Start Wirtschaft GamesWirtschaftsWeise 2020: Die Vorhersagen der Profis

GamesWirtschaftsWeise 2020: Die Vorhersagen der Profis

GamesWirtschaftsWeise 2020: Rund 80 Experten sagen das Spielejahr 2020 voraus.
GamesWirtschaftsWeise 2020: Rund 80 Experten sagen das Spielejahr 2020 voraus.

PlayStation 5, Verkaufszahlen, Förderung, Marktanteile, Computerspielpreis: Mehr als 70 GamesWirtschaftsWeise sagen das Jahr 2020 voraus.

Gute Nachrichten für den deutschen „Games-Minister“ Andreas Scheuer: Immerhin zwei von drei GamesWirtschaftsWeisen gehen davon aus, dass der CSU-Politiker wie geplant am Abend des 20. April 2020 in München auf der Bühne steht und den Deutschen Computerspielpreis überreicht. Und zwar in seiner Eigenschaft als Bundesverkehrsminister.

Mehr Trost kann man in stürmischen Zeiten nicht erwarten.

Dies ist eines von vielen Ergebnissen aus der diesjährigen Befragung von 80 hauptberuflichen Experten der deutschen Computerspiele-Industrie: Wie schon 2017, 2018 und 2019 prognostizieren die „GamesWirtschaftsWeisen“, was in diesem Jahr passieren wird. Die Besonderheit: Bei dieser Aktion wird ganz transparent offen gelegt, wer eigentlich daran teilgenommen hat – und wie viele.

GamesWirtschaftsWeise 2020: So werten die Experten

Zu den GamesWirtschaftsWeisen 2020 zählen renommierte Gründer, Manager, Spiele-Entwickler, Journalisten, PR- und Marketing-Profis, Mitarbeiter von Verbänden und Standort-Initiativen, Autoren, Fachanwälte und Wissenschaftler. Einige Unternehmer(innen) und Geschäftsführer verantworten Jahresumsätze im hohen ein-, zwei- oder gar dreistelligen Millionen-Euro-Bereich – mehr Erfahrung und Marktkenntnis ist in Deutschland kaum zu bekommen.

Das Verfahren: 20 mögliche Szenarien waren vorgegeben – jeder Teilnehmer konnte sich entscheiden, ob dieses Ereignis seiner Einschätzung nach im Jahresverlauf eintrifft oder nicht. Einen Schwerpunkt bilden diesmal die Next-Generation-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X, die im Herbst 2020 an den Start gehen. Weil viele weise Männer und Frauen zwangsläufig über Insider-Wissen verfügen, waren Enthaltungen auch diesmal ausdrücklich vorgesehen.

GamesWirtschaftsWeise 2020: Die wahrscheinlichsten Ereignisse des Jahres 2020 (Stand: 16.1.20)
GamesWirtschaftsWeise 2020: Die wahrscheinlichsten Ereignisse des Jahres 2020 (Stand: 16.1.20)

GamesWirtschaftsWeise 2020: Die wahrscheinlichsten Ereignisse des Jahres 2020 (Anteil der Ja-Stimmen):

