Start Events Gamescom Congress 2018: Programm veröffentlicht (Update)

Gamescom Congress 2018: Programm veröffentlicht (Update)

Die Veranstalter des Gamescom Congress 2018 rufen zur Einreichung von Themen und Vorträgen auf (Foto: KoelnMesse / Oliver Wachenfeld)
Die Veranstalter des Gamescom Congress 2018 rufen zur Einreichung von Themen und Vorträgen auf (Foto: KoelnMesse / Oliver Wachenfeld)

Der Fachkongress findet am 22. August 2018 parallel zum ersten Publikumstag der Gamescom 2018 statt. Ab sofort sind Gamescom Congress 2018 Tickets im Vorverkauf bestellbar – inklusive Frühbucher-Rabatt.

Gamescom Congress 2018: Programm ist abrufbar

Fünf Tracks, 30 Panels und Vorträge, Dutzende Redner: Das vorläufige Programm für den Gamescom Congress 2018 ist da. In der Ankündigung sprechen die Ausrichter von „Europas führender Digital-Konferenz für Kulturschaffende, Pädagogen, Politiker, Wissenschaftler, Journalisten und Wirtschaftsvertreter“.

Termin und Ort: Mittwoch, 22. August 2018 – 9 bis 18 Uhr, Congress Centrum Nord, KoelnMesse

Eröffnet wird der Gamescom Congress 2018 von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (SPD), KoelnMesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma, Branchenverband-Geschäftsführer Felix Falk und Nathanael Liminski (CDU), dem Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im Anschluss diskutieren Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Nicola Beer (FDP), Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen), Lars Klingbeil (SPD) und Jörg Schindler (Die Linke) über aktuelle Fragen der Digitalisierung und der Games-Politik. Die Moderation dieses Polit-Talks unter dem Motto „Debatt(le) Royale“ übernehmen die Youtuber Peter Smits (PietSmiet) und Lisa Sophie Laurent (ItsColeslaw).

Im englischsprachigen Track „Recht und Games“ treffen unter anderem die Europa-Parlamentarier Axel Voss (CDU) und Tiemo Wölken (SPD) aufeinander, die in der Frage der umstrittenen Upload-Filter und Leistungsschutzrechte konträre Positionen eingenommen hatten.

Auch in den angrenzenden Sälen und Räumen werden spannende Vorträge und Diskussionsreden erwartet. So beantwortet VideoDays-Erfinder Christoph Krachten im Track „Wirtschaft und Games“ die Frage: „Was kostet eine Influencerin?“.

Weitere Informationen zu den konkreten Sprechern, den Terminen und Uhrzeiten sowie zu den Tickets finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten:

Gamescom Congress 2018: Erste Sprecher bestätigt (Update vom 19.6.2018)

Als „Think Tank für Digitalisierung“ positionieren die Veranstalter den diesjährigen Gamescom Congress 2018. Die Tagung soll das „Potenzial von Games-Technologien aufzeigen“ – und zwar in 30 Programmpunkten, verteilt auf fünf  thematische Tracks:

  • Leben mit Games (Erinnerungskultur, Kunst, eSport)
  • Lernen mit Games (Medienbildung, Jugendschutz)
  • Innovation mit Games (Kryptowährung, Künstliche Intelligenz)
  • Wirtschaft und Games (Autonomes Fahren, Medizintechnik)
  • Recht und Games (DSGVO, Urheberrecht) – englischsprachig

Zu den bereits bestätigten Rednern gehört Maxime Durand, der den französischen Publisher Ubisoft bei der Umsetzung der „Discovery Tour“ von „Assassin’s Creed Origins“ beraten hat.

Aleissia Laidacher und Ben Schwab vom US-Augmented-Reality-Startup Magic Leap erklären, wie sich die Fortschritte im Bereich der Künstlichen Intelligenz auf Games auswirken – und umgekehrt.

Bei einer Diskussionsrunde zum Thema „Erinnerungskultur in Spielen“ diskutieren Journalist Christian Schiffer, Computerspielemuseum-Direktor Andreas Lange und Olaf Zimmermann vom Deutschen Kulturrat über Computerspiele im Kontext historischer Ereignisse.

