Start Gamescom KoelnMesse: „Nach heutigem Stand wird die Gamescom stattfinden“ (Update)

KoelnMesse: „Nach heutigem Stand wird die Gamescom stattfinden“ (Update)

Seit 12 Jahren Gamescom-Standort: die KoelnMesse in Köln-Deutz (Foto: GamesWirtschaft)
Seit 12 Jahren Gamescom-Standort: die KoelnMesse in Köln-Deutz (Foto: GamesWirtschaft)

Wie gut ist die KoelnMesse auf die Coronavirus-Situation vorbereitet? Und welche Maßnahmen ergreift die Messegesellschaft mit Blick auf die Gamescom 2020?

Update vom 19. März 2020: In der zurückliegenden Woche hat sich die Coronavirus-Lage sowohl in Deutschland als auch in vielen anderen Ländern dramatisch zugespitzt. Die Politik reagiert mit flächendeckenden Ladenschließungen, regionalen Ausgangssperren und einem Verbot von Großveranstaltungen. Gestern hat die KoelnMesse angekündigt, dass bis mindestens Juni 2020 keine Messen und Konferenzen auf dem Kölner Messegelände stattfinden werden.

Nach eigenen Angaben mehren sich die Anfragen beim Gamescom-Veranstalter mit Blick auf eine potenzielle Coronavirus-Gefährdung von Ausstellern und Besuchern. Die behördlichen Maßnahmen und Vorgaben würden derzeit beinahe täglich angepasst – die zeitliche Befristung aller Maßnahmen sei daher aktuell nicht absehbar.

Dennoch würden die Vorbereitungen für die Gamescom zum geplanten Zeitpunkt „mit Augenmaß fortgesetzt“. Die Lage werde permanent neu bewertet. Aus Köln heißt es dazu: „Wir werden alle Entscheidungen für oder gegen eine Durchführung so früh wie möglich treffen und selbstverständlich alle Beteiligten unverzüglich informieren.“

Update vom 16. März 2020: Die KoelnMesse hat sich heute mit einer Stellungnahme an die Gamescom-Community gewandt. Demnach gäbe es derzeit viele Anfragen, inwieweit das Coronavirus die Durchführung der Gamescom bedroht. Die Veranstalter nehmen dieses Thema nach eigenem Bekunden sehr ernst – die Gesundheit von Besuchern und Partnern habe Priorität. 

Mit Datum vom 10. März hat die Stadt Köln alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern verboten – vorerst bis 10. April 2020, also Karfreitag. Da die Gamescom erst Ende August stattfindet, sei die Messe davon (noch) nicht betroffen. Dennoch werde man Anordnungen der Behörden tagtäglich beobachten und bewerten. Die Vorbereitungen für die Gamescom 2020 laufen mit unveränderter Geschwindigkeit weiter.

Sollte die Gamescom von der KoelnMesse abgesagt oder verschoben werden, erfolgt eine automatische Erstattung des Ticket-Kaufpreises. Gutschein-Codes könnten ihr Gültigkeit vorübergehend verlieren und erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktiviert werden.

Meldung vom 16. März 2020: In fünf Monaten beginnen auf dem Kölner Messegelände die Aufbauarbeiten für die Gamescom 2020 – noch viel Zeit, möchte man meinen. Doch mit jeder Stunde und jedem Tag, an dem sich die globale Coronavirus-Situation verschärft, wachsen bei Ausstellern und Besuchern natürlich auch die Sorgen, dass dieser Zeitraum womöglich nicht reichen könnte, um eine der größten Publikumsmessen des Landes samt üppigem Konferenz- und Rahmenprogramm durchzuführen.

Branchenverband und KoelnMesse sind indes optimistisch, dass die Gamescom auch in diesem Jahr stattfinden kann. Offensichtlichster Beleg: Am Donnerstag (12. März) startete der offizielle Ticketvorverkauf für Privatbesucher- und Fachbesucher-Karten. Damit einher geht die derzeit obligatorische Botschaft ungefähr aller Messe- und Event-Veranstalter, die Gesundheit der Teilnehmer stünde selbstverständlich an erster Stelle.

 

Wie sich die Situation für die KoelnMesse darstellt und wie die städtische Messegesellschaft mit der Coronavirus-Herausforderung umgeht, hat das Unternehmen auf GamesWirtschaft-Anfrage erläutert.

KoelnMesse nicht gegen Coronavirus-Ausfälle versichert

GamesWirtschaft: Wie wirkt sich die globale Coronavirus-Situation auf das laufende Messegeschäft der KoelnMesse aus?

In Köln haben wir bereits drei KoelnMesse-Veranstaltungen von März und April 2020 verschoben: die Internationale Eisenwarenmesse, die h+h cologne und die Art Cologne. Auch einige Gastveranstaltungen sowie einige unserer KoelnMesse-Auslandsveranstaltungen wurden verschoben beziehungsweise abgesagt.

Mit Blick auf die Gamescom und alle weiteren in Köln geplanten Messen sind wir in ständigem Kontakt mit unseren Kunden. Für uns steht die Gesundheit aller Messeteilnehmer, Kunden, Partner und unserer Mitarbeiter an erster Stelle. Wir werden zu jeder einzelnen Veranstaltung die neuen jeweils aktuellen Vorgaben der Bundes- und Landesregierung bezüglich Großveranstaltungen berücksichtigen und wie bisher unsere Entscheidungen nach sorgfältiger Abwägung treffen.

