Start Gamescom Gamescom 2022 Aussteller: Wer dabei ist – und wer nicht (Update)

Gamescom 2022 Aussteller: Wer dabei ist – und wer nicht (Update)

Die Namen der ersten Gamescom 2022-Aussteller liegen vor (Foto: Fröhlich)
Die Namen der ersten Gamescom 2022-Aussteller liegen vor (Foto: Fröhlich)

In weniger als 60 Tagen entstehen die ersten Messestände der Gamescom 2022 – welche Aussteller bereits zugesagt haben.

Update vom 30. Juni 2022 (14 Uhr): Tagtäglich gibt es neue Ab- und Zusagen rund um die Gamescom 2022. Bereits frühzeitig gebucht haben die Landwirtschafts-Simulator-Macher von Giants Software, die sowohl im Endverbraucher- als auch im Fachbesucher-Bereich vertreten sind.

So ist die aktuelle Lage:

Bestätigte Gamescom-Aussteller:

  • Aerosoft
  • Assemble Entertainment
  • Bandai Namco Entertainment
  • Bundeswehr
  •  NEU  Daedalic Entertainment (The Lord of the Rings: Gollum)
  •  NEU  Giants Software (Details)
  • HandyGames
  • HyperX
  • Kalypso Media (Interview)
  • Koch Media
  • Level Infinite / Tencent Games (Interview)
  •  NEU  Razer
  • Red Bull
  • SEGA (Sonic Frontiers)
  • THQ Nordic (Interview)
  • Ubisoft (Details)

Nicht dabei:

  • 2K (WWE 2K, NBA 2K)
  • Activision Blizzard (Call of Duty: Modern Warfare 2, Diablo 4)
  • Alternate
  •  NEU  Corsair (nur Business Area)
  •  NEU  Meta (Facebook Gaming, Meta Quest)
  •  NEU  MSI (Details)
  • Nintendo (Switch, Splatoon 3)
  • Private Division (OlliOlli World, Rollerdrome, Hades)
  • Rockstar Games (Grand Theft Auto, Red Dead Redemption)
  • Sony Interactive (PlayStation 5, PSVR2, God of War Ragnarök)
  • Wargaming (World of Tanks, World of Warplanes)

Update vom 30. Juni 2022 (11:30 Uhr): Der Gehäuse-, Tastaturen-, Headset- und Gaming-PC-Anbieter Corsair samt der Marke Elgato ist nicht Teil der Entertainment Area. Das hat ein Unternehmenssprecher auf Anfrage bestätigt. Stattdessen werde man Meetingräume für PR und Sales in der Business Area betreiben.

Wörtlich heißt es: „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen und wir stehen nach wie vor zur Gamescom als solches. Für die Gamescom 2023 hoffen wir, wieder für unsere Community und Fans in der Entertainment Area präsent zu sein und an vergangene erfolgreiche Gamescom-Auftritte anknüpfen zu können.“


Update vom 30. Juni 2022 (9:30 Uhr): Der Gaming-PC- und -Zubehör-Spezialist Razer ist auf der Gamescom 2022 vertreten – und zwar in Halle 8, also als Nachbar von THQ Nordic. Auf Anfrage hat Razer bestätigt, in diesem Jahr einen Schwerpunkt beim Thema ‚E-Sport‘ setzen zu wollen – zum Beispiel mit der E-Sport-Maus Viper V2 Pro. Außerdem soll es eine Neuankündigung geben.

Ein Sprecher gegenüber GamesWirtschaft: „Wir sehen die Gamescom nach wie vor als die wichtigste Entertainment-Messe, um mit unseren Fans in Kontakt zu treten, ihnen unsere Produkte zu zeigen und wertvolles Feedback von ihnen einzuholen – getreu unserem Motto ‚For Gamers. By Gamers.‘. Nach mehr als zwei Jahren Pandemie freuen wir uns darauf.“


Update vom 29. Juni 2022 (10 Uhr): Wenige Stunden nach Schließung der Messehallen kommt The Lord of the Rings: Gollum in die Läden – da ergibt es natürlich Sinn, wenn Publisher Daedalic Entertainment das PC- und Konsolen-Spiel in Köln vorstellt. Das Action-Abenteuer wird am Daedalic-Stand im Endverbraucher-Bereich spielbar sein.


Update vom 28. Juni 2022 (17 Uhr): Wer sich für Gaming-PCs und Grafikkarten interessiert, kennt MSI: Der Hardware-Hersteller hatte zur Gamescom 2019 einen beeindruckenden Stand in Halle 10 aufgebaut. In diesem Jahr wird MSI Deutschland ausschließlich Geschäftspartner und Medien im Gamescom-Zeitraum außerhalb des Messegeländes empfangen.


