Start Marketing & PR The Surge 2: Deck 13 kündigt Fortsetzung an

The Surge 2: Deck 13 kündigt Fortsetzung an

Deck 13 baut die Action-Adventure-Marke aus und kündigt
Deck 13 baut die Action-Adventure-Marke aus und kündigt "The Surge 2" für 2019 an.

Das Frankfurter Traditionsstudio Deck 13 Interactive arbeitet an einem Nachfolger zum preisgekrönten Ab-18-Action-Adventure „The Surge“: Bei der Neuheiten-Vorstellung des Vertriebspartners Focus Interactive steht unter anderem „The Surge 2“ im Mittelpunkt.

Anspruchsvollere, „brutalere“ und taktischere Kämpfe, ein erweitertes Gließmaßen-Erfassungssystem und eine größere Auswahl an Waffen und Implantaten zählen zu den wesentlichen Verbesserungen von „The Surge 2“ gegenüber dem Vorgänger, der im Mai 2017 auf den Markt kam. Das düstere Science-Fiction-Action-Spektakel wurde damals von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) für Spieler ab 18 Jahren freigegeben.

Als Schauplatz von „The Surge 2“ ist eine ausgedehnte futuristische Stadt vorgesehen. Die technische Grundlage bildet erneut die eigenentwickelte Grafik-Engine „Fledge“.

„The Surge 2“ soll 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Deck 13 arbeitet erneut mit dem französischen Publisher Focus Home Interactive zusammen, der außerhalb Deutschlands auch den bekannten „Landwirtschafts-Simulator“ vertreibt.

Mit Standorten in Frankfurt und Hamburg gehört Deck 13 zu den wenigen deutschen Studios, die nicht dem Mobile- und Browsergames-Segment zuzuordnen sind und stattdessen vorwiegend PC- und Konsolenspiele mit Millionen-Budgets produzieren. Die bekanntesten Deck-13-Titel: „Venetica“, „The Surge“ und das mit dem Deutschen Computerspielpreis 2015 ausgezeichnete „Lords of the Fallen“.

Mehr über Deck 13 finden Sie in diesem Beitrag im Rahmen der „GamesWirtschaft-Studiotour“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here