Start Events Deutscher Entwicklerpreis 2019: Alle Infos zur heutigen Verleihung (Update)

Deutscher Entwicklerpreis 2019: Alle Infos zur heutigen Verleihung (Update)

Deutscher Entwicklerpreis 2019: Wie im Vorjahr ist Köln der Austragungsort der Preisverleihung (Foto: Aruba Events)
Deutscher Entwicklerpreis 2019: Wie im Vorjahr ist Köln der Austragungsort der Preisverleihung (Foto: Aruba Events)

Im Verlauf des heutigen Abend wird feststehen, welche Studios und Games mit dem Deutschen Entwicklerpreis 2019 ausgezeichnet werden – alle Infos zur Gala im Überblick.

Was ist der Deutsche Entwicklerpreis (DEP)?

Die Veranstalter bewerben das Format als „wichtigste Auszeichnung für herausragende Leistungen bei der Entwicklung von Videospielen aus deutschsprachigen Ländern (DACH)“ – also Neuheiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Was insofern zutreffend ist, weil beim Deutschen Computerspielpreis (DCP) ausschließlich Produktionen made in Germany zugelassen sind.

Da die Preis-Gala stets kurz vor Jahresende stattfindet, gilt die Veranstaltung als „inoffizielle Weihnachtsfeier“ der deutschen Games-Industrie. In diesem Jahr werden erneut über 500 Gäste mitfeiern.

Wann und wo wird der Deutsche Entwicklerpreis 2019 verliehen?

Die Preisverleihung findet am Abend des Mittwoch, 11. Dezember 2019, ab 19:30 Uhr in der Flora Köln statt. Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Wer moderiert den Deutschen Entwicklerpreis 2019?

Durch den Abend führen Melek Balgün („Melly“) und YouTuber, Influencer, Berater und Unternehmer Fabian Siegismund.

Welche Spiele sind für den DEP 2019 nominiert?

Die komplette Liste der Nominierten finden Sie hier.

Wer geht als Favorit ins Rennen um den Deutschen Entwicklerpreis 2019?

Mit dem Adventure „Trüberbrook“ räumte die Kölner Bildundtonfabrik (btf) im April bereits beim Deutschen Computerspielpreis 2019 ab, unter anderem als „Bestes Spiel“. In dieser Kategorie ist das Spiel auch beim DEP nominiert, zudem in fünf weiteren Disziplinen. Das Geschicklichkeitsspiel „Lonely Mountains: Downhill“ von Megagon Industries (Berlin) kommt auf fünf Nominierungen – das Aufbau-Strategiespiel „ANNO 1800“ von Ubisoft Mainz ist in vier Kategorien als preiswürdig eingestuft worden.

Für den „Sonderpreis für soziales Engagement“ sind die Bürgerinitiative Raschplatz („Pavillon Prison Break“), Publisher Bethesda („DOOM WOOD“) und das Team des Letsplayer-Spendenmarathons Friendly Fire 4 nominiert.

Wie setzt sich die Entwicklerpreis-Jury zusammen?

Die weitestgehend frisch formierte Jury besteht in diesem Jahr aus 100 Entwicklern, Wissenschaftlern, PR- und Marketing-Experten, Journalisten, Managern und Unternehmern der deutschen Spielebranche. In den drei Hauptkategorien „Bestes Studio“, „Bester Publisher“ und „Bestes Spiel“ entscheidet die komplette Jury – in den Einzeldisziplinen kürt eine Fachjury die Sieger.

Wie hoch ist das Preisgeld?

Im Unterschied zum Deutschen Computerspielpreis (DCP) ist der DEP traditionell undotiert. Mit zwei Ausnahmen: Das „Beste Studio“ erhält ein Gamescom-Paket im Wert von 12.000 Euro – und für den „Innovationspreis“ lässt die Stadt Köln 2.000 Euro springen.

Wer veranstaltet den Deutschen Entwicklerpreis?

Ausrichter ist die Kölner Aruba Event GmbH, eine Tochter der Computec Media GmbH mit Sitz in Fürth.

Wird es einen Livestream zum Deutschen Entwicklerpreis 2019 geben?

Nein.

Seit wann wird der Deutsche Entwicklerpreis verliehen?

Der Preis wurde erstmals im November 2004 in Essen überreicht – am heutigen 11. Dezember steigt also die 16. Preisverleihung.

Wer hat im vergangenen Jahr den DEP 2018 gewonnen?

Die Sieger der Entwicklerpreis-2018-Verleihung finden Sie hier.

Wann und wo werden die DEP-Gewinner veröffentlicht?

Ab 19:30 werden Sie von GamesWirtschaft auf den Social-Media-Kanälen (Facebook, Twitter) mit regelmäßigen Updates versorgt. Die komplette Liste der DEP-Sieger 2019 veröffentlichen wir im Anschluss an die Preisverleihung sowie in einer ausführlichen Zusammenfassung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here