Start Karriere Hochschule Fresenius Hamburg: Fichtelmann leitet Game-Design-Studiengang

Hochschule Fresenius Hamburg: Fichtelmann leitet Game-Design-Studiengang

Carsten Fichtelmann ist Gründer und Geschäftsführer von Daedalic Entertainment (Abbildung: Daedalic)
Carsten Fichtelmann ist Gründer und Geschäftsführer von Daedalic Entertainment (Abbildung: Daedalic)

Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss – zum Beispiel in Sachen Game-Design und Management von Daedalic-Gründer Carsten Fichtelmann.

Pünktlich zum Wintersemester startet ein neuer Bachelor-Studiengang „Game Design & Management (B. A.)“ an der privaten Hochschule Fresenius in Hamburg. Den Studiengang leitet Carsten Fichtelmann, Gründer und Geschäftsführer des Hamburger Spiele-Entwicklers Daedaelic Entertainment.

Während der Ausbildung sollen die Studenten lernen, wie Computerspiele professionell entwickelt und vermarktet werden. Nach sechs Semestern dürften die Absolventen im Lichte der angelaufenen Games-Bundesförderung als Nachwuchskräfte bundesweit begehrt sein. Auch in anderen Branchen bieten sich Karriere-Chancen, zumal Themen wie Gamification, Digital-Recht und Projektmanagement ebenfalls auf dem Lehrplan stehen.

„In den letzten zehn Jahren habe ich an mehreren deutschen Hochschulen als freier Dozent unterrichtet und viele Gastvorträge gehalten“, erzählt Carsten Fichtelmann. „Das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht.“ Insbesondere sei es spannend, neue Perspektiven junger Menschen kennen zu lernen, die in der Games Industrie ihre berufliche Zukunft sehen. „Für mich ist es eine Chance, etwas davon zurückzugeben, was mir diese Industrie geschenkt hat.“

Auch Hochschulleiter Prof. Dr. Yorck von Borcke freut sich bereits die Zusammenarbeit: „Unsere Studierenden werden in hohem Maße von seiner Branchenerfahrung sowie seinem Netzwerk profitieren.“

Als studierter Betriebswirtschaftler bringt Fichtelmann nicht nur das theoretische Rüstzeug mit, sondern kennt die Untiefen der Games-Branche aus eigener praktischer Anschauung: Seit 2007 hat Daedalic Entertainment eine Vielzahl bekannter Spiele hervorgebracht, darunter die „Deponia“-Reihe, „Shadow Tactics“ und „The Long Journey Home“. Kein anderer Spielehersteller hat so oft den Deutschen Computerspielpreis gewonnen.

Im Sommer 2020 hat Fichtelmann via Management Buyout die Mehrheit an der Daedalic Entertainment GmbH von der Kölner Bastei-Lübbe AG zurückgekauft. Am Standort Hamburg beschäftigt das Unternehmen derzeit rund 80 Mitarbeiter, die unter anderem am „Herr der Ringe“-Action-Abenteuer „Gollum“ arbeiten.

1 Kommentar

Comments are closed.