Start Gamescom Gamescom 2020 sendet Inhalte via Twitch, YouTube und TikTok

Gamescom 2020 sendet Inhalte via Twitch, YouTube und TikTok

Das Programm der Gamescom 2020 wird unter anderem bei YouTube, Twitch und TikTok übertragen.
Das Programm der Gamescom 2020 wird unter anderem bei YouTube, Twitch und TikTok übertragen.

Das Programm der Gamescom 2020 wird bei den marktführenden Video-Plattformen ausgestrahlt: YouTube, Twitch und TikTok sind offizielle Partner.

Gerade eine virtuelle Videospiele-Messe ist nur so gut wie die Inhalte, die sie zu bieten hat – und natürlich die Reichweite jener Kanäle, auf denen diese Inhalte zu besichtigen sind.

22.100 Fans haben den offiziellen Gamescom-YouTube-Kanal abonniert, bei Twitch sind es 35.000 Follower. Da ist noch Luft nach oben – deshalb haben die Veranstalter der Gamescom 2020 (27. bis 30. August 2020) Kooperationen mit Spieleherstellern, Medienhäusern, Agenturen und Plattformen geschmiedet.

  • In Zusammenarbeit mit angemeldeten Spieleherstellern werden YouTuber, Twitch-Streamer und weitere Influencer eigene Show-Formate und Letsplays produzieren. Im deutschsprachigen Raum übernehmen diese Aufgabe zwei eigens gebildete Allianzen: Gamevasion (Rocket Beans TV, Instinct3 und Freaks 4U Gaming) sowie Social Gaming Days (2nd Wave, Flow:Fwd, Webedia/Allyance).
  • Publisher wie Ubisoft, Electronic Arts, Activision Blizzard, Microsoft und Bethesda sowie Dutzende kleiner und mittelgroßer Entwickler werden auf der Gamescom Neuheiten präsentieren (vorläufige Liste). Nicht dabei sind unter anderem Nintendo, THQ Nordic, Capcom und CD Projekt Red.
  • Die PC-Spiele-Download-Plattform Steam bietet im Gamescom-Zeitraum spielbare Demos an und lockt mit speziellen Gamescom-Angeboten und -Rabatten.
  • Twitch, YouTube und TikTok sind offizielle Gamescom-„Partner“ – was das konkret in der Praxis bedeutet, geht aus der Ankündigung nicht hervor. Auf Anfrage teilt die KoelnMesse mit, dass dazu unter anderem „besondere Platzierungen von Gamescom-Inhalten“ sowie „spezielle Aktionen mit Gamescom-Branding“ gehören.

Der Game-Verband als Mitveranstalter spricht „vom größten Digital-Angebot zur Gamescom, das es je gab“. Game-Geschäftsführer Felix Falk ist sich sicher: „Es gibt in diesem Jahr kein Event der internationalen Games-Branche, das mehr Aufmerksamkeit und Reichweite für Ankündigungen und News bietet.“

Weil alle Inhalte und Shows in Form kostenloser Online-Videos und Livestreams übertragen werden, ist in diesem Jahr kein gesondertes Gamescom-2020-Ticket erforderlich. Weitere Informationen zum Gamescom-Zeitplan finden Sie hier.

Das vorläufige Programm der Gamescom 2020 (Stand: 11.8.2020)
Das vorläufige Programm der Gamescom 2020 (Stand: 11.8.2020)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here