Start Marketing & PR PlayStation VR2 ab heute vorbestellbar (Update)

PlayStation VR2 ab heute vorbestellbar (Update)

Das PlayStation VR2 Horizon Call of the Mountain-Bundle wird ab Februar 2023 für 649,99 € verkauft (Abbildung: Sony Interactive)
Das PlayStation VR2 Horizon Call of the Mountain-Bundle wird ab Februar 2023 für 649,99 € verkauft (Abbildung: Sony Interactive)

Auf „ein ganz neues Level“ soll PlayStation VR2 das Virtual Reality-Gaming bringen: Sony Interactive kündigt PS VR2 für PS5 an.

Update vom 15. November 2022 (11 Uhr): Der PS VR2-Vorverkauf ist in vollem Gange. Neben erfolgreichen Vorbestellungen gibt es auch Berichte, wonach zwischendurch ein vorzeitiger Ausverkauf gemeldet wird. Hier ist also etwas Geduld und Hartnäckigkeit gefragt – vielfach werden mehrere ‚Anläufe‘ erforderlich.

Bitte nutzen Sie die Kommentar-Funktion oder auch das Redaktions-E-Mail-Postfach, um Ihre Erfahrungen weiterzugeben.


Update vom 15. November 2022 (9 Uhr): Ab dem heutigen Vormittag bietet Sony Interactive die PlayStation VR2 bei PlayStation Direct zur Vorbestellung an. In den Kaufeinladungen, die an registrierte Kunden verschickt wurden, sind unterschiedliche Uhrzeiten hinterlegt (10 Uhr, 11 Uhr etc.) – offenkundig dazu gedacht, einen gestaffelten und dadurch gesitteten Verkaufsprozess zu ermöglichen.

Bis zur Auslieferung vergehen noch drei Monate. Der Kaufpreis wird daher auf dem Kreditkarten- beziehungsweise PayPal-Konto ‚reserviert‘ – die Abbuchung erfolgt laut Sony allerdings erst bei Versand der bestellten Ware, also im Februar 2023.


Update vom 14. November 2022: Ab dem morgigen Dienstag ist PlayStation VR2 erstmals vorbestellbar – und zwar exklusiv via PlayStation Direct. Am heutigen Montag hat Sony Interactive erstmals Kaufeinladungen an ausgewählte Kunden verschickt, die sich vorab registriert hatten. Bitte prüfen Sie den Posteingang inklusive Spam-Ordner (Betreff: „PlayStation VR2 / *PSN-Name*, deine Chance zum Vorbestellen“).

Die angeschriebenen Kunden können das Headset nun in einem rund 70-stündigen Zeitfenster (15.11. ab 11 Uhr bis 18.11. um 10 Uhr) vorbestellen – solange Vorrat reicht. Der Preis liegt bei 599,99 €; die Zustellung erfolgt erst in drei Monaten, nämlich am 22. Februar 2023.

Bitte beachten: Für den Betrieb von PlayStation VR2 ist eine PlayStation 5 erforderlich.


Update vom 2. November 2022: Sony Interactive liefert PlayStation VR2 ab dem 22. Februar 2023 aus. Im Preis von 599,99 € enthalten ist das PSVR2-Headset, der PSVR2 Sense-Controller und ein Stereokopfhörer.

Separat angeboten wird außerdem das PlayStation VR2 Horizon Call of the Mountain-Bundle, das für 649,99 € zusätzlich das gleichnamige VR-Spiel aus dem Hause Guerilla Games mitliefert.

Wer den Controller besonders komfortabel aufladen möchte, kann sich zusätzlich eine separate Ladestation für 49,99 € gönnen.

Vorbestellungen sind ab dem 15. November 2022 möglich – allerdings zunächst ausschließlich über den Sony-Werksverkauf PlayStation Direct. Im Online-Shop können sich die Kunden ab sofort für den Vorbestellstart registrieren.

So sieht das finale Design des PS VR2-Headsets aus (Abbildung: Sony Interactive)
So sieht das finale Design des PS VR2-Headsets aus (Abbildung: Sony Interactive)

Update vom 23. August 2022: „Coming early 2023“: So lautet die Ankündigung auf internationalen Social-Media-Kanälen von Sony Interactive. Demnach schafft es PlayStation VR2 nicht mehr ins diesjährige Weihnachtsgeschäft, sondern kommt erst Anfang 2023 in die Läden.

Das Timing dürfte auch eine Rolle gespielt haben bei Sonys Entscheidung, nicht an der Kölner Gamescom 2022 teilzunehmen, die am heutigen Dienstagabend offiziell startet.


Update vom 26. Juli 2022: Nach längerer Kommunikations-Pause hat Sony Interactive ein Update rund um PlayStation VR2 veröffentlicht.