  • Termin: Mittwoch, 22. August 2018, Einlass ab 9 Uhr
  • Veranstaltungsort: Congress-Centrum Nord, KoelnMesse
  • Veranstalter: KoelnMesse GmbH und Game-Verband
  • Förderpartner: Land Nordrhein-Westfalen, Stadt Köln



Booking.com

Gamescom Congress 2018 Tickets verfügbar (Update vom 11.6.2018)

Ab sofort sind Tickets im Vorverkauf erhältlich. Der preisgünstigste Tarif von 35 Euro gilt für Pädagogen und Studenten – egal ob im Vorverkauf oder an der Tageskasse (jeweils Nachweis erforderlich!). Achtung: Das Ticket für die Gamescom ist hier nicht inklusive und muss separat gekauft werden!

Gleiches gilt für das reguläre Kongress-Ticket, das an der Tageskasse 85 Euro kostet.

Wer zusätzlich zum Gamescom Congress 2018 die eigentliche Spiele-Messe besuchen möchte, entscheidet sich am besten für das Kombiticket. Privatbesucher zahlen dafür an der Tageskasse 100 Euro, Fachbesucher 130 Euro. Achtung: Nur mit einem Fachbesucher-Ticket ist neben der Entertainment Area auch der Besuch der Business Area möglich!

GamesWirtschaft-Tipp 1: Achten Sie bereits beim Ticket-Kauf unbedingt darauf, ob Sie am Gamescom Congress und/oder an der Gamescom als Privatbesucher oder Fachbesucher teilnehmen möchten.

GamesWirtschaft-Tipp 2: Bis 10. Juli 2018 gelten Early-Bird-Tarife, die eine Ersparnis von 20 bis 25 Euro gegenüber dem Tageskassen-Ticket bieten. Wer sich vor dem 21. August 2018 (also einen Tag vor dem Kongress-Start) ein Ticket kauft, spart immerhin noch 10 bis 15 Euro.

GamesWirtschaft-Tipp 3: Der Gamescom Congress ist als Fortbildungsmaßnahme für Lehrer und Pädagogen anerkannt – die Teilnehmer können sich auf Wunsch eine entsprechende Bescheinigung ausstellen lassen.

Gamescom Congress 2018: Call for Papers gestartet (Meldung vom 27.3.2018)

Fünf Monate vor dem Gamescom Congress 2018 starten die Ausrichter die Einreichungsphase für Vorträge, Talk-Runden und Präsentationen mit dem traditionellen „Call for Papers“.

Mit 850 Fachbesuchern und über 170 Medienvertretern hat der Gamescom Congress 2017 einen neuerlichen Besucherrekord aufgestellt. Nicht zuletzt die Auftritte der Politprominenz dürften wenige Wochen vor der Bundestagswahl 2017 zum großen Interesse an der Konferenz beigetragen haben. Unter anderem diskutierten die damaligen Generalsekretäre Peter Tauber (CDU) und Hubertus Heil (SPD) mit führenden Youtubern wie Peter Smits („PietSmiet“), Colin Gäbel (Rocket Beans TV) und Florian Mundt („LeFloid“) in der „Wahlkampf-Arena“ über Games und Digitalpolitik. Eröffnet wurde der Gamescom Congress von Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP).

„Der Dialog über den Einfluss von Games auf die Digitalisierung in unserer Gesellschaft wird auf dem Gamescom Congress 2018 fortgesetzt“, kündigten die Ausrichter schon im August 2017 an. Der diesjährige Kongress findet am Gamescom-Mittwoch (22. August 2018) statt und soll erneut die ganze Bandbreite aufzeigen – von der (Fort-)Bildung über die Vermarktung und den eSport bis hin zu rechtlichen und politischen Fragen. Gerade das Thema Influencer-Marketing sorgte 2017 für volle Säle und dürfte auch 2018 wieder intensiv diskutiert werden.

Update für den Gamescom 2018 Terminplaner inklusive der neuen Devcom 2018-Termine (Stand: 22. Januar 2018)
Update für den Gamescom 2018 Terminplaner inklusive der neuen Devcom 2018-Termine (Stand: 22. Januar 2018)

Wer mit einem eigenen Vortrag oder einem spannenden Diskussionsthema dabei sein möchte, kann sich ab sofort via E-Mail bewerben – egal ob via Text, Video oder Powerpoint-Präsentation. Einsendeschluss ist der 1. Juni 2018.

Veranstaltet wird der Gamescom Congress von der KoelnMesse gemeinsam mit dem Branchenverband Game, mit freundlicher Unterstützung der Stadt Köln und der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here