Start Politik DCP 2019: Wahl zum Publikumspreis gestartet

DCP 2019: Wahl zum Publikumspreis gestartet

DCP 2019 Publikumspreis: Wer folgt auf den Vorjahressieger
DCP 2019 Publikumspreis: Wer folgt auf den Vorjahressieger "ELEX"? (Abbildung: DCP)

Bis 31. März 2019 sind die Wahllokale geöffnet: Deutschlands Spiele-Fans wählen den Sieger in der Kategorie „Publikumspreis“ beim Deutschen Computerspielpreis 2019.

Die Preisträger in 13 der 14 Kategorien beim Deutschen Computerspielpreis 2019 werden von einer Jury bestimmt. Einzige Ausnahme: Beim Publikumspreis zählen die Stimmen der Spiele-Fans. Der Sieger erhält zwar kein Preisgeld, nimmt aber immerhin eine formschöne Trophäe für die Vitrine mit nach Hause. Im vergangenen Jahr stimmten die meisten Teilnehmer für das Fantasy-Rollenspiel „ELEX“ von Piranha Bytes.

Auch in diesem Jahr hat das Publikum die Wahl unter allen eingereichten Titeln, ergänzt um einige der beliebtesten Spiele aus dem Vorjahr. Im Angebot ist das komplette Spektrum – von Indie-Games aus dem In- und Ausland bis hin zu Blockbustern wie „Red Dead Redemption 2“ und „Assassin’s Creed Odyssey“.

Die Regeln sind simpel: Gewonnen hat das Spiel, das bis 31. März 2019 die meisten Stimmen auf sich vereint (hier geht es zur Abstimmung).

Unter allen Teilnehmern verlosen die Ausrichter eine Reihe wertvoller Sachpreise, darunter Nvidia-Grafikkarten, Switch-Konsolen und Spiele-Sets. Die Preise haben einen Gesamtwert von rund 7.000 Euro.

Der Deutsche Computerspielpreis 2019 wird am 9. April in Berlin vergeben – die Moderation der Gala übernimmt Ina Müller. Zu den Favoriten zählen in diesem Jahr das Adventure „Trüberbrook“ und das Smartphone-Knobelspiel „Supertype“ – beide Neuheiten sind in vier Kategorien nominiert, darunter für den Hauptpreis „Bestes deutsches Spiel“. Die komplette Liste mit allen Nominierungen finden Sie hier – die Namen der Jury-Mitglieder können Sie hier einsehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here