  1. Die zehn größten deutschen Entwickler-Studios beschäftigen am 31. Dezember 2020 in Summe mehr Mitarbeiter als am 31. Dezember 2019 – 81 %
  2. FIFA 21 ist das meistverkaufte PC-/Konsolen-Spiel des Jahres 2020 in Deutschland – 79 %
  3. Der Deutsche Computerspielpreis 2020 wird von einem diversen Duo moderiert (Frau + Mann) – 74 %
  4. Von einem neuen PC- oder Konsolenspiel made in Germany werden bis Ende 2020 plattformübergreifend mind. 100.000 Stück in Deutschland abgesetzt – 64 %
  5. Am Tag der Computerspielpreis-Gala (27. April 2020) ist Andreas Scheuer der für Games-Förderung und Computerspielpreis zuständige Bundesminister – 63 %
  6. Im Jahr 2019 wurde in Deutschland mit Ingame-Käufen mehr Umsatz erzielt als mit Spielkauf, Abo- und Online-Diensten zusammen (wird Mitte 2020 bekannt gegeben) – 63 %.
  7. Activision Blizzard kehrt als offizieller Aussteller auf die Gamescom 2020 zurück – 62 %
  8. Mindestens zwei der 50 größten Studios Deutschland 2020 (> 20 Mitarbeiter und/oder > 5 Mio. Euro Umsatz) werden mehrheitlich oder komplett von einem nationalen Konkurrenten / Investor oder einem ausländischen Unternehmen übernommen – 62 %
  9. Mindestens ein deutsches Games-Studio steuert einen bislang unveröffentlichten Titel für das Launch-Line-Up von Xbox Series X und/oder PlayStation 5 bei (Release vor dem 31.12.2020) – 62 %
  10. Die Besucherzahlen der Gamescom 2020 überspringen die Marke von 380.000 (2019: 373.000) – 60 %
  11. Mindestens eine Version von PlayStation 5 und/oder Xbox Series X kommt ohne Laufwerk aus (reines Streaming-/Download-Modell) – 60 %
  12. Mindestens drei Trophäen beim Deutschen Computerspielpreis 2020 gehen an ein- und dasselbe Studio – 59 %
  13. Das günstigste Xbox Series X-Modell kostet zur Markteinführung weniger als 400 Euro – 59 %
  14. Google ergänzt oder ersetzt Google Stadia um / durch eine Netflix-ähnliche Flatrate – 51 %
  15. Das günstigste PlayStation 5-Modell kostet zur Markteinführung weniger als 400 Euro – 47 %
  16. Mindestens ein Computerspiel-Projekt erhält aus dem Förder-Topf des Bundes einen Zuschuss von mehr als 3 Millionen Euro – 47 %
  17. Im Jahresverlauf 2020 wird mindestens ein neues Spielestudio in Deutschland eröffnet, das bis 31.12.2020 mehr als 30 Mitarbeiter beschäftigt – 47 %
  18. Mindestens ein in Deutschland entwickeltes PC-Spiel schafft es unter die globalen Steam-Topseller des Jahres 2020 – 40 %
  19. PlayStation 5 und Xbox-One-Nachfolger kommen innerhalb eines 14-Tage-Fensters auf den deutschen Markt – 26 %
  20. Der Marktanteil deutscher Spiele im Inland ist 2019 auf über 5 Prozent gestiegen (wird Mitte 2020 bekannt gegeben / 2018: 4,3 %) – 26 %
GamesWirtschaftsWeise 2020: Das sind die umstrittensten Szenarien (Stand: 16.1.2020)
GamesWirtschaftsWeise 2020: Das sind die umstrittensten Szenarien (Stand: 16.1.2020)

Die GamesWirtschaftsWeisen 2020 von A bis Z:

