Start Wirtschaft Epic Games eröffnet Studio in Köln (Update)

Epic Games eröffnet Studio in Köln (Update)

Epic Games wird ein Studio in Köln eröffnen (Foto: GamesWirtschaft)
Epic Games wird ein Studio in Köln eröffnen (Foto: GamesWirtschaft)

Pünktlich zur Gamescom kündigt der „Fortnite“-Hersteller die Gründung eines neuen Studios in Köln an: Die Leitung von Epic Games Cologne übernimmt das Gründer-Team von Factor 5.

Bislang unterhält Epic Games zwei Niederlassungen in Deutschland – eine in Berlin (die unter anderem den Kunden-Support für „Fortnite“ organisiert), eine zweite ist vor wenigen Wochen in München hinzugekommen.

Unmittelbar vor der Gamescom 2019 kündigt das US-Unternehmen eine dritte deutsche Filiale an – und zwar in Köln.

Epic Games ist nicht nur Anbieter des Battle-Royale-Überfliegers „Fortnite“, sondern tritt via Epic Games Store neuerdings auch in direkte Konkurrenz zur PC-Spiele-Download-Plattform Steam. Zum Kerngeschäft des Unternehmens (an dem der chinesische Games-Weltmarktführer Tencent eine 40-Prozent-Beteiligung hält) gehört außerdem die Unreal-Engine, eines der wichtigsten Entwicklungs-Tools für PC-, Konsolen- und Mobilegames.

Die Epic-Technologie ist Basis unzähliger kleiner und großer Games – auch viele deutsche Studios wie Limbic Entertainment („Tropico 6“) oder Yager („The Cycle“) nutzen die Unreal-Engine. Just die Weiterentwicklung dieses Baukastens, etwa mit Blick auf Streaming-Technologien, wird der Schwerpunkt des Kölner Teams sein. Neue Epic-Games-Spiele werden dort also bis auf Weiteres nicht entstehen. Für den neuen Standort wird derzeit unter anderem ein „QA-Analyst“ gesucht, der die Engine-Programmierer bei der Qualitätssicherung unterstützt.


Immer freitags, immer kostenlos: jetzt GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!


Bemerkenswert: Die Leitung der Kölner Epic-Games-Filiale übernehmen die Gründer von Factor 5. Das 1987 in Köln entstandene und später in den USA fortgeführte Studio entwickelte Amiga-Klassiker wie „Turrican“ und mehrere Lucas-Arts-Titel („Star Wars: Rebel Strike: Rogue Squadron“), vorwiegend für Nintendo-Konsolen wie Gameboy, N64 und Gamecube. Factor 5 wurde 2010 aufgelöst.

Studio Director von Epic Games Cologne ist Achim Moller, einst Factor-5-Gründer und langjähriger CEO und technischer Direktor. „Deutschland ist ein Land, das eine führende Rolle im Bereich Technologie einnimmt“, analysiert Julian Eggebrecht, eines der bekanntesten Factor-5-Mitglieder und mittlerweile Director of Online Technology bei Epic Games. „Wir freuen uns darauf, unsere Präsenz auszubauen und weitere talentierte Kreative anzuwerben.“

Köln ist Sitz mehrerer wichtiger Akteure der deutschen Games-Branche, darunter die Deutschland-Zentrale von Electronic Arts, das Hauptquartier von eSport-Turnier-Veranstalter Turtle Entertainment (ESL) und etliche kleine und junge Studios, wie sie zum Beispiel im Cologne Game Haus direkt neben dem Gamescom-Gelände untergebracht sind. Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat angekündigt, das Bundesland zum „Games-Standort Nummer 1“ in Deutschland entwickeln zu wollen.

Epic Games ist auch Aussteller auf der Gamescom 2019 (startet am kommenden Dienstag). Anders als im Vorjahr wird jedoch kein „Fortnite“-Abenteuerspielplatz aufgebaut – stattdessen sollen Spiele auf Basis der Unreal Engine auf dem Epic-Stand in Halle 7 vorgestellt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here