Start Events DCP-Ticker: Deutscher Computerspielpreis 2022 jetzt live (Update)

DCP-Ticker: Deutscher Computerspielpreis 2022 jetzt live (Update)

DCP-Ticker: Alle Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2022 (Abbildung: Quinke Networks)
DCP-Ticker: Alle Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2022 (Abbildung: Quinke Networks)

Am heutigen Donnerstag wird der Deutsche Computerspielpreis 2022 verliehen. GamesWirtschaft protokolliert den Abend im DCP-Ticker.


Livestream via YouTube ab 19:30 Uhr


22 Uhr: Krönender Abschluss des Abends: das „Beste deutsche Spiel 2022“, vorgetragen vom Parlamentarischen Staatssekretär Michael Kellner (Bündnis 90 / Die Grünen) im Wirtschaftsministerium. Nominiert:

  • Chorus (Deep Silver Fishlabs / Koch Media)
  • Endzone – A World Apart (Gentlymad Studios / Assemble Entertainment)
  • Lacuna (DigiTales Interactive / Assemble Entertainment)

Den Hauptpreis inklusive 100.000 €-Scheck erhält das Koch Media-Studio Deep Silver Fishlabs für Chorus.


21:50 Uhr: Jury und Publikum teilen sich das Stimmrecht in der Kategorie „Spielerin / Spieler des Jahres“. Nominiert:

  • Melanie Eilert (melly_maeh)
  • Maximilian Knabe (HandOfBlood)
  • Matthias Remmert (Knochen)
  • Pia Scholz (Shurjoka)
  • Kuro Takhasomi (KuroKy)

Die Vorjahressiegerin Jasmin (Gnu) überreicht den undotierten DCP an ihren Agenturen-Kollegen Maximilian Knabe.


21:45 Uhr: Bestseller-Autor Markus Heitz (Die Zwerge) übernimmt die Laudatio für das beste internationale Spiel – die wohl am prominentesten besetzte Kategorie des heutigen Abends:

  • Elden Ring (From Software / Bandai Namco Entertainment Germany)
  • Horizon Forbidden West (SIE Guerilla / Sony Interactive Entertainment)
  • It Takes Two (Hazelight Studios / Electronic Arts)

Eine erneute DCP-Trophäe, aber kein Geld erhält Bandai Namco Entertainment – angesichts der Elden Ring-Verkaufszahlen vermutlich verschmerzbar. Vertriebs-Chef Matthias Kolb hat ein Arigato-Video von From Software mitgebracht.


21:35 Uhr: Jury-Chefin Odile Limpach vergibt den DCP-Sonderpreis virtuell an den zugeschalteten Tim Plöger, der die Jobbörse Games Jobs Germany betreibt. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert.


21:25 Uhr: Anstelle des verhinderten Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) kürt Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) das „Beste deutsche Studio“. Nominiert:

  • CipSoft (Regensburg)
  • Paintbucket Games(Berlin)
  • Wooga (Berlin)

Der Preis bleibt in Bayern, genauer: in Regensburg: Die CipSoft-Geschäftsführer Stephan Vogler und Benjamin Zuckerer nehmen nicht nur den DCP 2022 entgegen, sondern spenden obendrein großherzige 50.000 €, die den Menschen in der Ukraine zugute kommt.


21:15 Uhr: Jörg Adami hat sich am heutigen Abend für ein James-Bond-Cosplay entschieden. Der Esports Player Foundation-Geschäftsführer verkündet den Preis für das beste internationale Multiplayer-Spiel, das mit exakt 0 € dotiert ist. Nominiert:

  • Age of Empires 4 (Relic Entertainment / Microsoft Deutschland)
  • Forza Horizon 5 (Playground Games / Microsoft Deutschland)
  • It Takes Two (Hazelight Studios / Electronic Arts)

Die Trophäe nimmt EA-Deutschland-Geschäftsführerin Michaela Bartelt-Krantz stellvertretend für die It Takes Two-Macher von Hazelight entgegen.