Update vom 28. Juni 2022 (11:45 Uhr): Für die laufende Woche sind eine ganze Reihe spannender Aussteller-Zu- und Absagen zu erwarten. Jüngster Neuzugang ist der Gaming-Zubehör-Hersteller HyperX, der Influencer wie Casemiro, Dele, Unlost, Alphacast und Emzia gebucht hat.


Update vom 27. Juni 2022 (18 Uhr): Wenige Wochen vor Messestart hat Ubisoft als erster Publisher offiziell die Teilnahme angekündigt – bislang allerdings ohne Details zum konkreten Programm.


Update vom 27. Juni 2022 (17 Uhr): Meta – also der einstige Facebook-Konzern (Instagram, WhatsApp) – wird sich nicht an der Gamescom 2022 beteiligen, wie ein Sprecher auf Anfrage bestätigt hat.

Die Absage gilt sowohl für den Fachbesucher-Bereich als auch für die Entertainment Area. 2019 war das Unternehmen noch in beiden Messebereichen präsent. Mit Plattformen und Produkten wie Facebook Gaming und den Meta Quest-VR-Brillen (einst: Oculus) ist das Zuckerberg-Imperium eine der treibenden Kräfte mit Blick auf Metaverse-Konzepte.


Update vom 27. Juni 2022 (9 Uhr): Zu den wenigen bislang bestätigten Ausstellern zählt der Wiener Publisher THQ Nordic (Elex, Destory All Humans, Spellforce). Der Gamescom-Stand soll doppelt so groß ausfallen wie noch 2019 – mehr dazu im Interview.


Update vom 24. Juni 2022 (20 Uhr): Auch wenn bereits in sieben Wochen mit den Aufbauarbeiten in Köln begonnen wird: Nach wie vor gibt es keine (offiziellen) Auskünfte, ob Spielehersteller wie Electronic Arts, Ubisoft, Microsoft Xbox, Square Enix, Warner, Capcom oder Konami in diesem Jahr zu den Gamescom-Ausstellern zählen oder nicht.

Demzufolge ist auch noch völlig unklar, welche Neuheiten ab dem 24. August in der Entertainment Area präsentiert werden. Weder die Unternehmen selbst noch die Veranstalter wollten sich bislang zu den konkreten Gamescom-Plänen äußern.


Update vom 22. Juni 2022 (12 Uhr): Mit den vielschichtigen Gründen für die Absagen großer Gamescom-Aussteller beschäftigt sich unsere aktuelle Analyse.

Wir gehen davon aus, dass es noch in dieser Woche zu einer offiziellen Ankündigung kommen wird, welche Unternehmen sich an der Gamescom 2022 beteiligen. Daraus wird sich dann zwangsläufig ergeben, wer diesmal nicht dabei ist.


Update vom 21. Juni 2022 (18:30 Uhr): Wir wünschten, wir hätten positivere Nachrichten für alle Gamescom-Fans: Doch leider hat nach Nintendo der zweite der drei großen Konsolenhersteller abgesagt. Sony PlayStation wird in diesem Jahr erstmals nicht in Köln dabei sein, wie uns auf Anfrage bestätigt wurde.

Die vorläufige Austeller-Liste sieht somit folgendermaßen aus:

Bestätigt:

  • Aerosoft
  • Assemble Entertainment
  • Bandai Namco Entertainment
  • HandyGames
  • Kalypso Media
  • Koch Media
  • Level Infinite (Tencent Games)
  • SEGA
  • THQ Nordic (Interview)

Nicht dabei:

  • 2K (WWE 2K, NBA 2K)
  • Activision Blizzard (Call of Duty: Modern Warfare 2, Diablo 4)
  • Alternate
  • intendo (Switch, Splatoon 3)
  • Private Division (OlliOlli World, Rollerdrome, Hades)
  • Rockstar Games (Grand Theft Auto, Red Dead Redemption)
  • Sony Interactive (PlayStation 5, PSVR2, God of War Ragnarök)
  • Wargaming (World of Tanks, World of Warplanes)

Update vom 20. Juni 2022 (9:30 Uhr): In Ermangelung einer offiziellen Austeller-Liste müssen wir uns weiterhin mit einer händischen Abfrage und Erfassung behelfen. Immerhin gibt es einen weiteren Neuzugang, der via Twitter bestätigt wurde: Red Bull wird wie schon 2019 im Außenbereich hinter Halle 8 die Zelte aufschlagen – und zwar buchstäblich.

Der ‚Red Bull Gaming Ground‘ war zuletzt insbesondere Treffpunkt von Influencern, die sich im abgeriegelten „Creator Club“ vom Messetrubel erholten. Am Gamescom-Freitag fand 2019 an selber Stelle ein Gronkh-Meet & Greet statt – ob dies auch für 2022 gilt, ist offen.

