Start Karriere Koch Media macht Lars Janssen zum Director Studio Relations

Koch Media macht Lars Janssen zum Director Studio Relations

Neuer Director Studio Relations bei Koch Media: Lars Janssen (Foto: Koch Media)
Neuer Director Studio Relations bei Koch Media: Lars Janssen (Foto: Koch Media)

Nur wenige Monate nach seinem Rücktritt als CEO von Travian Games tritt Lars Janssen seinen neuen Job als Director Studio Relations an.

Der langjährige Geschäftsführer von Bayerns größtem Spiele-Entwickler Travian Games ist ab sofort neuer Director Studio Relations beim Münchener Spielehersteller und -Vertrieb Koch Media. Die Stelle wurde eigens für Lars Janssen neu geschaffen. Er ist außerdem seit 2018 Vorstandsmitglied des Industrieverbands Game.

Janssens Hauptaufgabe sind die Beziehungen zwischen den internen und externen Koch-Studios und -Partnern: Er sorgt also für den Erfahrungsaustausch und die Koordination aller Teams im In- und Ausland.

Zu den hauseigenen Koch-Studios gehören Fishlabs (Hamburg), Volition (Illinois, USA), Dambuster (Nottingham, England), Milestone (Mailand, Italien) und „Kingdom Come Deliverance“-Entwickler Warhorse Studios (Prag, Tschechien). Außerdem arbeitet Koch Media mit zahlreichen externen Studios zusammen, darunter King Art Games („Iron Harvest“), Inxile („Wasteland 3“) oder 4A Games („Metro Exodus“).

Das sind die 10 größten Arbeitgeber der deutschen Games-Branche (Stand: Juli 2019)
Das sind die 10 größten Arbeitgeber der deutschen Games-Branche (Stand: Juli 2019)

Koch-Media-CEO Klemens Kundratitz sieht in Janssens Verpflichtung einen „strategischen Schritt für uns als global agierender Entwickler und Publisher“. Dessen langjährige Erfahrung auf Entwickler- und Business-Seite sei für die künftige Entwicklung des Studio-Netzwerks ebenso wertvoll wie in der Zusammenarbeit mit externen Partnern.

Koch Media ist eine 100%ige Tochter des schwedischen Medienkonzerns Embracer Group, zu dem auch die THQ Nordic GmbH in Wien gehört. Neben eigenen Produktionen unter der Marke „Deep Silver“ vertreibt Koch die Neuheiten von Publishern wie SEGA („Football Manager“) oder Codemasters („F1 2019“).

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here