Start Gamescom Premiere der Gamevasion: „Wenn schon digital, dann richtig!“

Premiere der Gamevasion: „Wenn schon digital, dann richtig!“

Gamevasion-Format
Gamevasion-Format "Good Morning Gamescom" mit Maxim Markow und Etienne Gardé (Foto: Rocket Beans TV)

Unterjährig Mitbewerber, zur Gamescom 2020 vereint: Die Gamevasion-Macher sind mit der Resonanz auf die fünftägige Co-Produktion hochzufrieden.

Als einer von mehreren offiziellen Gamescom-Partnern haben die Agenturen Instinct3 und Freaks 4U Gaming sowie der Hamburger Online-Sender Rocket Beans TV unter dem Titel „Gamevasion“ ein fünftägiges Programm parallel zur digitalen Gamescom 2020 angeboten – darunter redaktionelle Formate wie „Good Morning Gamescom“, Letsplays, Koch-Shows, Talkrunden und Städte-Duelle.

In Summe waren rund 200 Mitarbeiter an 16 Sets an der Konzeption und Umsetzung der Gamevasion-Premiere beteiligt, die mehr als 80 Stunden Material hervorgebracht hat.  Unternehmen wie Square Enix, Ubisoft, EMP und die Deutsche Bank traten als Sponsoren auf.

In der Spitze fast 42.000 Zuschauer verfolgten nach Veranstalter-Angaben live und gleichzeitig die Gamevasion-Shows während der Gamescom-2020-Woche. Die Twitch- und YouTube-Kanäle von Rocket Beans TV, Trymacs, Rewinside, Maxim und HandOfBlood verzeichneten demzufolge mehr als 86 Millionen „watched minutes“.

Als „überragend“ bezeichnet Rocket-Beans-Geschäftsführer Arno Heinisch die Feuertaufe der Gamevasion: „Unsere Teams sind von Tag zu Tag enger zusammengewachsen, wir haben das Feedback unserer Communities aufgenommen und umgesetzt und so versucht, das beste Event rund um die Gamescom 2020 abzuliefern. Ich glaube, das ist uns gelungen.“

Die Square-Enix-Neuheit "Outriders" stand im Mittelpunkt der Gamevasion-Ausgabe von "Pen & Paper" (Foto: Rocket Beans TV)
Die Square-Enix-Neuheit „Outriders“ stand im Mittelpunkt der Gamevasion-Ausgabe von „Pen & Paper“ (Foto: Rocket Beans TV)

Von „hervorragenden Zuschauerzahlen“ und „großartigem Feedback“ berichtet Freaks-4U-Gaming-Gründer Michael Haenisch: „Gemeinsam mit den Rocket Beans und Instinct3 haben wir eine technisch und redaktionell unglaublich komplexe Produktion aus unseren Studios in Hamburg und Berlin zur Gamescom realisiert.“ Sein Befund: „Wenn schon digital, dann richtig!“

Auch für Instinct3-Chef Hendrik Ruhe war die Gamevasion „ein riesiger Erfolg“: „An all die Gamer da draußen, die in Zeiten der laufenden und sogar wiedererstarkenden Pandemie diszipliniert ausharren: Diese Show galt euch!”

Ob und wann es eine Fortsetzung der Gamevasion geben wird, lassen die drei Partner zunächst offen – weitere Kooperationen sind aber zumindest nicht ausgeschlossen.


Die Gamescom 2021 ist für den Zeitraum vom 25. bis 29. August 2021 geplant – dann als Hybrid aus Online- und Vor-Ort-Betrieb in Köln. Eine GamesWirtschaft-Analyse der Gamescom 2020 finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here