Die vorläufige Aussteller-Liste finden Sie im unteren Bereich dieses Artikels. Der Aufbau auf dem Kölner Messegelände startet übrigens am 14. August, also in acht Wochen.


Update vom 17. Juni 2022 (15 Uhr): In einem Nebensatz eines Interviews hat Studio-Chef Takashi Iizuka die Gamescom-Teilnahme von SEGA gespoilert. Wörtlich heißt es: „Wenn die Menschen zur Gamescom oder zur Tokyo Game Show kommen, werden sie das Spiel (gemeint ist: Sonic Frontiers) selbst ausprobieren können und das Spiel verstehen.“

Eine offizielle Bestätigung gibt es noch nicht. Wir haben SEGA trotzdem in die Aussteller-Liste aufgenommen.


Update vom 17. Juni 2022 (11 Uhr): Wegen täglich unzähliger Nachfragen: Es gibt nach wie vor keine offizielle Aussteller-Liste für die Gamescom 2022. Die händisch recherchierten Zu- und Absagen haben wir im unteren Bereich des Artikels aufgelistet.

Wir gehen davon aus, dass es noch im Juni eine Ankündigung geben wird, in der dann zumindest einige der teilnehmenden Spielehersteller verraten werden. Nach unserer Einschätzung ist es wahrscheinlich (wenn auch Stand jetzt nicht sicher), dass mindestens Ubisoft, Electronic Arts und Microsoft Xbox inklusive Bethesda in Köln vertreten sind.

Die mit Abstand meisten Leser-Anfragen beziehen sich auf den Auftritt von Sony Interactive – hierzu gibt es aktuell keine belastbaren Indizien, ob (und wenn ja: in welchem Umfang) der PlayStation-5-Hersteller zur Gamescom 2022 reist.

Weitere Informationen rund um die Gamescom (Öffnungszeiten, Tickets, Shows etc.) finden Sie in dieser Übersicht.


Update vom 15. Juni 2022 (10 Uhr): Nach mehrjähriger Präsenz in Halle 10 wird sich auch der Traditions-Versender Alternate nicht an der Gamescom 2022 beteiligen, wie das Unternehmen auf Anfrage bestätigt hat. Auf der Gamescom 2019 hatte Alternate noch einen üppigen Auftritt mit Virtual-Reality-Stationen, einer Apex Legends Arena, Full-Motion-Simulatoren und ‚Modding Area‘, flankiert von gebuchten Influencern wie Tinkerleo und Shlorox.


Update vom 13. Juni 2022 (17:45 Uhr): Analog zu den Kollegen von 2K und Rockstar Games wird auch die junge Take-Two-Sparte Private Division (OlliOlli World, The Outer Worlds, Hades) nicht an der Gamescom 2022 teilnehmen.

Wir haben die nachfolgende Liste entsprechend aktualisiert.


Update vom 13. Juni 2022 (12 Uhr): Einer der Marktführer wird nicht in Köln dabei sein, wie uns auf Anfrage bestätigt wurde: Mit Activision Blizzard gibt es leider eine weitere Absage für die Gamescom 2022. Was unter anderem zur Folge hat, dass Call of Duty: Modern Warfare 2 auf dem Messegelände nicht spielbar sein wird.


Update vom 13. Juni 2022 (9 Uhr): Der Kartenvorverkauf zur Gamescom 2022 ist am vergangenen Donnerstag gestartet. Stand jetzt haben die Veranstalter allerdings noch keine Liste jener Aussteller veröffentlicht, die in der Entertainment Area mit Spielstationen und Showbühnen vertreten sind.

Auf GamesWirtschaft-Anfrage bestätigt haben die Gamescom-Teilnahme bislang nur jene Spielehersteller, die in der unten stehenden Liste aufgeführt sind – weitere Zu- und Absagen sind für die laufende Woche zu erwarten.


Update vom 3. Juni 2022: Mit Nintendo hat einer der drei großen Konsolenhersteller für die Gamescom 2022 abgesagt.


Update vom 1. Juni 2022: Metal-Konzerte, Bühnen-Shows, Partys, Goodies satt: Seit Jahren zählt der Stand von Wargaming.Net (World of Tanks, World of Warships) in Halle 8 zu den spektakulärsten Auftritten auf dem kompletten Gamescom-Gelände.

Doch nach zweijähriger Pandemie-Pause gibt es für Wargaming kein Comeback in Köln: Wie uns ein Unternehmenssprecher bestätigt hat, wird der Online-Spiele-Hersteller nicht an der Gamescom 2022 teilnehmen. Erst Anfang April hatte Wargaming das bis dato lukrative Endkunden-Geschäft in Russland und Belarus komplett aufgegeben.

Wir haben die nachstehende Aussteller-Liste entsprechend aktualisiert.

Der Kartenvorverkauf für die Gamescom 2022 soll in wenigen Tagen starten.