Die Vorbereitungen für die Gamescom für den festgelegten Termin laufen weiter. Nach heutigem Stand der Dinge wird sie stattfinden.

Gamescom 2020 Termin: Die Messe startet am 25. August 2020 und endet am 29. August 2020 (Änderungen vorbehalten, Stand: 26.8.19)
Gamescom 2020 Termin: Die Messe startet am 25. August 2020 und endet am 29. August 2020 (Änderungen vorbehalten, Stand: 26.8.19)

Welche Gründe sprechen dafür, dass kurzfristig – also zwischen März und Mai – auf dem Kölner Gelände überhaupt Messen und Events regulär stattfinden können?

Die Stadt Köln hat am 10. März 2020 auf Basis des Erlasses der NRW-Landesregierung vom selben Tag alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bis einschließlich 10. April 2020 untersagt.

Aktuell betrifft dieses Verbot keine KoelnMesse-Veranstaltungen, da nach der Verschiebung von drei eigenen und drei Gastveranstaltungen bereits bis Mitte April am Standort Köln keine Messen stattfinden werden.

Die Planungen, Vorbereitungen und Investitionen bezüglich der Gamescom-Messestände sind in vollem Gange. Was geschieht veranstalterseitig, um bestehenden oder potenziellen Gamescom-Ausstellern die Sorge mit Blick auf eine potenzielle Absage oder Verschiebung zu nehmen?

Wir stehen im engen Austausch mit unseren Ausstellern und allen Messeteilnehmern, denn deren Gesundheit steht an erster Stelle. Bei einer Absage seitens der KoelnMesse aufgrund des Corona-Virus bekommen die Aussteller 100 Prozent der Zahlungen an die KoelnMesse zurückerstattet.

Wird eine Messe seitens der KoelnMesse auf ein späteres Datum verschoben, so behalten bestehende Verträge mit Ausstellern auch für den neuen Messetermin ihre Gültigkeit.

Aussteller, die an der nächsten Veranstaltung nicht teilnehmen wollen/können, haben dann nach offizieller Bekanntgabe der Verschiebung 14 Tage Zeit den bestehenden Vertrag zu kündigen und erhalten 100 Prozent ihrer Zahlungen an die KoelnMesse zurück.

Die größten Messen in Deutschland 2019: Die Gamescom 2019 beendet das Messejahr auf Platz 5 (Stand: 9.12.2019)
Die größten Messen in Deutschland 2019: Die Gamescom 2019 beendet das Messejahr auf Platz 5 (Stand: 9.12.2019)

KoelnMesse: Krisenstab der Stadt Köln entscheidet über Gamescom-Durchführung

Nordrhein-Westfalen und Köln gehören zur Stunde zu den besonders Covid-19-betroffenen Regionen in Deutschland. Welche konkreten Maßnahmen ergreift die KoelnMesse für Mitarbeiter und Geschäftspartner?

Auf unserem Messegelände stellen wir sinnvolle Prophylaxe-Maßnahmen bereit und klären unsere Kunden entsprechend auf. In den sanitären Örtlichkeiten und an zentralen Stellen des Messegeländes stellen wir zusätzliche Spender mit Desinfektionsmittel bereit.

Stark frequentierte Geländebereiche werden außerdem mit erhöhter Frequenz gereinigt. Qualifizierte Ärzte und Rettungsassistenten in unseren Sanitätsstationen sind auf mögliche Verdachtsfälle vorbereitet und stehen vor Ort bei Rückfragen zur Verfügung.

Sollte während der Veranstaltung ein Verdachtsfall auftreten, sind auf dem Messegelände alle räumlichen und organisatorischen Vorkehrungen getroffen, um sofortige Abhilfemaßnahmen zu ergreifen.

Übersicht: Diese Games- und Tech-Events sollen trotz Coronavirus-Sorgen stattfinden (Stand: 13.3.2020 / 12 Uhr)
Übersicht: Diese Games- und Tech-Events sollen trotz Coronavirus-Sorgen stattfinden (Stand: 13.3.2020 / 12 Uhr)

Teil des Risiko-Managements ist mutmaßlich auch die Bewertung der Wahrscheinlichkeit einer Gamescom-Absage. Was stimmt Sie zuversichtlich, dass die Messe wie geplant im August stattfinden kann? Wer trifft die letztliche Entscheidung – Vorstand? Aufsichtsrat? Land? Stadt? Verband?

Verantwortliche Instanz ist der Krisenstab der Stadt Köln, mit denen sich die Geschäftsführung der KoelnMesse in allen Fällen berät und abstimmt. So auch permanent mit Blick auf die Gamescom. Wir werden alle Entscheidungen so früh wie möglich treffen. Nach heutigem Stand wird die Gamescom stattfinden.

Selbstverständlich hat die KoelnMesse übliche Betriebsunterbrechungsversicherungen. Der jetzt vorliegende Fall wird jedoch von solchen Versicherungen nicht abgedeckt.

Zur Gamescom Asia in Singapur werden 30.000 Besucher erwartet. Wie gestaltet sich derzeit die Buchungs-Situation?

Der Ticketverkauf für die Gamescom Asia hat noch nicht begonnen, er wird voraussichtlich im Juli 2020 starten. Daher können wir zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Aussage dazu treffen, ob die Messe, die erst in sieben Monaten stattfindet, noch von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen sein wird.


Ausführliche Informationen zur Gamescom 2020:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here