Start Marketing & PR EA Play: FIFA 21, Star Wars, neue EA Originals

EA Play: FIFA 21, Star Wars, neue EA Originals

Szene aus
Szene aus "FIFA 21": Liverpool und ManCity im Zweikampf (Abbildung: EA)

Auch auf PlayStation 5 und Xbox Series X soll Marktführer „FIFA 21“ das Maß aller Dinge bleiben: Alle Neuheiten der EA Play-Show im Überblick.

Kein neues „Battlefield“, kein neues „Dragon Age“, kein Next-Generation-“Need for Speed“ oder „-Burnout“ – dafür aber viel Bestandsware und die völlig überraschende Erkenntnis, dass „die besten EA-Studios an einer Reihe von Spielen für die nächste Konsolengeneration“ arbeiten.

So lautet das Fazit zu EA Play, das in der vergangenen Nacht über die Bühne ging. Analog zu Sony, Microsoft oder Ubisoft hatte sich auch Electronic Arts für einen Livestream als Ersatz für die ausgefallene E3 2020 entschieden, die in der vergangenen Woche in Los Angeles hätte stattfinden sollen.

Die EA-Neuheiten im Überblick:

Star Wars: Squadrons

Der bereits angekündigte Raumschlachten-Simulator im „Star Wars“-Universum enthält sowohl eine Solo-Kampagne als auch einen Multiplayer-Modus mit zwei Fünfer-Teams. Acht Raumschiffe sind spielbar, darunter X-Wings (Rebellen) und TIE-Fighter (Imperium). Bemerkenswert: „Star Wars: Squadrons“ unterstützt Virtual-Reality-Systeme. Termin: 2. Oktober.

Apex Legends für Switch

Der Battle-Royale-Überraschungs-Hit wird für die Nintendo Switch umgesetzt und zusätzlich auf der PC-Plattform Steam veröffentlicht – Termin: Herbst 2020. Ab diesem Zeitpunkt ist auch Crossplay möglich – sprich: Unabhängig von der Plattform (PlayStation 4, Origin, Steam, Xbox One, Switch) können sich die Fans gemeinsam in die Schlacht stürzen.

FIFA 21

Die „FIFA 21“-Käufer sollen von „superschnellen Ladezeiten“, neuen Wetter-Effekten und verbesserten Animationen der Kicker profitieren. Dank des DualSense-Controllers der PlayStation 5 sollen sich Zweikämpfe, Kollisionen und Torschüsse buchstäblich spüren lassen.

„Humanisierung abseits des Balls“ (heißt wirklich so) soll das „authentischste Spielerverhalten“ ermöglichen, das es je in einem Sportspiel gegeben hat: Als Beispiele genannt werden Spieler, die sich in der 89. Minute nochmal den Schienbeinschoner zurechtrücken. Ob dazu auch Schauspiel-Einlagen oder das rituelle Wässern des Platzes per Speichelprobe vor der Ausführung eines Freistoßes gehören, ist nicht überliefert.

Weitere Informationen zu spielerischen Neuerungen, zum Karriere-Modus und zu „FIFA 21 Ultimate Team“ (FUT) sollen erst im August folgen. Es spricht viel dafür, dass EA dafür das Gamescom 2020-Wochenende nutzt.

Zunächst erscheint die neue Version der marktführenden Fußballsimulation am 9. Oktober für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC (Steam, Origin) – im „Winter“ ergänzt „FIFA 21“ das Google-Stadia-Portfolio. Eine Demo-Version steht den Abonnenten von EA Access und Origin Access ab 1. Oktober zur Verfügung. „FIFA 21“ ist bereits jetzt vorbestellbar.

Vorschau Produkt Preis
FIFA 21 - [Playstation 4] FIFA 21 - [Playstation 4] 67,89 EUR

Für „FIFA 21“ bietet Electronic Arts das sogenannte „Dual Entitlement“ an: Wer das Spiel für PlayStation 4 oder Xbox One erwirbt, kann später kostenlos auf die PlayStation-5- beziehungsweise Xbox-Series-X-Version aufrüsten.

Madden NFL 21

Nicht weniger als eine „einzigartige Football-Erfahrung“ verspricht Electronic Arts für „Madden NFL 21“: Das Spiel erscheint am 28. August für PlayStation 4, Xbox One und PC (Origin, Steam). Auch für dieses Spiel wird die Aufrüst-Option via „Dual Entitlement“ angeboten.

Skate 4

Der EA-Skateboard-Klassiker bekommt eine Neuauflage – die Entwicklung hat aber offenbar gerade erst begonnen.

EA Originals: It Takes Two + Lost in Random

Das Indie-Programm EA Originals eröffnet kleinen, unabhängigen Studios den Zugang zur Vertriebs- und Marketing-Power von Electronic Arts. Davon profitiert hat zuletzt auch das Berliner Studio Jo Mei Games („Sea of Solitude“). Im Rahmen von EA Play hat EA drei weitere Neuzugänge für das Originals-Programm angekündigt:

  • Die Hauptrolle in In „Zoinks: Lost in Random“ spielt ein kleines Mädchen – und ein Würfel mit Händen und Beinen.
  • Von den preisgekrönten Machern von „Brothers“ und „A Way Out“ kommt mit „It Takes Two“ ein weiteres Action-Abenteuer – allerdings erst 2021.
  • „Rocket Arena“ von Final Strike Games ist ein weiterer „Arena-Shooter“, inklusive  „Overwatch“-/“Fortnite“-kompatibler Cartoon-Grafik, Helden und (vielen) Raketen.

EA setzt auf Steam

Derweil Publisher wie Ubisoft Steam den Rücken kehren, finden immer mehr EA-Spiele ihren Weg auf die PC-Plattform: So soll dort auch der Dauerbrenner „Sims 4“ inklusive aller Erweiterungen angeboten werden. Auch das Flatrate-Abo EA Access ist für Steam angekündigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here