Start Events Coronavirus-Auswirkungen: Gamescom Asia 2020 abgesagt (Update)

Coronavirus-Auswirkungen: Gamescom Asia 2020 abgesagt (Update)

Immer mehr Aussteller verzichten aus Coronavirus-Sorgen auf eine GDC-2020-Teilnahme (Foto: GDC)
Immer mehr Aussteller verzichten aus Coronavirus-Sorgen auf eine GDC-2020-Teilnahme (Foto: GDC)

Rund um den Erdball besteht weiterhin die Sorge vor einer Coronavirus-Ausbreitung. Was bedeutet dies für Spiele-Messen, Konferenzen und Events?

Die E3 2020? Abgesagt. Fußball-Europameisterschaft und Olympia? Verschoben auf 2021. Das Finale der Intel Extreme Masters Katowice 2020? Vor leeren Rängen.

Eine Veranstaltung nach der anderen fällt derzeit der Sorge um die globale Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) zum Opfer oder wird verschoben. Bis Ende August gilt ein bundesweites Verbot von Großveranstaltungen (Details). Ab September liegt es in den Händen der Bundesländer, ob und unter welchen Voraussetzungen Kongresse und Messen stattfinden können (Details).

Gerade mit Blick auf Reiseplanung und Hotelbuchung stellt sich derzeit zwangsläufig die Frage, ob terminlich weiter entfernte Messen, Konferenzen und Events wie geplant durchgeführt werden (können) oder nicht. Die nachfolgende Auflistung gibt einen Überblick über wichtige Großveranstaltungen mit überregionaler Bedeutung. Bitte beachten Sie, dass sich die Gemengelage jederzeit ändern kann – die Informationen werden dann umgehend aktualisiert.

Stand: Mittwoch, 10. Juni 2020 – Update: Die für Oktober geplante Gamescom Asia 2020 in Singapur findet nicht statt – Details

Bis 31. August dürfen keine Großveranstaltungen in Deutschland durchgeführt werden - davon auch betroffen: die Gamescom 2020 (Stand: 10.6.2020)
Bis 31. August dürfen keine Großveranstaltungen in Deutschland durchgeführt werden – davon auch betroffen: die Gamescom 2020 (Stand: 10.6.2020)

Coronavirus-Auswirkungen: Diese Games-Veranstaltungen finden (nicht) statt

GDC – Game Developers Conference 2020 (16.-20. März), San Francisco (USA)

Abgesagt
Update vom 20. März 2020: Die Veranstalter planen für den 4. bis 6. August eine „GDC Summer 2020“. Austragungsort ist abermals das Moscone Center in San Francisco.

Update vom 28. Februar 2020: Die Veranstaltung wurde am Freitagabend offiziell abgesagt. Offiziell handelt es sich um eine „Verschiebung“ in die Sommermonate, wobei unklar bleibt, was genau zu welchem Zeitpunkt in welchem Umfang verschoben werden soll.

Hamburg Mobile Summit (2. April)

Abgesagt
Der erstmals geplante Hamburg Mobile Summit wird nicht stattfinden: Deutschland sei mit derzeit knapp 190 Fällen neben Italien europaweit am stärksten vom Coronavirus betroffen – Experten rechnen mit einer Erhöhung der Fallzahlen. Vor diesem Hintergrund sei es nicht möglich, eine internationale Konferenz auszurichten. Im Interesse von Ausstellern, Teilnehmern und Sponsoren haben sich die Veranstalter zu einer Verschiebung entschlossen. Ein neuer Termin soll zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Didacta 2020 (24.-28. März), Stuttgart

Abgesagt

PUBG Global Series 2020 (10.-12. April), Berlin

Abgesagt (Details)

Soll trotz Covid-19-Sorgen wie geplant statt finden: die Games Week Berlin 2020 (Foto: Grzegorz Karkoszka)
Soll trotz Covid-19-Sorgen wie geplant statt finden: die Games Week Berlin 2020 (Foto: Grzegorz Karkoszka)

