Start Gamescom Gamescom Congress 2020: Heiko Maas eröffnet Online-Konferenz (Update)

Gamescom Congress 2020: Heiko Maas eröffnet Online-Konferenz (Update)

Außenminister Heiko Maas eröffnet den Gamescom Congress 2020 (Foto: SPD Saar / Susie Knoll)
Außenminister Heiko Maas eröffnet den Gamescom Congress 2020 (Foto: SPD Saar / Susie Knoll)

Virtuelle Publikumsmesse trifft auf virtuelle Fachkonferenz: Der überwiegend deutschsprachige Gamescom Congress 2020 ist für den 28. August 2020 geplant.

Update vom 10. August 2020: Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) eröffnet den diesjährigen Gamescom Congress 2020, der am 28. August 2020 ebenso wie alle anderen Gamescom-Elemente als reine Online-Veranstaltung über die Bühne geht.

In Maas stellt sich Interview-Fragen zum Thema: „Games sind Vielfalt und Demokratie“ – die Aufzeichnung des halbstündigen Beitrags wird während des Gamescom Congress ausgestrahlt.

Um die Vorträge, Diskussionsrunden, Workshops und Livestreams des Gamescom Congress 2020 abzurufen, wird in diesem Jahr kein Ticket benötigt – alle Inhalte sind kostenfrei, für einzelne Programmpunkte ist allerdings eine Anmeldung erforderlich.

Schwerpunkt in diesem Jahr: „Digitales Lernen“. Ein erstes vorläufiges Programm ist auf der Website einsehbar.

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine politische Talk-Runde unter dem Motto „Debatt(l)e Royale“ geben. Wie schon im Vorjahr diskutieren SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil, FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg, Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner, Linken-Geschäftsführer Jörg Schindler – wer von der Union dazu stößt, ist noch offen.

Das vorläufige Programm der Gamescom 2020 (Stand: 11.8.2020)
Das vorläufige Programm der Gamescom 2020 (Stand: 11.8.2020)

Update vom 28. Juli 2020: Die geänderte Tagesreihenfolge der virtuellen Gamescom 2020 hat auch Auswirkungen auf den Gamescom Congress 2020: Die Online-Konferenz ist für Freitag, 28. August 2020, vorgesehen.

Das überwiegend deutschsprachige Programm ist in Kürze auf einer Unterseite des offiziellen Gamescom-Portals abrufbar. Die Diskussionsrunden, Vorträge und Interviews werden dann am 28. August via YouTube zugänglich gemacht, während Live-Workshops und Fragerunden per Zoom abgewickelt werden.

Für Konzept und Programm ist auch in diesem Jahr die Berliner Event-Agentur Booster Space (u. a. Games Week Berlin, Quo Vadis) verantwortlich.

Update vom 10. Juni 2020: Analog zur Gamescom 2020 soll auch der Gamescom Congress 2020 in rein digitaler Form stattfinden. Begründet wird die Entscheidung mit den anhaltenden Corona-Einschränkungen, die sich auch auf das Messe- und Konferenzgeschäft auswirken. Weitere Informationen wollen die Ausrichter (KoelnMesse, Branchenverband Game) in Kürze veröffentlichen.

Alle Details zum Ablauf und zu den Schwerpunkten der Gamescom 2020 finden Sie in diesem Beitrag.

Update vom 17. April 2020: Das in dieser Woche beschlossene Großveranstaltungsverbot hat Auswirkungen auf die Durchführung der Gamescom-Woche inklusive Gamescom Congress. Auf dem Kölner Messegelände werden keine Veranstaltungen stattfinden dürfen. In den kommenden Wochen soll sich klären, wie die digitalen Ersatz-Formate in der Praxis aussehen (Details und Hintergründe).

Meldung vom 15. April 2020: Unter normalen Umständen gäbe es keine Zweifel, dass sich am Mittwoch der diesjährigen Gamescom-Woche erneut über 800 Teilnehmer im Congress-Centrum Nord der KoelnMesse einfinden würden, um über gesellschaftliche und wirtschaftliche Impulse von Games zu diskutieren. Der gut besuchte Gamescom Congress gehört traditionell zu den Highlights im Rahmenprogramm der weltgrößten Spielemesse und findet 2020 zum zwölften Mal statt.

Nicht ausgeschlossen ist allerdings, dass der Gamescom Congress 2020 am 26. August 2020 ausschließlich in Form eines Online-Formats über die Bühne geht. Die Entscheidung fällt in vier Wochen: Mitte Mai wollen (und müssen) die Veranstalter gemeinsam mit den Behörden entscheiden, in welcher Form der Kongress auf dem Messegelände abgehalten werden kann. Gleiches gilt für die Gamescom 2020 als solche und die vorgelagerte Entwicklerkonferenz Devcom 2020. Hintergrund ist – natürlich – die Corona-Pandemie, die die Durchführung von Großveranstaltungen bis auf Weiteres unmöglich macht.

Bis einschließlich 31. Mai 2020 sucht das Organisations-Team des Gamescom Congress 2020 im Rahmen eines „Call for Papers“ nach Referenten und Themen aus den Bereichen Kultur, Pädagogik, Politik, Wirtschaft und Journalismus. Anders als bei der Devcom wird beim Publikum kein games-spezifisches Fachwissen vorausgesetzt. Die Einreichungen sind ab sofort über die offizielle Website möglich.

Weitere Informationen zur Gamescom 2020 finden Sie unter anderem in diesen Beiträgen:

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here