Start Politik Twitch, Mediakraft, KoelnMesse und Messe Husum treten BIU.Net bei

Twitch, Mediakraft, KoelnMesse und Messe Husum treten BIU.Net bei

Wind, Watt und gute Geschäfte: Die Messe Husum tritt dem BIU.Net bei (Foto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH)
Wind, Watt und gute Geschäfte: Die Messe Husum tritt dem BIU.Net bei (Foto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH)

Die Branchennetzwerke BIU.Net und BIU.Dev wachsen um 17 Mitglieder. Unter den Neuzugängen: die Messe Husum. Warum eigentlich?

Was macht eigentlich ein Hallenbetreiber und Kongressveranstalter wie die Messe Husum in einem Netzwerk von Spiele-Entwicklern und -Dienstleistern? Bislang finden in der „grauen Stadt am Meer“ vor allem Hallenflohmärkte, die Husumer Krabbentage, Musicals, Konzerte und Veranstaltungen wie die HUSUM WindEnergy statt, dem Familientreffen der Windenergiebranche.

Messe Husum: Neues deutsches eSports-Mekka?

Nun liegt Husum bekanntlich an der Nordsee, genauer: in Schlesig-Holstein. Indizien liefert ein Blick in den jüngst verabschiedeten Koalitionsvertrag der neuen Schleswig-holsteinischen Landesregierung. Auf Seite 95 heißt es: „Wir wollen prüfen, ob weitere sportliche Events in Schleswig-Holstein etabliert werden können. Dazu gehören für uns auch moderne Veranstaltungsformate, wie zum Beispiel eSport-Events.“

Es spricht also viel dafür, dass die Messe- und Kongressstadt (Motto: „Wind, Watt und gute Geschäfte“) ihre Fühler in Richtung der Gamesbranche und insbesondere mit Blick auf eSports-Veranstaltungen ausstreckt.

Update vom 20. Juli 2017: Im Herbst 2017 findet in Husum die „größte LAN-Party Norddeutschlands“ statt. Vom 5. bis 8. Oktober steigt die Nordish Gaming Convention„. Teil der Veranstaltung sind erstmals die „1. NGC Masters“, bei dem unter den acht „Counter-Strike GO“-Teams ein Preisgeld von 15.000 Euro ausgespielt wird.

BIU.Net und BIU.Dev: 17 neue Mitglieder in den Branchennetzwerken

Neben der Messe Husum haben sich 16 weitere Mitglieder den beiden Branchennetzwerken BIU.Net und BIU.Dev angeschlossen. Neu sind unter anderem das Multichannel-Netzwerk Mediakraft, das erst vor wenigen Tagen von Gamigo übernommen wurde. Daneben sind auch junge Spiele-Firmen wie Fluffy Fairy Games („Idle Miner Tycoon“), die Amazon-Tochter Twitch und das Twitch-Werbe-Startup Loots dem Verband beigetreten.

Das Hamburger Studio Rockfish Games („Everspace„) zählt zu einer Reihe von Akteuren, die sowohl BIU.Dev als auch dem GAME Bundesverband angehören.

Die Neuzugänge in alphabetischer Reihenfolge:

  • Creative Pixels (Düsseldorf)
  • Fluffy Fairy Games (Karlsruhe)
  • GamesMarkt (München)
  • KoelnMesse (Köln)
  • Loots (Berlin)
  • Marbis/Nitrado (Karlsruhe)
  • Mediakraft (Köln)
  • Messe Husum (Husum)
  • Priori Data (Berlin)
  • Rockfish Games (Hamburg)
  • Rubin-Games Studios (Bochum)
  • Smilegate (Berlin)
  • Taylor Wessing (Berlin)
  • TeamSpeak (Hamburg)
  • Thomas Dlugaiczyk (Games Academy)
  • Twitch (Hamburg)
  • VRBB – Virtual Reality Berlin-Brandenburg (Potsdam)