Games Week Berlin 2020 (17.-25. April), Berlin

Abgesagt / Verschoben
Update vom 13. März 2020: Die Entwicklerkonferenz Quo Vadis, das Matchmaking Dinner, die Womenize!-Konferenz und der German Esports Summit finden nicht im April statt. Stattdessen kooperieren die Ausrichter mit der Endverbrauchermesse EGX Berlin 2020, die vom 29. bis 30. Oktober statt findet. Die EGX Berlin wird um zwei B2B-Tage erweitert. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, werden auf Wunsch aber auch erstattet. Das Games-Kultur-Festival A MAZE wurde auf Mitte Juli (22. bis 25.7.) verschoben. Das Gamefest entfällt komplett.

Update vom 10. März 2020: Zwar seien derzeit keine seriösen Vorhersagen mit Blick auf das Coronavirus machbar – dennoch „sieht es derzeit nicht allzu gut aus“. So steht es in einem Beitrag, der am heutigen Vormittag über die sozialen Medien der Games Week Berlin verbreitet wurde. „Die Meldungen über die weitere Verbreitung des Virus und die möglichen Auswirkungen auf Personen mit schwachem Immunsystem sind beunruhigend.“ Zur Verantwortung der Veranstalter gehöre es daher auch, nicht zu einer weiteren Verbreitung beizutragen. Die Vorbereitungen laufen dennoch weiter: Stand heute soll die Games Week Berlin stattfinden.

Update vom 9. März 2020: Auch nach der jüngsten Aufforderung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern vorerst abzusagen, wollen die Ausrichter der Games Week Berlin an der Durchführung festhalten. Begründet wird dies mit der „vergleichsweise geringen Größe“ der Einzel-Events wie der Quo Vadis, der Womenize oder der A.MAZE. Die gebuchten Veranstaltungsräume (u. a. Kulturbrauerei) seien groß genug, um Gedränge zu verhindern. Zusätzliche Reinigungs-Teams sollen sich um die regelmäßige Desinfizierung von Handläufen, Türklinken und Aufzügen kümmern. Die Teilnehmer sollen auf Umarmungen und Händeschütteln verzichten.

Update vom 2. März 2020: Laut Veranstalter Booster Space gibt es derzeit keine Pläne für eine Absage der Veranstaltungswoche, zu der unter anderem das Kultur-Festival A.MAZE und die Entwicklerkonferenz Quo Vadis gehört. Das Organisations-Team hält sich allerdings alle Optionen offen: Sollte es zu einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus kommen, sei man auch auf eine mögliche Verschiebung vorbereitet. In diesem Fall würden die Tickets ihre Gültigkeit behalten.

Gamefest 2020 (17.-19. April), Berlin

Abgesagt

Quo Vadis 2020 (20./21. April), Berlin

Abgesagt / Verschoben
Update vom 13. März 2020: Die Entwicklerkonferenz findet nun im Umfeld der EGX Berlin 2020 (29.-30.10.) statt.

Womenize! Games & Tech (21. April), Berlin

Abgesagt / Verschoben
Update vom 13. März 2020: Die Konferenz findet nun im Umfeld der EGX Berlin 2020 (29.-30.10.) statt.

A.MAZE 2020 (22.-25. April), Berlin

Abgesagt / Verschoben
Update vom 13. März 2020: Das Kulturfestival wird auf den 22. bis 25. Juli verschoben.

German Esports Summit 2020 (22. April), Berlin

Verschoben
Update vom 13. März 2020: Ursprünglich sollte die Fachkonferenz des E-Sport-Bund (ESBD) im Rahmen der Games Week Berlin stattfinden. Unabhängig vom Coronavirus wurde das Event bereits auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Konferenz findet nun im Umfeld der EGX Berlin 2020 (29.-30.10.) statt.

