Start Gamescom Gamescom 2019 Aussteller: Die Highlights bei Sony (Update)

Gamescom 2019 Aussteller: Die Highlights bei Sony (Update)

Gamescom 2019 Aussteller: Xbox-Hersteller Microsoft hat die Teilnahme an der Spielemesse bestätigt (Foto: KoelnMesse / Harald Fleissner)
Gamescom 2019 Aussteller: Xbox-Hersteller Microsoft hat die Teilnahme an der Spielemesse bestätigt (Foto: KoelnMesse / Harald Fleissner)

Von A wie Astragon bis Y wie Youtube Gaming: Die meisten Gamescom 2019 Aussteller stehen fest – einige prominente Namen fehlen hingegen noch.

  • Eine komplette Liste der bereits bestätigen Gamescom-Aussteller sowie einen laufend aktualisierten Hallenplan finden Sie hier.
  • Eine Liste mit allen bestätigten Gamescom-Spielen führen wir hier.
  • Den umfangreichen GamesWirtschaft-Guide zur Gamescom 2019 mit vielen Tipps und Tricks bekommen Sie hier.

Update vom 14. August 2019: Eine Woche vor dem ersten Publikumstag hat Sony PlayStation das Programm für den Gamescom-Stand in Halle 7 bekannt gegeben. Mit Ausnahme von „Death Stranding“ (das in einem Kino gezeigt wird) sind alle PS4-Neuheiten spielbar: „Marvel’s Iron Man VR“, „Dreams“, „Concrete Genie“, „MediEvil“ und „ReadySet Heroes“. Vonseiten der Publisher hinzu kommen „Final Fantasy VII Remake“, „Call of Duty: Modern Warfare“, „Granblue Fantasy: Versus“ sowie das neue Remedy-Action-Spiel „Control“.

Alle Details lesen Sie in unserer großen Aussteller-Übersicht – die Spieleliste ist ebenfalls aktualisiert.

Update vom 8. August 2019: An die Gamepads lässt man die „Watch Dogs: Legion“-Fans noch nicht – zumal das Spiel erst im Frühjahr 2020 erscheint. Stattdessen wird es – analog zu „Cyberpunk 2077“ bei CD Projekt Red – eine Live-Präsentation im Ubisoft-Stand-Kino in Halle 6 geben. Spielbar sind hingegen „Roller Champions“ und „Ghost Recon: Breakpoint“.1

Update vom 7. August 2019: Spielbare Versionen von „Final Fantasy VII Remake“ und „Final Fantasy XIV Online“ waren erwartet worden – doch dass am Square-Enix-Stand in Halle 9 auch „Marvel’s Avengers“ (erscheint erst im Mai 2020) spielbar ist, gleicht einer mittleren Sensation. Ebenfalls zu besichtigen: „Trials of Mana“ und „Kingdom Hearts 3“.

Weitere Infos finden Sie in unserer großen Aussteller-Übersicht.

Update vom 5. August 2019: Die Deutschland-Premiere von „DOOM Eternal“ ist gleich an drei Stellen zu besichtigen und bespielbar: auf dem offiziellen Bethesda-Stand in Halle 8 (PC-Version), schräg gegenüber bei Microsoft Xbox (ebenfalls Halle 8) und bei Google Stadia (Halle 9).

Anspiel-Slots lassen sich via Gamescom-App buchen – eine eigene Spectator-Area ist für jene gedacht, denen Über-die-Schulter-Gucken reicht. Außerdem hat Bethesda den traditionellen Gronkh-Autogrammstunden-Tag bestätigt. Weitere Informationen zum Bethesda-Auftritt und den vielen Events finden Sie hier.

Update vom 1. August 2019: Nach Microsoft hat nun auch Nintendo das Gamescom-Programm veröffentlicht. Den Schwerpunkt bilden Neuheiten wie „Pokémon Schwert“, „Pokémon Schild“, „Luigi’s Mansion 3“, „Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokyo 2020“ und die Switch-Version von „The Witcher 3: Wild Hunt“. Auch „Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals“ ist in Halle 9 spielbar. Noch unklar ist, ob auch die neue Nintendo Switch Lite getestet werden darf. Wir haben unsere Gamescom-Spiele-Liste um die Nintendo-Titel ergänzt.

Update vom 29. Juli 2019: Weniger Spielstationen, mehr Action – so lässt sich das Stand-Konzept von Wargaming („World of Tanks“) zusammenfassen. Am Messestand in Halle 8 lässt sich eine personalisierte „Panzerfahrer-Lizenz“ erspielen, für die die Teilnahme an mehreren „Aktivitäten“ erforderlich ist. Prominente YouTuber und Live-Streamer wie HandOfBlood haben ebenfalls ihre Teilnahme zugesagt. Weitere Infos zum Wargaming-Auftritt auf der Gamescom 2019 finden Sie hier.