21:10 Uhr: Es geht Schlag auf Schlag: Abermals 40.000 € gehen an den Sieger in der Kategorie „Beste Spielewelt und Ästhetik“. Nominiert:

  • A Juggler’s Tale (Kaleidoscube / Mixtvision Mediengesellschaft)
  • ITORAH (Grimbart Tales / Assemble Entertainment)
  • OMNO (Studio Inkyfox)

Aus den Händen von Doppel-Laudator Krätschmer bekommen die A Juggler’s Tale-Macher den Deutschen Computerspielpreis 2022. Bereits 2019 bekam das Kaleidoscube-Team den DCP-Nachwuchspreis für den besten Prototyp.


21:05 Uhr: Rocket Beans-Co-Gründer, YouTuber und Streamer Simon Krätschmer überreicht den Preis für das „Beste Game-Design“. Nominiert:

  • Get Together: A Coop Adventure (Studio Sterneck)
  • Kraken Academy!! (Happy Broccoli Games / Fellow Traveller)
  • OMNO (Studio Inkyfox)

Über 40.000 € freut sich das Team von Happy Broccoli Games / Fellow Traveller für Kraken Academy!!.


20:55 Uhr: Schauspielerin und Musikerin Faye Montana war bereits in Zweiohrküken, Kreuzfahrt ins Glück und Hanni & Nanni zu besichtigen. Am heutigen Abend darf sie den Sieger in der Kategorie „Bestes Mobile-Game“ vorlesen. Nominiert:

  • Albion Online (Sandbox Interactive)
  • Homeworld Online (Stratosphere Games / Gearbox Publishing)
  • Settle and Battle (Attic Games Studio)

Den Preis nehmen die Entwickler von Albion Online mit nach Berlin.


20:50 Uhr: Das „Beste Expertinnen-/Experten-Spiel“ ist an der Reihe. Auch in diesem Fall geht es um 40.000 €. Produzent und Moderator Geoff Keighley (Game Awards, Gamescom: Opening Night Live) schaltet sich in Form eines aufgezeichneten Videos zu. Nominiert sind folgende Spiele:

  • ELEX 2 (Piranha Bytes / THQ Nordic)
  • Imagine Earth(Serious Brothers)
  • Kubifaktorium (Neomateria Games)

Das Sieger-Spiel heißt Imagine Earth, das seit sieben Jahren von der Serious Brothers UG in Braunschweig kontinuierlich weiterentwickelt wird.


20:40 Uhr: Game-Designerin Debora Mensah-Bonsu (Games for Good) wird aus Großbritannien zugeschaltet. In der Kategorie „Bestes Serious Game“ sind nominiert:

  • EZRA (Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V.)
  • NEPO Missions(Gentle Troll Entertainment / Fraunhofer-Institut IAIS)
  • Songs of Cultures (A.MUSE – Interactive Design Studio)

Den 40.000-€-Scheck holt sich der Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin für EZRA.


20:35 Uhr: Das Thema „Diversity“ nimmt breiten Raum am heutigen Abend ein: Brix Schaumburg und Uke Bosse beleuchten den Status Quo – Unternehmen wie Microsoft und Wooga dürfen die Werbetrommel rühren.


20:20 Uhr: Gadget-YouTuber Alexander Böhm alias Alexibexi wurde als Laudator für die Disziplin „Beste Innovation und Technologie“ gebucht. Nominiert:

  • Der Fall – Wettlauf gegen die Zeit (MixUp)
  • VR Skater (Deficit Games)
  • Warpdrive (Holocafé)

40.000 € gehen an die Virtual-Reality-Spezialisten von Holocafé für Warpdrive.


20:15 Uhr: Kika-Moderatorin Jana Forkel präsentiert das „Beste Familienspiel“, das mit 40.000 € dotiert ist. Nominiert:

  • Katze Q – Ein Quanten-Adventure (Kamibox)
  • OMNO (Studio Inkyfox)
  • Witchtastic (Flemming Visual Effects / Application Systems Heidelberg Software)

Der Preis geht an Jonas Manke vom Bielefelder Studio Studio Inkyfox für OMNO.


20:10 Uhr: Im Gespräch mit Uke Bosse wirbt Xbox-Marketing-Managerin Maxi Gräff für einen höheren Frauenanteil in der Games-Industrie.