Deutscher Computerspielpreis (27. April), München

Abgesagt (Details)

Update vom 20. März 2020: Die DCP-Gala wird zum Geisterspiel. Anstelle einer glamourösen Live-Veranstaltung mit 700 Gästen und prominenten politischen Gästen (darunter Bayerns Ministerpräsident Markus Söder) soll es eine via Livestream übertragene Verleihung in Form einer „Digital-Gala“ geben. Die Veranstaltung im Löwenbräukeller findet nicht statt.

Update vom 10. März 2020: Auf GamesWirtschaft-Anfrage haben die Veranstalter des Deutschen Computerspielpreises ihre Zuversicht bekräftigt, dass die Verleihung wie geplant am 27. April in München stattfinden wird. Die aktuellen Entwicklungen würden aber im Blick behalten.

Laut Medienberichten wird das bayerische Kabinett heute ein Verbot für Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern erlassen. Davon betroffen sind insbesondere Messen und Sport-Events, aber voraussichtlich auch Konferenzen, Volksfeste und gesellschaftliche Großereignisse. Die Maßnahme ist zunächst befristet bis zum Karfreitag, also 10. April 2020 (Beitrag wird aktualisiert).

DCP-Austragungsort ist der Löwenbräukeller in München. Für Galas ist dort ein Fassungsvermögen von 700 Personen vorgesehen – inklusive Technik, Gastronomie, Security und Presse wird die Personenzahl aber deutlich höher liegen. Zur Veranstaltung werden prominente Bundes- und Landespolitiker wie Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Staatsministerin Dorothee Bär (CSU) erwartet. Für die Moderation wurden Barbara Schöneberger und Nino Kerl gebucht.

Für eigene Veranstaltungen wie das Starkbierfest haben die Betreiber des Löwenbräukellers ein „Händeschüttelverbot“ erlassen. Außerdem sind die Gäste verpflichtet, die Hände gründlich zu desinfizieren. Die Mitarbeiter müssen zudem schriftlich zusichern, dass sie sich zuvor nicht in Risikogebieten aufgehalten haben und keinen Kontakt zu erkrankten Personen hatten. Auf Anfrage teilt die Betreibergesellschaft mit, dass seitens der Behörden bislang keine Verschärfung der Auflagen erfolgte.

Reboot Develop Blue (23. bis 25. April), Dubrovnik (Kroatien)

Abgesagt
Update vom 17. März 2020: Die Reboot Develop Blue wurde abgesagt.

Update vom 15. März 2020: Nach Rücksprache mit den den örtlichen Behörden haben die Veranstalter klargestellt, dass die Entwicklerkonferenz wie geplant vonstatten gehen soll. Vorgesehen sind zusätzliche Gesundheitsvorkehrungen und Teilnehmer-Checks.

Nordicgame (27.-29. April), Malmö (Schweden)

Findet statt

TwitchCon Europe 2020 (2.-3. Mai), Amsterdam (Niederlande)

Abgesagt
„Zu behaupten, dass wir enttäuscht seien, ist eine massive Untertreibung“: Mit diesen Worten gibt die Amazon-Tochter Twitch die Absage der TwitchCon Europe bekannt. Grund ist – natürlich – die anhaltende Ausbreitung des Coronavirus. Das jährliche Gipfeltreffen zwischen Twitch-Streamern und -Community (fand 2019 in Berlin statt) war für Anfang Mai in Amsterdam geplant. Die Tickets würden vollständig erstattet – auch Hotelbuchungen aus dem Twitch-Kontingent können kostenlos storniert werden.

German Dev Days 2020 (19.-21 Mai), Frankfurt

Abgesagt
Update vom 11. März 2020: Die German Dev Days 2020 finden nicht statt. Bislang erworbene Business-Tickets werden erstattet. Weiterhin möglich ist allerdings die Einreichung von Beiträgen für den mit 10.000 Euro dotierten GDD Award.