Update vom 25. Juli 2019: CD Projekt Red hat bestätigt, worauf viele Fans gehofft hatten: „Cyberpunk 2077“ wird im Publikumsbereich (Entertainment Area, Halle 6) gezeigt – und zwar live gespielt und kommentiert von den Entwicklern – alle Details.

Update vom 24. Juli 2019: „Desperados 3“, „Biomutant“, „Darksiders Genesis“, „Destroy All Humans!“ und „SpongeBob SquarePants“ sind die Highlights auf dem THQ-Nordic-Stand in Halle 8. Spannung verspricht die Eröffnungs-Show „Gamescom Opening Night Live“ am Montagabend – dort soll ein eine weitere THQ-Nordic-Neuheit angekündigt werden.

Zusätzlich ist das Sortiment von HandyGames in der Indie Arena Booth (Halle 10.2) anspielbar, darunter „El Hijo“, „Spitlings“ und „Through the Darkest of Times“. Alle bestätigten Titel finden Sie auch in unserer umfangreichen Gamescom-Spiele-Liste.

Wer es nicht zur Gamescom 2019 nach Köln schafft, kann das ganztägige Bühnenprogramm auf dem THQ-Nordic-Stand via Livestream verfolgen.

Update vom 18. Juli 2019: Der Mönchengladbacher Simulations-Spezialist Astragon fährt auf der diesjährigen Gamescom 2019 zweigleisig: Auf einem separaten Stand in Halle 6.1 dreht sich alles um den „Landwirtschafts-Simulator 19“ aus dem Hause Giants Simulator – auch das eSport-Format „Farming Simulator League“ wird dort ausgetragen. Laut Ankündigung ist mit Neuigkeiten rund um eines der derzeit meistverkauften Spiele zu rechnen.

Gleich nebenan laden weitere Astragon-Simulationen zum Probespiel ein, darunter „Transport Fever 2“, der „Bus Simulator“ und viele weitere Titel.

Update vom 17. Juli 2019: Microsoft präsentiert die Neuheiten für Xbox One und PC nicht nur an den 200 Spielstationen auf dem Stand in Halle 8, sondern lädt darüber hinaus auch noch zu mehreren Events ins Kölner Traditions-Theater Gloria ein. Neben eigenen Titeln und Services („Minecraft Dungeons“, „Gears 5“, Project xCloud, Xbox Game Pass) gastieren bei Microsoft auch Publisher wie 2K Games („NBA 2K20“) oder Bethesda („DOOM Eternal“) mit den jeweiligen Xbox-Versionen – komplette Liste.

Update vom 17. Juli 2019: Capcom hat soeben bestätigt, dass der japanische Spiele-Hersteller in diesem Jahr einen eigenen, 600 Quadratmeter großen Gamescom-Stand in Halle 7 betreiben wird – in den Vorjahren war Capcom in der Regel Untermieter bei den Konsolen-Herstellern. Auf der Gamescom 2019 steht die Erweiterung zu einem Capcom-Bestseller im Mittelpunkt: „Monster Hunter World: Iceborne“, das am 6. September 2019 erscheint (weitere Details zum Capcom-Auftritt).

Update vom 9. Juli 2019: Via Twitter hat Bandai Namco Entertainment die spielbaren Titel auf dem Stand in Halle 6 bekannt gegeben – alle Details.

Update vom 4. Juli 2019: Gleich zwei Weltpremieren und das „größte Line-Up der Firmengeschichte“ plant Kalypso Media für die diesjährige Gamescom. In der Entertainment Area ist unter anderem die Welt(raum)premiere einer bekannten Aufbauspiel-Serie spielbar (weitere Infos).

Vorläufiger Gamescom Hallenplan 2019 (Stand: 17.7.2019 - Änderungen vorbehalten)
Vorläufiger Gamescom Hallenplan 2019 (Stand: 17.7.2019 – Änderungen vorbehalten)

Update vom 4. Juli 2019: Der japanische Spielehersteller Konami hat die Teilnahme an der Gamescom 2019 bestätigt. Schwerpunkte bilden die Neuheit „eFootball PES 2020“ und „Contra: Rogue Corps“ – das Trading-Card-Spiel „Yu-Gi-Oh!“ wird an einem separaten Stand in der Fanartikel-Halle 5.2 präsentiert (kompletter Überblick).

Update vom 18. Juni 2019: Im Nachgang zur E3 2019 haben wir die möglichen Gamescom-Portfolios der großen Spielehersteller aufgeschlüsselt. Den kompletten Überblick finden Sie hier.

