Start Politik ELEX 2: EU fördert kommendes Rollenspiel mit 150.000 Euro

ELEX 2: EU fördert kommendes Rollenspiel mit 150.000 Euro

"ELEX 2" ist eines von vier Projekten, die von der EU im Rahmen des "Creative Europe Media"-Programms gefördert werden.

Die Europäische Union unterstützt vier deutsche Games-Projekte mit fast 500.000 Euro, darunter das kommende Piranha-Bytes-Rollenspiel „ELEX 2“.

Ohne die einstige Prototypenförderung gäbe es den Hamburger Spiele-Entwickler Daedalic Entertainment („Deponia“, „Die Säulen der Erde“) in der heutigen Form vermutlich nicht. Seit dem Auslaufen des Programms spart sich die Hansestadt dezidierte Förderinstrumente für die lokale Games-Branche – daher zapfen Unternehmen wie Daedalic zwangsläufig andere Fördertöpfe an.

Eines davon nennt sich „Creative Europe Media“ und wird aus dem EU-Haushalt bestritten. In der Vergangenheit profitierten unter anderem Bigpoint, Funatics, Threaks und die Regensburger Spin AG von den Zuwendungen.

In diesem Jahr haben sich 15 Projekte aus Deutschland um Fördermittel beworben – vier haben letztlich den Zuschlag erhalten. An das Quartett fließt ein Betrag von knapp einer halben Million Euro.

ELEX 2: Europäische Union unterstützt Entwicklung des Rollenspiel-Nachfolgers

Der Blick in die EU-Datenbank fördert erstaunliche Details zutage. So hat eine gewisse „AWins 2011 GmbH & Co. KG“ aus Essen Fördermittel für ein Spiel namens „ELEX 2“ beantragt – und erhalten. Die Firma besteht seit 2011 und hat ihren Sitz an derselben Essener Adresse wie Pluto 13 GmbH, der Muttergesellschaft von Piranha Bytes („Gothic“, „Risen“) – auch der Geschäftsführer ist identisch.

Piranha Bytes liegt in den letzten Zügen der Entwicklung von „ELEX“. Das Rollenspiel erscheint am 17. Oktober und gehört zu den Highlights der diesjährigen Gamescom. Das Publishing liegt in Händen von THQ Nordic, den Vertrieb übernimmt das Münchner Unternehmen Koch Media.

In einer solch späten Phase eines Projekts laufen üblicherweise längst die Vorbereitungen für einen Nachfolge-Titel – zumal der Antrag für die Fördermittel bereits im Frühjahr 2017 gestellt werden musste.

Elex - [PC]
Preis: EUR 19,69
29 neu von EUR 18,843 gebraucht von EUR 18,17

Creative Media Europe 2017: Fördergelder für Piranha Bytes, Daedalic Entertainment, Nurogames und The Good Evil

Die vier geförderten Projekte im Überblick:

ELEX 2
Antragsteller: AWins 2011 GmbH & Co. KG, Essen
Fördervolumen: 150.000 Euro (Anteil an Gesamt-Finanzbedarf: 9 Prozent)

Tales of Times
Antragsteller: Nurogames GmbH, Köln
Fördervolumen: 144.370 Euro (Anteil an Gesamt-Finanzbedarf: 50 Prozent)

The Adventurous Travels of Squirrel & Bär: Europe
Antragsteller: The Good Evil GmbH, Köln
Fördervolumen: 53.300 Euro (Anteil an Gesamt-Finanzbedarf: 49 Prozent)

Superlatent
Antragsteller: Daedalic Entertainment, Hamburg
Fördervolumen: 150.000 Euro (Anteil an Gesamt-Finanzbedarf: 17 Prozent)

Geförderte Games-Projekte made in Germany (Stand: August 2017)
Geförderte Games-Projekte made in Germany (Stand: August 2017)

Creative Europe Media: Ansprechpartner auf der Gamescom 2017

Entwickler, die sich für eine Förderung mit Blick auf das Jahr 2018 interessieren, finden Ansprechpartner von Creative Europe Media auch auf der Gamescom 2017. Geplant ist unter anderem ein „Get-Together“ in Kooperation mit dem Mediennetzwerk NRW (Dienstag, 22. August): Mit Jolien Willemsens reist die Leiterin des Bereichs Development von Brüssel nach Köln.

Ebenfalls am 22. August findet ein „Nachbarschaftstreffen“ unter dem Motto „Meet your Neighbours“ statt – inklusive Entwicklern aus Frankreich, Flandern, der Wallonie und den Niederlanden.

Creative Europe Media unterstützt außerdem erstmals die Indie Arena Booth in Halle 10.1.

Weitere Informationen zum Thema Games-Förderung finden Sie in diesen Beiträgen:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here