Start Marketing & PR Elden Ring Verkaufszahlen: Bandai Namco meldet 12 Millionen Stück

Elden Ring Verkaufszahlen: Bandai Namco meldet 12 Millionen Stück

Elden Ring Verkaufszahlen: Zwölf Millionen Kopien in nur zweieinhalb Wochen (Abbildung: Bandai Namco Entertainment)
Elden Ring Verkaufszahlen: Zwölf Millionen Kopien in nur zweieinhalb Wochen (Abbildung: Bandai Namco Entertainment)

Spektakuläre Elden Ring-Verkaufszahlen: Bandai Namco Entertainment und From Software haben in knapp zwei Wochen mehr als 12 Millionen Exemplare abgesetzt.

Das Action-Rollenspiel Elden Ring erweist sich als der erwartete Bestseller – dürfte aber selbst kühne Erwartungen von Publisher Bandai Namco Entertainment und Studio From Software weit übertroffen haben. Denn was sich durch Chart-Platzierungen, Social-Media-Aktivitäten und Steam-Spieler-Statistiken bereits angedeutet hat, wird nun durch handfeste Verkaufszahlen untermauert: Elden Ring hat sich seit Markteinführung am 25. Februar 2022 mehr als 12 Millionen Mal verkauft.

Das Spiel ist für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S und PC erhältlich*.

Sowohl von der Fachpresse als auch vom Publikum wird das Fantasy-Epos für die riesengroße, abwechslungsreiche Spielwelt, das filigran austarierte Kampfsystem und die enormen Schauwerte (Gegner-Design, Effekte, Schauplätze) samt Soundtrack gewürdigt. Zu den Spezialitäten des Spiels zählen insbesondere die zunächst ‚unschaffbar‘ wirkenden Bossgegner, die nur mit enorm viel Hartnäckigkeit, Geduld, Übung und guter Vorbereitung bezwungen werden können – oft erst nach Dutzenden Anläufen. Der daraus resultierende hohe Schwierigkeitsgrad gehört zur DNA des japanischen Studios From Software, das bereits mit der Dark Souls-Serie Bestseller abgeliefert hat – Elden Ring setzt kommerziell allerdings neue Maßstäbe.

„Es ist einfach erstaunlich zu sehen, wie viele Menschen Elden Ring spielen“, freut sich From Software-CEO Hidetaka Miyazak. „Elden Ring basiert auf der geschriebenen Mythologie von George R. R. Martin (Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones, Anm. d. Red.). Wir hoffen sehr, dass Spielerinnen und Spieler die große Freiheit genießen, die sie haben, wenn sie durch die weitläufige Welt reisen, deren viele Geheimnisse aufdecken und sich unzähligen Gefahren stellen. Vielen Dank für eure fortwährende Unterstützung.“

Auch bei Publisher Bandai Namco ist die Erleichterung zu spüren, dass die Rechnung aufgegangen ist: „Ich möchte diese Möglichkeit nutzen, um all den Fans zu danken, die Elden Ring spielen“, sagt Yasuo Miyakawa, Präsident und CEO von Bandai Namco Entertainment. „Ich bin sehr stolz darauf, dass ich daran beteiligt war, ein so wundervolles und fantastisches Spiel zusammen mit From Software, unter der Leitung von Direktor Miyazaki und George R. R. Martin, zum Leben erweckt zu haben.“

Man werde sich nun bemühen, „die Marke über das Spiel hinaus in das tägliche Leben eines jeden zu erweitern“, so Miyakawa – was sowohl zusätzliche Ingame-Inhalte als auch Vereinbarungen mit Lizenznehmern sowie mögliche Film- und Serien-Auswertungen andeutet.