  • Unter anderem soll es eine „Durchlassansicht“ geben – sprich: Auch bei angelegtem VR-Headset lässt sich die Umgebung im Blick behalten. Per Funktionstaste lässt sich zwischen virtueller und ‚echter‘ Realität durchwechseln, ohne die VR-Brille absetzen zu müssen.
  • Eine neue „Übertragungsfunktion“ filmt den Spieler während des Spielvorgangs, was eine angeschlossene PS5-HD-Kamera voraussetzt. Dadurch lassen sich Bewegungen und Reaktionen aufzeichnen und auf Wunsch via Social Media teilen.
  • Weil VR-Systeme üblicherweise etwas Platz im Wohnzimmer benötigen, kann der Spielbereich via PS VR2 Sense-Controller und den integrierten Kameras angepasst werden. Dadurch lassen sich zum Beispiel Sofa oder Tische ‚aussparen‘. Diese Einstellungen werden gespeichert, so dass die aufwändige Neukalibrierung bei jedem Spielstart entfällt.
  • Für den VR-Modus prognostiziert Sony Interactive eine 360-Grad-Ansicht bei einer Auflösung von 4.000 x 2.040 (2.000 x 2.040 pro Auge) bei einer Bildfrequenz von 90 Hz/120 Hz. Im Kinomodus werden PS5-Konsole und Benutzeroberfläche auf einer virtuellen ‚Kinoleinwand‘ dargestellt (HDR / 1.920 x 1.080).

In Kürze soll es Neuigkeiten zum Veröffentlichungsdatum und zu weiteren PS-VR2-Spielen geben. Auf der Gamescom 2022 (24. bis 28. August) wird man PS VR2 leider nicht ausprobieren können: Sony Interactive hat bereits frühzeitig abgesagt und wird nicht in Köln dabei sein.


Update vom 22. Februar 2022: Wie die Controller von PlayStation VR2 aussehen könnten, hat Sony Interactive bereits verraten – jetzt zeigt der Hersteller das finale Design der Eingabe-Geräte sowie das dazugehörige Headset.

Die Form der VR-Brille ist an den kugelförmigen Look der PS VR2 Sense-Controller angelehnt und symbolisiert den 360-Grad-Rundumblick des Spielers in virtuellen Welten. Von der Seite betrachtet scheint die Brille am Kopfbügel förmlich zu ’schweben‘.

PlayStation VR2: Nur ein einziges dünnes Kabel verbindet das Headset mit der PlayStation 5 (Abbildung: Sony Interactive)
PlayStation VR2: Nur ein einziges dünnes Kabel verbindet das Headset mit der PlayStation 5 (Abbildung: Sony Interactive)

Mit Blick auf die Ergonomie hat Sony Interactive nach eigenen Angaben auf ein möglichst geringes Gewicht und ein einfach verstellbares Kopfband gelegt. Der Abstand zwischen Auge und Blickfeld lässt sich justieren; ein Belüftungssystem sorgt für kühlen Kopf und verhindert ein Beschlagen der Linsen.

Sony Interactive spricht von einem „gigantischen Schritt nach vorne“ im Bereich der Virtual-Reality-Games. Das Gerät soll sich besonders leicht und schnell in Betrieb nehmen lassen.

Spiele-Studios arbeiten bereits mit den von Sony bereitgestellten PS VR2-Entwicklungs-Kits. Einen konkreten Termin und eine unverbindliche Preisempfehlung hat das Unternehmen noch nicht verkündet – allerdings spricht viel dafür, dass das Paket noch vor Weihnachten an den Start geht. Mehr als die Hälfte unserer diesjährigen ‚GamesWirtschaftsWeisen‘ hält einen Verkaufsstart im Jahr 2022 für realistisch.

PlayStation VR2: Der Bügel soll sich schnell und einfach an die Kopfgröße des Benutzers justieren lassen (Abbildung: Sony Interactive)
PlayStation VR2: Der Bügel soll sich schnell und einfach an die Kopfgröße des Benutzers justieren lassen (Abbildung: Sony Interactive)

Meldung vom 5. Januar 2022: Ende Februar 2021 hat Sony Interactive erstmals bestätigt, dass die Ingenieure an einem Nachfolger für PlayStation VR arbeiten, das seit 2016 mehr als 6 Millionen Käufer gefunden hat. Pi mal Daumen hat sich also jeder 20. PlayStation-4-Besitzer ein PSVR-System gegönnt.

Das PS4-Paket funktioniert zwar per kostenlosem Adapter grundsätzlich auch mit einer PlayStation 5, doch das neue Modell ist natürlich maßgeschneidert auf die Leistungsfähigkeit der aktuellen Konsolengeneration.