Update vom 30. April 2019: Blizzard Entertainment hat überraschend bekannt gegeben, abgesehen von einem Fanartikel-Stand nicht auf der Gamescom 2019 vertreten zu sein (weitere Hintergrund-Infos). Eine ausführliche Analyse mit Blick auf die Auswirkungen auf die Gamescom 2019 lesen Sie in diesem Beitrag.

Meldung vom 14. März 2019:
„Top-Ergebnis der ersten Buchungsphase“, „Gaming-Erlebnis der Extraklasse“, „Gaming-Vielfalt garantiert“: Die Verlautbarung der KoelnMesse spart nicht an Superlativen. Anlass: Wenige Tage nach dem offiziellen Start des Ticketvorverkaufs für Privatbesucher und Fachbesucher verkündet die Messegesellschaft erste konkrete Teilnehmer der Gamescom 2019.

Bis zum Valentinstag (14. Februar) ließen sich Standflächen zu vergünstigten Early-Bird-Tarifen reservieren. Dieses Frühbucher-Ergebnis liegt laut KoelnMesse 8 Prozent über Vorjahr – die vorzeitig gebuchten Quadratmeter sind gar um 10 Prozent angestiegen. Aussteller aus 28 Nationen haben sich angemeldet, zwölf Länder-Pavillons in der Business Area sind bereits fest eingeplant.

Die vorläufige Liste der Gamescom-Aussteller umfasst auch einige Überraschungen und Rückkehrer: So wird die Take-Two-Interactive-Sparte 2K Games nach zwei Jahren Abstinenz wieder an der Gamescom teilnehmen.

Hier die Übersicht der bereits bestätigten Gamescom 2019 Aussteller (Stand: 14.3.) – in Klammern sind die bekanntesten Marken dieser Unternehmen vermerkt:

  • 2K Games („Borderlands“, „Mafia“, „Civiliziation“, „NBA 2K“)
  • Ak Tronic (Software-Pyramide)
  • Amazon Games / Twitch
  • Astragon Entertainment („Landwirtschafts-Simulator“)
  • Bandai Namco Entertainment („Dragon Ball“, „Tekken“, „One Piece“)
  • Bethesda Softworks („Fallout“, „Skyrim“, „Doom“)
  • Capcom („Resident Evil“, „Devil May Cry“)
  • Deep Silver / Koch Media („Kingdom Come: Deliverance“, „Metro“)
  • Electronic Arts („FIFA“, „Need for Speed“, „Battlefield“)
  • Facebook
  • Kalypso Media („Tropico“, „Dungeons“)
  • Microsoft / Xbox („Forza“, „Halo“, „Minecraft“)
  • Nintendo / Switch („The Legend of Zelda“, „Super Mario“)
  • Square Enix („Tomb Raider“, „Final Fantasy“)
  • THQ Nordic („Darksiders“, „Desperados“)
  • Ubisoft („The Division“, „Far Cry“, „Assassin’s Creed“)
  • Wargaming („World of Tanks“)
  • Youtube Gaming

Dass prominente Aussteller wie Activision („Call of Duty“), Blizzard Entertainment („Call of Duty“, „HearthStone“), Epic Games („Fortnite“) oder Sony Interactive („The Last Of Us 2“) ‚fehlen‘, ist zu diesem Zeitpunkt nichts Ungewöhnliches. Etliche Publisher und Konsolen-Hersteller geben Art und Umfang der Gamescom-Teilnahme traditionell sehr kurzfristig vor dem Messestart bekannt.

Zugesagt haben indes mehrere Hardware- und Peripherie-Anbieter, darunter Alternate, Caseking, DXRacer, GIGA-BYTE, Medion, Razer und Trust Gaming.

Zu den Gamescom-Stammgästen zählt auch der Kölner eSport-Veranstalter Turtle Entertainment mit der Marke ESL: Auf der Gamescom 2019 treffen erneut Profis bei Turnieren in verschiedenen Disziplinen aufeinander.

Wie schon in den Vorjahren setzt sich die Gamescom aus verschiedenen ‚Areas‘ zusammen. Zusätzlich zur „Entertainment Area“ und zur „Business Area“ wird es in diesem Jahr eine gesonderte „Indie Area“ in Halle 10 geben – als ‚zentraler Bestandteil‘ wird der bekannte Indie Arena Booth aufgeführt (weitere Informationen).

Die Gamescom 2019 findet vom 20. bis 24. August 2019 auf dem Kölner Messegelände statt. Alle Informationen zu Tickets, Öffnungszeiten, Rahmenprogramm und Unterkunft finden Sie in unserem großen Sonderteil zur Spielemesse.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here