Der Termin steht: Am ersten Dezember-Wochenende steigt mit Friendly Fire 3 die dritte Auflage des Spenden-Marathons von und mit PietSmiet, Gronkh, Pandorya & Co.

Update vom 3. Dezember 2017:

Am Ende des Spendenstreams standen 476.725 Euro auf der Uhr: Annähernd eine halbe Million Euro haben die Zuschauer im Laufe der Live-Übertragung gespendet. Hinzu kommen die Einnahmen aus Fanartikel-Verkäufen (T-Shirts, Kalender etc.), die Zuwendungen der offiziellen Sponsoren und die Erlöse aus den Spiele-Verkäufen. Da einige Aktionen noch den ganzen Sonntag über gültig sind, lässt sich erst ab dem 4. Dezember seriös einschätzen, mit welchem Betrag die vier gemeinnützigen Projekte konkret rechnen können.

Nicht auszuschließen ist, dass doch noch die Marke von 600.000 Euro geknackt wird.

Fest steht aber schon jetzt, dass sich jeder der vier Institutionen auf mindestens 120.000 Euro freuen darf – eine bemerkenswerte Summe, mit der sich viel Gutes bewirken lässt.

Ursprüngliche Meldung:

Mehr als 300.000 Euro sind beim Letsplay-Livestream Friendly Fire 2 im vergangenen Dezember zusammengekommen – durch Zuschauerspenden, Fanartikel-Käufer und Sponsoren. Die Hälfte der Summe ging an den Bundesverband der Tafeln, die andere Hälfte teilten sich die Tierschutzorganisation Vier Pfoten und das Tierheim Herzsprung.

Welche gemeinnützigen Einrichtungen in diesem Jahr von den Spenden profitieren, steht mittlerweile fest (siehe entsprechender Abschnitt). Was ebenfalls seit einigen Wochen klar ist: die Zusammensetzung des Ensembles und der Termin. Auch am grundsätzlichen Konzept und Ablauf wollen die Veranstalter festhalten: Einige der reichweitenstärksten Youtuber des Landes treffen sich an einem noch geheimen Ort zu einer Art vorgezogener Weihnachtsfeier mit Live-Letsplays, Wettbewerben („Battles“) und allerhand Schabernack für den guten Zweck.

Der offizielle Hashtag: #friendlyfire3

Friendly Fire 3 am 2. Dezember 2017

Das Friendly-Fire-3-Team 2017 ist identisch mit dem des Vorjahres – folgende Letsplayer sind am 2. Dezember dabei:

  • PietSmiet (Jonathan Apelt, Dennis Brammen, Sebastian Lenßen, Peter Smits,  Christian Stachelhaus)
  • Gronkh (Erik Range)
  • Pandorya (Tatjana Werth)
  • PhunkRoyal (Maximilian Ensikat)
  • MrMoreGame (Pascal Rothkegel)
  • fisHC0p (Artur Niemczuk)
  • Der Heider (Florian Heider)

In Summe bringen es diese Influencer auf mehr als 8 Millionen Youtube-Abonnenten.

Friendly Fire 3: Datum und Uhrzeit

Der Spendenmarathon startet am Samstag, 2. Dezember 2017, um 15 Uhr und wird wie im Vorjahr bis in die frühen Morgenstunden gehen.

Im Ankündigungs-Trailer taucht ein Hinweis auf einen „Erotik-Kalender“ auf, hinter dem sich ein tatsächlich erwerbbarer Wandkalender verbirgt, dessen Fotos Friendly-Fire-Hoffotograf Andreas Krupa (eosAndy) beisteuert. Den Social-Media-Einträgen zufolge sind die dazugehörigen Aufnahmen bereits im Kasten.

Sponsoren der Games-Branche, die Friendly Fire 3 mit Geld- und Sachspenden unterstützen möchten, können sich unter business@pietsmiet.de melden.

Update vom 24.11.2017: An diese Vereine und Institutionen wird gespendet

Nach Abzug der Eventkosten werden die Spenden unter folgenden gemeinnützigen Vereinen und Projekten aufgeteilt:

Was mit den Spendengeldern des Jahres 2016 im Einzelnen passiert ist, lesen Sie in diesem GamesWirtschaft-Report.

Friendly Fire 3 im Livestream

Friendly Fire 3 wird unter anderem auf den Social-Media-Kanälen von Erik Range („Gronkh“) sowie beim Medienpartner SPIEGEL ONLINE übertragen:

Sponsoren und Partner von Friendly Fire 3

Zu den Sponsoren und Partnern des diesjährigen Spenden-Streams zählen:

  • die Spenden-Plattform Betterplace.Org
  • die Download-Plattform GOG.com
  • der Spielehersteller HandyGames
  • die Gaming-Peripherie-Marke Lioncast
  • der Xbox-One-X-Hersteller Microsoft (Hauptsponsor)
  • der Publisher THQ Nordic
  • der Kabelnetz-Betreiber UnityMedia
  • der Merchandising-Händler Yvolve.de (offizielle FF3-Fanartikel)

Jeder Partner hat sich individuelle Aktionen rund um Friendly Fire 3 einfallen lassen. So wird zum Beispiel GOG.com sämtliche Erlöse mit „The Inner World“, „Tropico“ (Teil 1 bis 5), „Gothic“ (Teil 1 bis 3) und „Pizza Connection“ (Teil 1 und 2), die während des Livestreams gekauft werden, als Spende überweisen.

Analoges gilt für mehr als 30 Smartphone- und Switch-Spiele aus dem Sortiment von HandyGames („Townsmen“, „Clouds & Sheep 2“ etc.): Die Einnahmen während des ersten Dezember-Wochenendes – also am 2. und 3. Dezember – gehen in den Friendly Fire 3-Spendentopf.

Weitere Informationen über Youtube, Letsplays und Letsplayer:

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here