Start Marketing & PR Call of Duty: Black Ops – Cold War: Activision-Shooter erscheint am 13.11.

Call of Duty: Black Ops – Cold War: Activision-Shooter erscheint am 13.11.

"Call of Duty: Black Ops - Cold War" erscheint im Herbst 2020 (Abbildung: Activision)

Activision hat den Termin für „Call of Duty: Black Ops – Cold War“ festgelegt: Der Blockbuster kommt am 13. November 2020 auf den Markt.

Das „angespannte geopolitische Universum der frühen 1980er-Jahre“ bildet die Kulisse für „Call of Duty: Black Ops – Cold War“. Das Spiel startet 1968 und schließt an das Ur-„Black Ops“ aus dem Jahr 2010 an, das mit der Invasion auf Kuba 1961 begann und mit dem Mord an Kennedy im November 1963 endete. In der Fortsetzung sind Einsätze in Ost-Berlin, in Vietnam, in Moskau und in der Türkei vorgesehen.

Der Ego-Shooter erscheint weltweit am 13. November für PlayStation 4, Xbox One sowie PC (Battle.Net). Die Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X folgen mit dezenter Verzögerung – nämlich zum Zeitpunkt der Markteinführung der jeweiligen Konsole.

Was gleichzeitig bedeutet: Sowohl Xbox Series X als auch PlayStation 5 kommen erst nach dem 16. November auf den Markt.

Entwickelt wird das Spiel in einer Co-Produktion zwischen Treyarch und Raven Software.

Besonderheit: „Call of Duty: Black Ops – Cold War“ unterstützt sogenanntes Crossplay zwischen der aktuellen Konsolen-Generation (PlayStation 4, Xbox One) und deren Nachfolgern PlayStation 5 und Xbox Series X – inklusive plattformübergreifender Fortschritte in allen Modi. Dadurch will Activision den nahtlosen Übergang der Spieler auf künftige Konsolen-Systeme sicherstellen. Mittels kostenpflichtigem Battle Pass und Gratis-Updates werden die Spieler mit weiteren Inhalten, Karten und Modi versorgt.

Vorbesteller der digitalen Versionen werden mit Belohnungen gelockt, die unter anderem im Battle-Royale-Hit „Call of Duty: Warzone“ und „Call of Duty: Modern Warfare“ eingesetzt werden können. Außerdem dürfen diese Kunden vorab an einer Multiplayer-Beta teilnehmen.

Für den 9. September hat Activision erste Details zum Multiplayer-Modus angekündigt.

„Call of Duty: Black Ops – Cold War“ ist einer jener Titel, die im Rahmen der Gamescom-Eröffnungs-Show „Opening Night Live“ (Donnerstag, 27.8., ab 20 Uhr) präsentiert werden.

Call of Duty: Black Ops – Cold War angekündigt (Meldung vom 20.8.2020)

Am Tag vor der Gamescom-Eröffnung will Activision erste Details zu „Call of Duty: Black Ops – Cold War“ veröffentlichen.

Mit einem „Teaser-Trailer“ hat Activision die kommende Folge der Shooter-Reihe „Call of Duty“ angekündigt – Titel: „Call of Duty: Black Ops – Cold War“. Das Spiel steht unter dem Motto: „Know Your History“ (dt. „Kenne deine Geschichte“).

Wie anhand des Untertitels unschwer zu erraten, spielt „Cold War“ zur Zeit des Kalten Kriegs zwischen den USA samt NATO und der Sowjetunion inklusive Warschauer Pakt bis hinein die späten 80er Jahre. Die Kulisse ist somit vorgezeichnet: Spionage, Sabotage, Geheimdienste, atomares Wettrüsten, Krisen rund um den Erdball.

Die „Black Ops“-Reihe besteht bislang aus vier Folgen, die jüngste Ausgabe erschien im Oktober 2018. „Call of Duty: Black Ops – Cold War“ ist also so gesehen „Call of Duty: Black Ops 5“. Traditionell lässt Activision die hauseigenenen Entwickler-Teams mit Blick auf die Zuständigkeit rotieren: Diesmal sind Treyarch und Raven Software an der Reihe.

Weitere Informationen sind für die kommende Woche zu erwarten: Am 26. August – einen Tag vor dem Start der digitalen Gamescom 2020 – soll es weitere Informationen und voraussichtlich auch erste Spielszenen geben.

Zum Veröffentlichungstermin und den bedienten Plattform macht Activision noch keine Angaben. Als gesetzt gelten PC, PlayStation 4 und Xbox One – inwieweit die im November erscheinenden Spielkonsolen PlayStation 5 und Xbox Series X direkt im „Launch-Fenster“ bedient werden, ist noch unklar.

Die „Call of Duty“-Serie gehört durchgängig zu den meistverkauften PC- und Konsolen-Spielen jedes Spielejahrgangs.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here