Bislang noch nicht bekannt: der Name. Wie bereits vermutet, hat sich Sony Interactive für die naheliegendste aller naheliegenden Produktbezeichnungen entschieden: PlayStation VR2, kurz PS VR2. Mithilfe eines weiterentwickelten Headsets und einem komplett neu gestalteten Controller sollen die Spieler demnächst in VR-Spielwelten eintauchen können.

So sieht der neue Controller des PlayStation VR-Nachfolgers aus (Abbildung: Sony Interactive)
So sieht der neue Controller des PlayStation VR-Nachfolgers aus (Abbildung: Sony Interactive)

Sony Interactive verspricht Verbesserungen bei der Bildqualität, bei der Sensorik, beim Tracking und mit Blick auf Benutzerfreundlichkeit und Komfort:

  • So verfügt das PlayStation VR2-Headset über ein OLED-Display mit einer Auflösung von 2.000 x 2.040 Pixeln, 4K-HDR-Auflösung und 110-Grad-Sichtfeld.
  • Für das Tracking von Spieler-Bewegungen und Änderungen des Blickwinkels nutzt das Headset vier integrierte Kameras – anders als beim Vorgängermodell sind also keine externen Kameras mehr erforderlich.
  • Via Augen-Tracking erkennt PS VR2 die Augenbewegungen des Spielers – bereits ein einfacher Blick in eine bestimmte Richtung soll zusätzliche Interaktionen der Spielfigur erzeugen können.
  • Analog zum PlayStation 5 DualSense-Controller nutzt auch die neue PS VR2 Sense-Technologie integrierte Motoren für sensorisches Feedback in Form von situationsabhängigen Vibrationen. Sony Interactive verspricht sich und den Kunden dadurch ein „interaktiveres Spielerlebnis“ – und nennt als Beispiele den Schub eines Fahrzeugs beim Anfahren oder den Luftzug von Objekten, die an der Spielfigur vorbeifliegen.
  • Der Effekt wird verstärkt durch 3D-Audio per Tempest 3D Audiotech, das auch im Pulse 3D Wireless Headset verbaut ist. Das Headset verfügt außerdem über ein Mikrofon.
  • Bereits seit März 2021 bekannt sind Form und Funktion des PS VR2 Sense-Controllers, der über adaptive Trigger, haptisches Feedback und eine Fingerberührungserkennung verfügt.
  • Zusätzlich soll die Inbetriebnahme des PS VR2-Systems einfacher vonstatten gehen: Der bisherige Kabelsalat wird abgelöst von einem einzigen Kabel, das an die PlayStation 5 anzuschließen ist – dann soll es sofort losgehen können. Just diese umständliche Einrichtungsprozedur empfanden in der Vergangenheit viele Nutzer als Hürde.

Preise und Termine für PS VR2 nennt Sony Interactive noch nicht – auch das Design des Headsets bleibt vorerst noch ein Geheimnis. Als Anhaltspunkt: Die unverbindliche Preisempfehlung von PlayStation VR lag zur Markteinführung im Oktober 2016 bei 399 €.

Analysten rechnen mit einem Verkaufsstart Richtung Ende 2022, womöglich auch erst Anfang 2023. Ausschlaggebend sind zum einen die bis dahin erzielbaren Produktionsmengen, zum anderen soll es bereits zum Start genügend Spiele geben. In Summe sind laut Sony alleine bei den konzerneigenen PlayStation Studios 17 Games in Vorbereitung.

Parallel zu den Hardware-Spezifikationen hat Sony Interactive auch einen ersten Exklusiv-Titel für PlayStation VR2 angekündigt: Horizon: Call of the Mountain (Trailer), das vom niederländischen Sony-Studio Guerilla Games (Horizon: Forbidden West) in Co-Produktion mit den englischen Kollegen von Firesprite (The Persistence, The Playroom VR) entwickelt wird.

Die für den Betrieb von PS VR2 obligatorische Spielkonsole PlayStation 5 ist als Digital Edition ab 399 € erhältlich – das Laufwerksmodell kostet 499 € (Händler-Übersicht).

82 Kommentare

  1. Habe heute schon im 8:30 bestellt, hatte eine Mail mit Link erhalten und garnicht auf die Zeit geachtet.

    Lief problemlos. Musste sogar einmal die Zahlung abbrechen und eine neue Zahlart wählen. Die Bestätigung kam direkt im Anschluss.

