Start Gamescom Gamescom 2022: Australien ist Partnerland

Gamescom 2022: Australien ist Partnerland

Australien ist Partnerland der Gamescom 2022 (Foto: Fröhlich)
Australien ist Partnerland der Gamescom 2022 (Foto: Fröhlich)

Nach Kanada, Spanien und den Niederlanden ist Australien erstmals Partnerland der Gamescom vom 24. bis 28. August 2022.

Weil die Vor-Ort-Gamescom eine zweijährige Pandemie-Pause eingelegt hat, gab es 2020 und 2021 auch kein offizielles Partnerland. Das wird sich Ende August ändern: Wenn die Gamescom 2022 ihre Pforten auf dem Kölner Messegelände öffnet, ist Australien mit einem üppigen Gemeinschaftsstand vertreten, auf dem sich alle Bundesstaaten präsentieren – darunter Queensland, New South Wales und Victoria.

Das entsprechende Abkommen wurde zwischen der KoelnMesse, dem Industrieverband Game und der Interactive Games & Entertainment Association (IGEA) unterzeichnet.

Die Spiele-Industrie in Down Under ist zwar jung, wächst aber schnell. Analog zu Deutschland hat sich auch die australische Regierung entschieden, die lokal ansässigen Games-Unternehmen finanziell zu unterstützen.

Der Ticketvorverkauf für die Gamescom 2022 startet voraussichtlich im Mai 2022.

Hon Paul Fletcher, australischer Minister für Kommunikation, städtische Infrastruktur, Städte und Kunst:Die Morrison-Regierung unterstützt den australischen Games-Sektor mit unserer wegweisenden Steuervergünstigung von 30 Prozent für digitale Spiele. Australiens Partnerschaft mit der Gamescom 2022 ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir in dieser 250-Milliarden-Dollar-Industrie weltweit über uns hinauswachsen können.“

Game-Geschäftsführer Felix Falk: „Australien ist eng mit der europäischen Games-Branche verbunden und ein großartiges Partnerland für die Gamescom 2022. Wie Australien im asiatisch-pazifischen Raum ist auch Europa – und insbesondere Deutschland – ein wichtiger Hub für die Games-Branche und ein schnell wachsender Standort für Games.“

IGEA-Chef Ron Curry: „Mit der Einführung des Digital Games Tax Offset und den großzügigen staatlichen Anreizen ist Australien definitiv offen für Geschäfte. Wir haben einige der größten Talente der Welt, die hier bereits erstaunliche Arbeit leisten, und wir freuen uns darauf, dies mit der Welt zu teilen, aber auch die Welt zu ermutigen, ihre Unternehmen nach Australien zu bringen.“

KoelnMesse-Geschäftsführer Gerald Böse: „Wir haben die vergangenen Jahre genutzt, um die Gamescom auch digital zum international führenden Event der Gaming-Community weiterzuentwickeln. Mit der Rückkehr der Gamescom auf das Messegelände freuen wir uns auch dort unsere Internationalisierungsstrategie fortzusetzen. Teil dieser Strategie sind die jährlich wechselnden Partnerländer. Über die erstmalige Partnerschaft mit Australien freuen wir uns deshalb umso mehr.“