Start Karriere Umbau im ESL-Management: Levine folgt auf Neichel

Umbau im ESL-Management: Levine folgt auf Neichel

Neu an der Seite von ESL-Chef Ralf Reichert: Co-CEO Craig Levine und CFO Stefan Beitz (Fotos: ESL Gaming)
Neu an der Seite von ESL-Chef Ralf Reichert: Co-CEO Craig Levine und CFO Stefan Beitz (Fotos: ESL Gaming)

Der E-Sport-Veranstalter ESL Gaming ordnet die Unternehmensleitung neu: Mit Craig Levine und Stefan Beitz starten gleich zwei neue Manager.

Drei Tage vor den neuen Quartalszahlen von Mehrheits-Eigner Modern Times Group (MTG) kündigt der Kölner E-Sport-Veranstalter einen Umbau an der Unternehmensspitze an.

Co-Geschäftsführer David Neichel gibt seinen Posten ab und wird die künftige ESL-Führung bis auf Weiteres bei Investitionen beratend begleiten. Neichel war im Herbst 2017 von Activision Blizzard zur ESL gewechselt – zunächst als Global Chief Operation Officer, kurz vor der Gamescom 2018 wurde er dann zum Co-CEO von ESL-Gründer Ralf Reichert berufen.

Neichels Nachfolger heißt Craig Levine, zuvor Chief Strategy Officer der ESL mit jahrzehntelanger Erfahrung im E-Sport-Geschäft, explizit in den USA.

Neuer Chief Financial Officer wird Stefan Beitz: Der künftige Finanz-Chef kommt von der Münchener Sender-Gruppe ProSiebenSat.1 Media und folgt auf Arne Anders, der das Unternehmen nach einjähriger Amtszeit verlässt. Beitz war zuletzt Managing Director des TV- und Digital-Vermarkters SevenOne Media.

Abgesagte Großveranstaltungen infolge der Corona-Auflagen setzen der E-Sport-Branche derzeit heftig zu: So kann die ESL One Cologne 2020 nicht wie geplant in der Kölner LANXESS Arena durchgeführt werden, sondern muss analog zur Gamescom als reines Online-Format stattfinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here