DoKomi (23.-24. Mai), Düsseldorf

Verschoben
Die laut Eigenwerbung „größte Anime und Japan Expo“ in Deutschland findet nicht wie geplant im Mai statt. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Düsseldorf und der Messegesellschaft wurde die Entscheidung getroffen, die DoKomi 2020 auf den Herbst zu verschoben – genauer auf den 12. bis 13. September 2020. Bereits gekaufte Tickets gelten auch für den neuen Termin. Wem die Teilnahme nicht möglich ist, der kann sein Ticket im Zeitraum vom 15. bis April 2020 via Formular stornieren (wird per Mail zugesandt). Weitere Fragen beantwortet dieses FAQ.

E3 2020 – Electronic Entertainment Expo (9.-11. Juni), Los Angeles (USA)

Abgesagt
Update vom 11. März 2020: Die Vorabmeldungen haben sich bestätigt: Die E3 findet nicht statt – zum ersten Mal in der 25jährigen Historie der langjährigen Weltleitmesse. Das hat der amerikanische Games-Verband ESA heute bekannt gegeben.

Update vom 5. März 2020: Ungeachtet des ausgerufenen Notstands in Kalifornien gehen die Planungen für die E3 2020 weiter. Das hat der veranstaltende US-Branchenverband ESA bekannt gegeben – weitere Infos

Gamevention (19.-21. Juni 2020), Hamburg

Findet digital statt
Die Gamevention 2020 wurde zunächst abgesagt. Anstelle einer Vor-Ort-Veranstaltung in den Hamburger Messehallen wird es einen Livestream geben.

ESL One Cologne (10.-12. Juli), Köln

Findet digital statt – verschoben auf August (Details)

Global Masters (17.-19. Juli), Gelsenkirchen

Abgesagt

Devcom 2020 (22.-24. August), Köln

Findet digital statt (Details)
Mit Blick auf Hotelbuchungen beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Gamescom Opening Night Live (24. August), Köln

Findet digital statt (Details)

Gamescom 2020 (25.-29. August), Köln

Findet digital statt (Details)

Update vom 22. April 2020: Verband und KoelnMesse haben weitere Details zur virtuellen Ausgabe der Gamescom bekannt gegeben. Einen Überblick finden Sie hier, ein Interview mit den Gamescom-Ausrichtern gibt es hier und Details zur Teilnahme haben wir an dieser Stelle zusammengefasst.

Update vom 16. April 2020: Das bis 31. August geltende Großveranstaltungs-Verbot in ganz Deutschland hat massive Auswirkungen auf die Gamescom 2020 und deren Rahmenprogramm. Auf dem Kölner Messegelände werden keine Veranstaltungen durchgeführt. Stattdessen sind digitale Ableger geplant, deren Details in den kommenden Wochen umrissen werden sollen. Fest steht: Wer ein Ticket erworben hat (egal ob Gamescom oder Devcom, egal ob Privatbesucher oder Fachbesucher), erhält sein Geld in vollem Umfang zurück. Die KoelnMesse wird auf die Karten-Besitzer zugehen.

Update vom 20. März 2020: Die KoelnMesse hat bekräftigt, dass die Vorbereitungen wie geplant weiterlaufen: „Wir werden alle Entscheidungen für oder gegen eine Durchführung so früh wie möglich treffen und selbstverständlich alle Beteiligten unverzüglich informieren.“ Zunächst bis Ende Juni 2020 werden auf dem Kölner Messegelände keine Messen und Konferenzen stattfinden.

Update vom 11. März 2020: Nahezu zeitgleich mit der E3-Absage hat heute der Kartenvorverkauf für die Gamescom 2020 (25.-29. August) in Köln begonnen. Die Ausrichter – KoelnMesse und Branchenverband Game – bekräftigen gleichzeitig, dass die Vorbereitungen wie geplant voranschreiten. Zum Schutz von Besuchern, Ausstellern und Belegschaft sollen die Reinigungs- und Desinfektions-Maßnahmen intensiviert werden – für Notfälle werden Ärzte-Teams und Sanitäter bereitstehen.

Mit Blick auf Hotelbuchungen beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Gamescom Congress 2020, Köln

Findet digital statt (Details)
Mit Blick auf Hotelbuchungen beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here