20:05 Uhr: Wiblu ist der „Beste Prototyp“ beim Deutschen Computerspielpreis 2022. Peter Bartonik, Christian Walter und Ramona Raabe erhalten 50.000 € – die weiteren vier Nominierten freuen sich über jeweils 25.000 €:

  • Delightfyl (Felicitas Brämer)
  • Makis Adventure (Mateo Covic, Eric Hartmann)
  • Skuggor (Tobias Borns, Sebastian Krause, Julia Wolf / Hochschule Trier)
  • Words (Ahmet Zahit Dönmez / TH Köln – Cologne Game Lab)

19:55 Uhr: Spiele-Entwicklerin Kathrin Radtke übernimmt die Laudatio für die beiden Nachwuchspreise. Besonderheit: Auch die Nominierten nehmen ansehnliche Preisgelder mit nach Hause. In der Kategorie ‚Bestes Debüt‘ sind nominiert:

  • A Juggler’s Tale (Kaleidoscube / Mixtvision Mediengesellschaft)
  • Cleo: A Pirate’s Tale (Christoph Schultz)
  • White Shadows (Monokel / Headup Games)

Der erste Preis samt 60.000-€-Scheck geht an White Shadows – die mittlerweile fünfte Trophäe für Headup Games (siehe Übersicht unten). Der Publisher firmiert mittlerweile unter Thunderful Games. Die beiden Mitnominierten erhalten je 25.000 €.


19:45 Uhr: Schauspieler Brix Schaumburg ist Laudator der ersten Kategorie des DCP-Abends: „Bestes Live-Game“. Nominiert: Anno 1800 (Ubisoft Mainz), Tropico 6 (Kalypso Media) und Hunt: Showdown (Crytek/Koch Media).

Der Sieg geht nach Frankfurt: Crytek holt den Sieg mit dem Online-Multiplayer-Shooter Hunt: Showdown. Das Preisgeld beträgt 40.000 €.


19:40 Uhr: Koch-Media-Manager und Game-Vorstandsmitglied Lars Janssen berichtet über die Maßnahmen der Videospiele-Branche, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen.


19:33 Uhr: Fängt ja gut an: Corona stiehlt Katrin Bauerfeind die Show. Die Co-Moderatorin von Uke Bosse muss den Abend corona-positiv im Hotelzimmer verbringen – gute Besserung!


19:15 Uhr: Zum mittlerweile siebten Mal gibt es bei GamesWirtschaft den ziemlich inoffiziellen DCP-Bingoschein. Die Spielregeln: Für jedes Ereignis / Stichwort gibt es einen Kurzen (alternativ eine kleine Fanta). Bei fünf Treffern – waagrecht, senkrecht, diagonal – heißt es: „Bingo!“. Wir wünschen viel Spaß – nutzen Sie gerne den Hashtag #dcpbingo, dann finden wir Sie am schnellsten.

Der DCP-Bingoschein für das Jahr 2022
Der DCP-Bingoschein für das Jahr 2022

19 Uhr: In exakt 30 Minuten startet der DCP-Livestream, den Sie unter anderem auf YouTube verfolgen können. Anders als in den beiden Vorjahren sind sowohl die Laudatoren als auch die (meisten) Nominierten vor Ort in München dabei.

Bereits jetzt läuft das „Warm-Up“ mit einem Blick hinter die Kulissen.


Meldung vom 31. März 2022 (16 Uhr): Um 19:30 Uhr begrüßen Katrin Bauerfeind und Uke Bosse die geladenen Gäste vor Ort in der Münchener Tonhalle sowie die Zuschauer des Livestreams. Im Verlauf des Abends werden 800.000 € an die Preisträger in insgesamt 16 Kategorien verteilt – das Geld stammt aus dem Etat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

Als Laudatoren haben sich unter anderem Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und BMWK-Staatssekretär Michael Kellner (Bündnis 90 / Die Grünen) angesagt.

Die Verleihung wird auf der offiziellen Website übertragen – bereits um 19 Uhr startet die Live-Berichterstattung in unserem DCP-Ticker. Weitere Informationen finden Sie in diesen Beiträgen:

Die Seriensieger beim Deutschen Computerspielpreis seit 2009 (Stand: 30. März 2022)
Die Seriensieger beim Deutschen Computerspielpreis seit 2009 (Stand: 30. März 2022)