  • Christian Amann – Geschäftsführer von Giants Software („Landwirtschafts-Simulator“)
  • Prof. Dr. Lutz Anderie – Autor und Professor an der Frankfurt University of Applied Sciences
  • Jan Binsmaier – Publishing Director bei THQ Nordic („Darksiders 3“)
  • Valentina Birke – Projektmanagerin beim Indie Arena Booth
  • Kai Bodensiek – Anwalt bei der Berliner Kanzlei Brehm & v. Moers
  • Prof. Dr. Linda Breitlauch – Gamedesign-Professorin an der Hochschule Trier
  • Stefan Dettmering – Gründer der Marketing-Agentur BXDXO
  • Fabian Döhla – Sprecher von CD Projekt Red („Cyberpunk 2077“) und Social-Media-König
  • Philipp Döschl – Geschäftsführer von FDG Entertainment („Monster Boy“)
  • Tim Endres – Director Gamescom bei der KoelnMesse
  • Felix Falk – Geschäftsführer des Branchenverbands Game
  • Christopher Flato – Global Head of PR der ESL
  • Petra Fröhlich – Chefredakteurin GamesWirtschaft
  • Ina Fuchs – Head of Top Creators & Gaming Partnerships YouTube EMEA
  • Andreas Garbe – ZDF-Journalist und Moderator
  • Nassim Gebhardt – Senior PR Managerin bei Capcom („Resident Evil“)
  • Christiane Gehrke – Stellvertretende Vorsitzende Gaming-Aid und Projektmanagerin („Quartett der Spielekultur“)
  • Heiko Gogolin – Geschäftsführer der Rocket Beans Entertainment GmbH
  • Dirk Gooding – Projektleiter Deutscher Entwicklerpreis bei Aruba Events
  • Benedikt Grindel – Managing Director von Ubisoft Blue Byte („ANNO 1800“)
  • Silja Gülicher-Dütsch – Pressesprecherin von Nintendo of Europe in Frankfurt
  • Michaela Haberlander – Games-Referentin beim FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern)
  • Tino Hahn – Geschäftsführer der Social-Media-Agentur Kahuna
  • Joachim Hesse – Gronkh-Chefredakteur und Lebende Legende
  • Simon Hellwig – Geschäftsführer von Kalypso Media („Tropico 6“)
  • Hans Ippisch – Geschäftsführer der Intellivision Entertainment Europe GmbH
  • Hans Jagnow – Präsident des eSport-Bund Deutschland (ESBD)
  • Lars Janssen – Director Studio Relations bei Koch Media („Kingdom Come: Deliverance“)
  • Christopher Kassulke – Geschäftsführer von HandyGames („TownsMen“)
  • Hendrik Klindworth – Gründer und CEO von InnoGames („Forge of Empires“)
  • Heiko Klinge – Chefredakteur der Spielemagazine GameStar und GamePro
  • Jan Klose – Gründer und Geschäftsführer von Deck 13 („The Surge 2“)
  • André Kuschel – CEO von Lootboy und Erfinder der Role Play Convention
  • Linda Kruse – Gründerin des Kölner Studios The Good Evil und Vorstandsmitglied beim Game-Verband
  • Wolf Lang – Geschäftsführer von Super Crowd Entertainment (MAG Erfurt, Indie Arena Booth)
  • Boris Lehfeld – Geschäftsführer der Influencer-Agentur 2nd Wave (u. a. PietSmiet, LeFloid, Lara Loft, Paluten uvm.)
  • Kirk Lenke – Gründer der Nukklear GmbH („Comanche“) in Hannover
  • Hendrik Lesser – Geschäftsführer von Remote Control Productions in München
  • Michael Liebe – Geschäftsführer der Agentur Booster Space (u. a. Games Week Berlin, Quo Vadis)
  • Prof. Odile Limpach – Professorin am Cologne Game Lab und Gründerin des Acceleratos Spielfabrique
  • Dr. Andreas Lober – Partner bei der Frankfurter Kanzlei Beiten Burkhardt
  • Martin Lorber – PR Director bei Electronic Arts („FIFA 20“)
  • Gunnar Lott – Geschäftsführer der Agentur Visibility und Podcaster („Stay Forever“)
  • Dieter Marchsreiter – Geschäftsführer der Münchener PR-Agentur Marchsreiter Communications
  • Stefan Marcinek – Geschäftsführer von Assemble Entertainment und Gastgeber der German Dev Days
  • Frank Matzke – Geschäftsführer der Zenimax Germany GmbH („DOOM Eternal“)
  • Oliver Menne – Geschäftsführer EuroGamer und Ausrichter der EGX Berlin
  • David Neichel – Co-CEO des Kölner eSport-Veranstalters ESL Gaming
  • Jennifer Pankratz – Spieldesignerin bei Piranha Bytes („Risen“, „ELEX“, „Gothic“)
  • Achim Quinke – Geschäftsführer der Hamburger PR-Agentur Quinke Networks (u. a. Deutscher Computerspielpreis)
  • Tom Putzki – Sprecher von Wargaming Europe („World of Tanks“)
  • Ralf Reichert – Gründer und Geschäftsführer von eSport-Marktführer ESL
  • Linda Rendel – Producerin bei Ubisoft Blue Byte („Assassin’s Creed: Escape the Lost Pyramid“)
  • Mikkel Robrahn – Team PietSmiet, Team Friendly Fire und Buch-Autor
  • Zoran Roso – Marketing- und Management-Berater
  • Michael Schade – Geschäftsführer von Rockfish Games („Everspace 2“)
  • Philipp Schellbach – Geschäftsführer von YAGER („The Cycle“)
  • Marika Schmitt – Co-Gründerin von Upjers („My Free Zoo“) in Bamberg
  • Christopher Schmitz – COO von Remedy Entertainment („Control“)
  • Christian Schiffer – Journalist und Chefredakteur des Games-Kultur-Magazins WASD
  • Martin Schneider – General Manager bei Konami („eFootball PES 2020“)
  • Dieter Schoeller – Gründer von Headup Games („Bridge Constructor“)
  • Lisa Schwarz – Communication Manager Global beim eSport-Veranstalter ESL Gaming
  • Elisabeth Secker – Geschäftsführerin der Unterhaltungs-Software Selbstkontrolle (USK)
  • Daniel Stammler – Gründer und CEO von Kolibri Games („Idle Miner Tycoon“)
  • Viola Tensil – Moderatorin und Journalistin („Vorzocker“)
  • Jan Theysen – Geschäftsführer von King Art Games („Iron Harvest“) in Bremen
  • Çiğdem Uzunoğlu – Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Spielekultur
  • Marc Wardenga – Geschäftsführer von Wild River Games („Ostwind 2“)
  • Teut Weidemann – Free2Play-Experte und Creative Director von Stratosphere Games
  • Jenni Wergin – Förder-Referentin beim Medienboard Berlin-Brandenburg
  • Markus Wilding – Senior Director International Marketing & PR bei Private Division („The Outer Worlds“)
  • Lars Winkler – Marketing Director bei Square Enix Deutschland („Final Fantasy“)
  • Gregory Wintgens – Head of Marketing & PR bei Egosoft („X“-Serie)
  • Ralf Wirsing – Managing Director von Ubisoft Deutschland und Vorstands-Vorsitzender des Branchenverbands Game
  • Michael Zillmer – Gründer und COO von InnoGames („Forge of Empires“)
  • Alex Ziska – Indie-Studio-Gründer und bis vor kurzem Games-Referent beim Mediennetzwerk.NRW

Die Ergebnisse der 2019-Umfrage inklusive der Bekanntgabe des treffsichersten GamesWirtschaftsWeisen erfolgt Ende Januar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here