Meldung vom 24. Mai 2022: Wenn es nach den Veranstaltern geht, dann soll die Gamescom 2022 mit ihrem ‚Look & Feel‘ an die Gamescom-Jahrgänge vor der Pandemie anschließen. Doch dazu braucht es zunächst mal die Zusage führender Spielehersteller, die mit ihren Spielstationen, Trailer-Kinos und Showbühnen für das gewohnte Gamescom-Flair sorgen.

Bereits Mitte August startet der Aufbau in der Entertainment Area – bei großen Messebauern laufen die Vorbereitungen daher längst auf Hochtouren. Ende April endete zudem die sogenannte Frühbucher-Phase mit vergünstigen Konditionen.

Deshalb hat GamesWirtschaft bei führenden Publishern nachgefragt, ob sie in diesem Jahr als Aussteller dabei sind oder nicht. Im Einzelfall wollen sich die Spielehersteller erst in den kommenden Wochen äußern – zum Teil steht das Feedback noch aus.

Inwieweit sich die Gamescom 2022 wieder nach Gamescom 2019 ‚anfühlt‘, hängt natürlich auch von der weiteren Entwicklung der Infektionszahlen und den behördlichen Auflagen ab. Daraus ergibt sich dann die Zahl der Tickets, die für den Start des Ticketvorverkaufs zur Verfügung stehen, der für den ‚Frühsommer‘ geplant ist. Zur letzten regulären Gamescom im Jahr 2019 kamen 373.000 Besucher – ein neuer Rekord.

Gamescom 2022 Aussteller: Diese Publisher sind dabei

Die nachfolgende Liste wird laufend erweitert und aktualisiert (Stand: 23.6.2022 / 8 Uhr)

Diese Publisher haben einen Auftritt in der Entertainment Area der Gamescom 2022 bestätigt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Aerosoft
  • Assemble Entertainment
  • Bandai Namco Entertainment
  • HandyGames
  • Kalypso Media
  • Koch Media
  • Level Infinite (Tencent Games)
  • SEGA
  • THQ Nordic

Nicht auf der Gamescom 2022 vertreten:

  • 2K (WWE 2K, NBA 2K)
  • Activision Blizzard (Call of Duty: Modern Warfare 2, Diablo 4)
  • Alternate
  • Nintendo (Switch, Splatoon 3)
  • Private Division (OlliOlli World, Rollerdrome, Hades)
  • Rockstar Games (Grand Theft Auto, Red Dead Redemption)
  •  NEU  Sony Interactive (PlayStation 5, PSVR2, God of War Ragnarök)
  • Wargaming (World of Tanks, World of Warplanes)

Diese Spielehersteller haben sich noch nicht geäußert, ob und in welchem Umfang sie an der Gamescom 2022 teilnehmen:

  • 505 Games
  • Astragon Entertainment
  • Bethesda
  • Capcom
  • CD Projekt Red
  • Com2Us
  • Electronic Arts
  • Giants Software
  • Konami
  • Microsoft Xbox
  • Square Enix
  • Techland
  • Ubisoft
  • Warner Bros.

Business Area:

  •  NEU  AWS – Amazon Web Services

Bestätigte Gemeinschaftsstände in der Business Area:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin-Brandenburg
  • Game-Verband – u. a. mit InnoGames, Com2Us, Toplitz Productions
  • Hamburg
  • Nordrhein-Westfalen

Bestätigte Länder-Pavillons in der Business Area:

  • Australien
  • Belgien
  • Brasilien
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Indonesien
  • Japan
  • Kolumbien
  • Niederlande
  • Polen
  • Rumänien
  • Schweiz
  • Spanien
  • Südkorea
  • Tschechien
  • USA

Jobs & Karriere / Gamescom Campus

Außenbereich:

  • Red Bull
Der vorläufige Terminplan für die Gamescom 2022 (Stand: 23. März 2022 - Änderungen vorbehalten)
Der vorläufige Terminplan für die Gamescom 2022 (Stand: 23. März 2022 – Änderungen vorbehalten)

5 Kommentare

  1. Konami wird wahrscheinlich auch dabei sein. In ihrem Plan für ihre Yugioh Convention Tour 2022 ist die Gamescom aufgelistet.

    • Ein sehr bunter Strauß an Gründen – fehlende Neuheiten (‚Covid-Gap‘), Kosten, Firmenpolitik, runtergefahrene Event-Budgets, Personalausfälle, Probleme bei Logistik und Material, fehlende Kapazitäten in den Studios für ‚Messe-Versionen‘ usw.

      • So in etwa hatte man es sich gedacht… 😀 Trotzdem sehr nobel, dass ihr jetzt extra einen Beitrag aus der Thematik gemacht habt, in der alles genauer erläutert wurde.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein