Start Politik DCP 2018: Aigner verleiht Computerspielpreis in München

DCP 2018: Aigner verleiht Computerspielpreis in München

Wie schon 2016 wird auch der Deutsche Computerspielpreis 2018 von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner verliehen (Foto: Gisela Schober/Getty Images for Quinke Networks)
Wie schon 2016 wird auch der Deutsche Computerspielpreis 2018 von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner verliehen (Foto: Gisela Schober/Getty Images for Quinke Networks)

Turnusgemäß steigt die Gala für den Deutschen Computerspielpreis 2018 am 10. April 2018 in München. Einreichungen sind ab 4. Dezember möglich.

2014 gastierte der Deutsche Computerspielpreis im Postpalast, 2016 war die BMW Welt an der Reihe und für das Jahr 2018 haben sich die Veranstalter die Event-Location „Kesselhaus“ im Münchener Norden ausgesucht, unweit der Allianz-Arena. Die Aftershow-Party steigt im benachbarten „Kohlebunker“.

Der Deutsche Computerspielpreis wird im jährlichen Wechsel in Berlin und München verliehen. Gastgeberin der Veranstaltung am 10. April 2018 (ein Dienstag) ist Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, gleichzeitig Stellvertretende Ministerpräsidentin. Ein halbes Jahr vor der bayerischen Landtagswahl will Aigner zeigen, „dass Bayern ein hervorragender Standort für die Branche ist.“

Deutscher Computerspielpreis 2018 am 10. April 2018 in München

Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl 2017 haben sich die ausrichtenden Branchenverbände BIU und GAME plus das Bundesverkehrsministerium auf eine Überarbeitung und Konkretisierung des Regelwerks verständigt (einen Überblick über alle Neuerungen finden Sie in diesem Beitrag). Die neue Vereinbarung für die Jahre 2018 und 2019 sieht unter anderem eine Zweiteilung des Nachwuchspreises und eine personell aufgestockte Hauptjury vor.

Auch künftig wird es 14 Kategorien geben, darunter „Bestes Gamedesign“ und „Bestes Kinderspiel“. Die drei internationalen Kategorien sowie der Publikumspreis sind weiterhin undotiert.

Einreichungen für den Deutschen Computerspielpreis sind ab Montag, 4. Dezember auf der offiziellen Website möglich.

Noch nicht bekannt gegeben wurde die Höhe des Preisgelds, das in diesem Jahr an die Preisträger ausgeschüttet wird. Das Gesamt-Preisgeld soll bei 550.000 Euro liegen, also auf dem Niveau des Jahres 2017.

Weitere Informationen rund um den Deutschen Computerspielpreis:

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here