  2. Gibt es schon Info, z.B. von Sony direkt, wie der erste Tag der Vorbestelleraktion lief? Ist man zufrieden, sind alle Brillen schon weg etc.? @Gameswirtschaft

  3. Hab jetzt auch bestellt…bundle und Ladestation…
    Bei mir gab es keine Probleme, keine Fehlermeldung und keine Warteschlange…Wahrscheinlich weil ich nach dem großen Ansturm bestellt habe 😉

    Was ich nur nicht verstehe, dass alle nur von dem „Zeitfenster“ gesprochen haben…Laut Mail hatte jeder doch 3 Tage Zeit oder? „EXKLUSIVER ZUGANG AM:
    11:00 CET 15 November – 09:59 CET 18 November“

    Ich hoffe, ich bereue den Kauf nicht 😀

    LG

    • Ich denke, die Nachfrage war doch nicht so groß. Wohl auch wegen dem doch sehr hohen Preis für ein Zubehörteil (das vergessen ja viele, geht die PS5 kaput ist auch die PSVR 2 unbrauchbar).
      Wird man wohl sehen, ob es nach dem 18.11. noch weitere Vorbestelleraktionen geben wird.

    • Die Frage stelle ich mir auch seitdem die Einladungen raus sind. Ob überhaupt jemand leer ausgegangen ist und ob hier tatsächlich Nachfrage das Angebot übersteigen wird…

      • Ja, das ist wirklich eine berechtigte Frage…
        Vielleicht wird man dann später vertröstet, so wie bei der PS5

        • Ich hab gelesen dass wohl Leute ohne Vorregistrierung eine Mail bekommen haben und mache Vorbesteller nicht. Das wäre schon ziemlich dreist. Vielleicht erfüllen nicht alle Interessenten die Voraussetzungen für eine Bestellung?

  4. vorbestellt um 11:10. Bestellt habe ich das Bundle. Ich bin mal gespannt ob sie irgendwann überhaupt ausverkauft sein wird.

  5. Ich hatte Anfangs via iPhone Schwierigkeiten mit dem reCaptcha Bildschirm. Danach kam nur ein Bildschirm mit der VR2 Brille. Es ging nicht weiter.

    Als ich einen Tip nachging und meinem Tab im Safari Browser auf Privat stellte, lief der Bestellprozess reibungslos ab.

    Ich konnte eine halbe Stunde nach der Bestellung erneut mit meinem Link in den Bestellprozess und habe noch die Ladestation bestellt. Auch das lief ohne Probleme.

  6. Auch bei mir hat um 11:15 Uhr alles reibungslos geklappt und ich konnte die Brille mit dem Spiel vorbestellen.

  7. Ich hatte um 11 Uhr mein Slot. Hat problemlos geklappt kurz nach 11 Uhr. Ich habe es seit 9 Uhr versucht, bin auch durch die Warteschlange gekommen aber das Produkt wurde in Shop erst um 11 Uhr für mich freigeschaltet.

  8. Konnte um 12 Uhr ohne Probleme bestellt werden via Paypal. Kinderleicht.
    Sollte sich herausstellen dass die VR 2 nichts für mich ist kann ich immer noch stornieren.
    Ich würde sie aber niemals teuer weiterverkaufen. Das ist nicht mein Stil.

  9. zwei stunden später ist mein link noch immer aktiv und die brille sind noch immer auf lager obwohl ich eine schon bestellt habe, hmmm…

  10. Kam 10 Uhr schon in die Warteschleife und kurze Zeit später in den Shop, wo jedoch noch „nicht verfügbar“ angegeben war. hab es dann kurz nach 11 Uhr noch Mal probiert und da war sie dann verfügbar und ohne Probleme zu bestellen 👍

  11. 11:07 Uhr war ich an der Reihe. Ging alles reibungslos. Keine Überlastung, wunderbar zu bestellen. PS VR2 Standard Edition und Ladeschale vorbestellt. Da die Frage aufkam. In der mail der Bestellbestätigung steht ausdrücklich, dass Sony den Betrag erst direkt vor dem Versand abbucht (ca. 5 Tage vorher laut mail). Zahlung per Paypal und Kreditkarte möglich

  12. Hab auch bestellt, ging reibungslos . Man kann nur über Paypal einkaufen, wenn man nicht bereits schon eine Kreditkarte abgespeichert hat. Also Kreditkarte löschen , dann kann man Paypal, als neues Zahlungsmittel eintragen.

    • Ich konnte ganz normal mit meiner bereits hinterlegten KK über Paypal bestellen. Allerdings musste ich nochmal meine Adresse im Sony Formular eingeben, obwohl die durch die PS5-Bestellung eigentlich schon bekannt sein sollte.

  13. Bei mir in der Einladung stand auch 11 CET. Also habe ich auch nicht merklich vor 11 Uhr geschaut. Ab und an muss man ja auch im Homeoffice arbeiten 😉 Um 10:55 Uhr und dann um 11:00 Uhr nicht verfügbar. Seite ließ sich aber problemlos laden. Noch zweimal aktualisiert und dann um 11:02 Uhr verfügbar und Bestellung ging ohne Probleme durch.

Kommentarfunktion ist geschlossen.