Start Gamescom Gamescom Aussteller 2020: Wer dabei ist – und wer nicht (Update)

Gamescom Aussteller 2020: Wer dabei ist – und wer nicht (Update)

"Breaking Bad"-Star Giancarlo Esposito spielt die Rolle des "Far Cry 6"-Schurken (Abbildung: Ubisoft)

Sechs Wochen vor dem Start stehen die ersten Gamescom-Aussteller 2020 fest – Nintendo, Konami, Capcom und CD Projekt Red haben abgesagt.

Im Schnitt nur alle sechs bis sieben Jahre gibt es eine neue Konsolen-Generation – und ausgerechnet in dieser Saison macht Corona den Gamescom-Fans einen Strich durch die Rechnung. Wie sich der DualSense-Controller der PlayStation 5 anfühlt und wie Spiele auf der Xbox Series X live und in Farbe aussehen – all das wird sich im Lauf der Gamescom 2020 nur per Livestream erahnen lassen.

Denn einen Messebetrieb auf dem Kölner Gamescom-Gelände wird es in diesem Jahr nicht geben – aus Gründen. Stattdessen verlagern sich Spiele-Präsentationen und -Ankündigungen ins Netz.

Immerhin: Zumindest Microsoft gehört zu jenen Ausstellern, die ihre Teilnahme an der „virtuellen“ Gamescom 2020 zum jetzigen Zeitpunkt fest zugesagt haben. Die „Neue Konsolengeneration“ ist folgerichtig auch eines der beiden Trend-Themen der Gamescom 2020, neben „Games machen Schule“.

Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Spielend in die Zukunft“.

Gamescom Aussteller 2020: Diese Publisher und Studios sind dabei

Zwar ist diese Liste der Gamescom Aussteller 2020 noch vorläufig und damit dem Vernehmen nach noch nicht ganz vollständig – auffällig ist jedoch, dass viele große Namen wie beispielsweise Square Enix („Marvel’s Avengers“) oder Warner („Suicide Squad“) fehlen. Das belegt ein Abgleich mit der „Frühbucher“-Liste vom 5. März 2020 – also unmittelbar vor dem Corona-Lockdown.

Gamescom 2020: Diese Spielehersteller haben abgesagt

Gegenüber GamesWirtschaft haben unter anderem folgende Unternehmen bestätigt, dass sie definitiv nicht an der digitalen Gamescom 2020 teilnehmen:

  • Capcom („Resident Evil 8: Village“)
  • CD Projekt Red („Cyberpunk 2077“)
  • Konami („PES 2021“)
  • Nintendo of Europe („Metroid Prime 4“)
  • THQ Nordic („Biomutant“)

Gleiches gilt für Plattform-Betreiber wie Twitch, Google (YouTube, Stadia), Epic Games, Facebook sowie eine lange Liste an Hardware-Herstellern. Zum Teil sind hersteller-eigene Ersatzformate im Gamescom-Umfeld geplant.

"FIFA 21"-Hersteller Electronic Arts ist bestätigter Gamescom Aussteller 2020 (Abbildung: EA)
„FIFA 21“-Hersteller Electronic Arts ist bestätigter Gamescom Aussteller 2020 (Abbildung: EA)

PlayStation-5-Hersteller Sony Interactive gibt traditionell erst im August bekannt, ob und in welchem Umfang eine Gamescom-Teilnahme erfolgt. Unabhängig davon werden Dritt-Publisher wie Activision, Ubisoft oder Electronic Arts hinreichend PlayStation-5- und Xbox-Series-X-Material zeigen und ankündigen.

Ein Großteil der Gamescom-Neuigkeiten wird mutmaßlich bereits am ersten ‚Messe-Tag‘ während der Eröffnungs-Show „Gamescom Opening Night Live“ abgefeuert. In den Folgetagen finden deutsch- und englischsprachige Livestreams statt – Interviews, Trailer, Präsentationen.


Immer freitags, immer kostenlos: Jetzt GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!

Livestreams, Shows, Uhrzeiten: Der vorläufige Zeitplan der virtuellen Gamescom 2020 (Stand: 9. Juli 2020)
Livestreams, Shows, Uhrzeiten: Der vorläufige Zeitplan der virtuellen Gamescom 2020 (Stand: 9. Juli 2020)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here