Start Events HessenGamesWeek 2018: Dachmarke rund um German Dev Days

HessenGamesWeek 2018: Dachmarke rund um German Dev Days

Die HessenGamesWeek 2018 findet erstmals zwischen dem 22. und 25. Mai statt.
Die HessenGamesWeek 2018 findet erstmals zwischen dem 22. und 25. Mai statt.

Die Ausrichter der German Dev Days 2018 (GDD) bauen die Entwicklerkonferenz zu einem mehrtägigen Veranstaltungsformat analog zur Games Week Berlin aus: Die HessenGamesWeek 2018 findet erstmals zwischen dem 22. und 25. Mai 2018 statt.

Die Pläne für eine „HessenGamesWeek“ liegen ganz offenkundig schon seit mehreren Monaten in der Schublade, denn die zugehörige Domain hat Assemble Entertainment-Gründer Stefan Marcinek bereits im November 2017 registriert.

Nach seinen Worten ist die Dachmarke dazu gedacht, die Unternehmen am Games-Standort Hessen zu unterstützen und ihnen künftig eine alljährliche Plattform mit bundesweiter Strahlkraft zu bieten.

In den kommenden Jahren soll die GamesWeekHessen um weitere Veranstaltungen ergänzt werden, die rund um die deutschsprachige Entwicklerkonferenz German Dev Days kreisen.

HessenGamesWeek 2018: Premiere vom 22. bis 25. Mai 2018

Unmittelbar nach den Pfingstfeiertagen startet die HessenGamesWeek am Dienstag, dem 22. Mai 2018, mit einem Lasertag-Turnier, an dem sich Publisher, Studios und Dienstleister aus der gesamten Rhein-Main-Region beteiligen.

Zugesagt haben unter anderem Deck 13, Bethesda Softworks, Ubisoft Blue Byte, die PR-Agentur ToLL Relations, Dynamedion, Crytek, Metricminds, Keen Games, Assemble Entertainment, Gentlymad Studios, Core-X-Group und die Technische Hochschule Mittelhessen. Die Veranstaltung wird ab 17:30 Uhr via Twitch, Facebook und Youtube live übertragen.

Am Mittwoch, 23. Mai 2018, folgt der Auftakt zu den zweitägigen German Dev Days 2018, die erstmals im Saalbau Gallus in der Frankfurter Innenstadt stattfinden. Am Abend steigen parallel das „Game Places Dinner“ der Frankfurter Standort-Initiative und die traditionelle „German Dev Days“-Party auf dem Firmengelände des Motion-Capturing-Spezialisten Metricminds.

Ihren Abschluss findet die Premiere der HessenGamesWeek 2018 am Freitag (24. Mai 2018) mit der Games Couch Conference 2018 in Bad Nauheim, die mittlerweile zum fünften Mal von der TH Mittelhessen ausgerichtet wird. Geplant sind unter anderem Workshops und Vorträge rund ums Thema Computer- und Videospiele.

HessenGamesWeek 2018: Bundesland baut Unterstützung für Games-Branche aus

Das hessische Wirtschaftsministerium in Person von Minister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) hat erst vor wenigen Wochen den Einstieg in eine regionale Games-Förderung bekannt gegeben. Im Jahr 2018 stehen 200.000 Euro zur Verfügung – ein im Vergleich zu Nordrhein-Westfalen, Berlin oder Bayern noch sehr überschaubares Bekenntnis.

Darüber unterstützt die hessische Landesregierung eine Reihe von Veranstaltungen und Messe-Auftritten, darunter den Gamescom-Gemeinschaftsstand.

Hessen und insbesondere der Großraum Frankfurt/Main zählt zu den umsatz- und mitarbeiterstärksten Standorten der deutschen Games-Branche. Hauptverantwortlich sind die Niederlassungen von Videospiele-Riesen wie Sony Interactive, Nintendo, Konami und Bandai Namco Entertainment. Die größten Games-Arbeitgeber sind ebenfalls in Frankfurt zu Hause: Crytek („Crysis“), Keen Games („Portal Knights“), Cloud Imperium Games („Star Citizen“) und Deck 13 („The Surge 2“).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here