Start Marketing & PR Cyberpunk 2077: Erneute Verschiebung auf den 19. November (Update)

Cyberpunk 2077: Erneute Verschiebung auf den 19. November (Update)

Cyberpunk 2077 erscheint am 17. September 2020 (Abbildung: CD Projekt Red)
Cyberpunk 2077 erscheint am 17. September 2020 (Abbildung: CD Projekt Red)

Drei Monate vor dem ursprünglich geplanten Verkaufsstart am 17. September 2020 verschiebt CD Projekt Red das Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ auf kurz vor Weihnachten 2020.

Update vom 19. Juni 2020: CD Projekt Red hat bestätigt, dass „Cyberpunk 2077“ bei Verkaufsstart am 19.11. abwärts- und aufwärtskompatibel sein wird.

Sprich: Wer sich die PlayStation-4-Version zulegt, wird das Spiel auch auf der PlayStation 5 nutzen können. Analoges gilt für die Xbox One und das Nachfolgemodell Xbox Series X.

Sobald das angekündigte Next-Gen-Upgrade fertiggestellt ist, haben PlayStation-5- und Xbox-Series-X-Besitzer außerdem kostenlosen Zugriff auf die erweiterte Version. Die Kunden müssen das Spiel also nur ein einziges Mal für eine bestimmte Plattform erwerben.

Update vom 16. Juni 2020: Völlig überraschend hat CD Projekt Red das Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ ein weiteres Mal verschoben – und zwar vom 17. September 2020 auf den 19. November 2020. Das hat das polnische Studio soeben via Twitter bekannt gegeben.

Das Spiel sei inhaltlich fertiggestellt, inklusive aller Quests, Zwischensequenzen, Gegenstände und Fähigkeiten. Angesichts des gewaltigen Umfangs und der hohen Komplexität sei es aber erforderlich, die Spielmechanik zu optimieren und „eine Menge Bugs“ zu entfernen. Eine große Welt sei gleichbedeutend mit einer langen Liste an Dingen, die optimiert werden müssten, so CD Projekt Red.

In der laufenden Woche hätten Journalisten erstmals die Möglichkeit, das Spiel ausführlich Probe zu spielen – die gewonnenen Erkenntnisse können nach dem „Night City Wire“-Livestream am 25. Juni veröffentlicht werden. Die Eindrücke und Reaktionen sollen in das fertige Produkt einfließen.

 

Update vom 8. Juni 2020: Im Nebensatz einer Pressemitteilung zu den Marketing-Aktivitäten rund um  „Cyberpunk 2077“ kündigt CD Projekt an, dass die Version für den Streaming-Dienst Google Stadia erst am Ende des Jahres zur Verfügung steht – und somit nicht parallel zum offiziellen Verkaufsstart am 17. September 2020.

Die Werbe-Kampagne soll im September starten und wird mit einer Post-Launch-Kampagne im November 2020 verlängert. „Cyberpunkt 2077“ erscheint für PC, PlayStation 4 und Xbox-One.

Wie schon bei „The Witcher 2“ und „The Witcher 3“ wird Bandai Namco Entertainment den Vertrieb des Spiels im Einzelhandel übernehmen.

Meldung vom 16. Januar 2020: „Wir haben wichtige Neuigkeiten mit Blick auf den Veröffentlichungstermin von ‚Cyberpunk 2077‘, den wir mit euch teilen möchten.“

So steht es geschrieben in einem Tweet des polnischen Entwickler-Studios CD Projekt Red, der am Abend veröffentlicht wurde. Demnach ist der geplante Verkaufsstart von „Cyberpunk 2077“ am 16. April 2020 nicht mehr zu halten. Neuer Termin für das Science-Fiction-Action-Spiel: 17. September 2020.

Das Spiel sei komplett und spielbar, aber es gebe noch eine Menge zu tun. Die Spielwelt von Night City sei riesig und vollgestopft mit Geschichten, Inhalten und Schauplätzen. Angesichts des enormen Umfangs und der Komplexität des Spiels sei mehr Zeit erforderlich, um das Produkt zu testen und zu optimieren. „Wir wollen, dass ‚Cyberpunk 2077‘ zu unserem Meisterwerk dieser Generation wird – die Verschiebung gibt uns zusätzliche wertvolle Monate, die wir brauchen, um das Spiel perfekt zu machen.“

„Cyberpunk 2077“ ist eines der derzeit meisterwarteten PC- und Konsolenspiele. Entwickler CD Projekt Red ist für eine außergewöhnlich hohe Produktqualität bekannt und wurde unter anderem für die „The Witcher“-Serie mit Hunderten Preisen ausgezeichnet. Die Verschiebung hat auch Auswirkungen auf die Planungen des langjährigen Vertriebspartners Bandai Namco Entertainment, der den Vertrieb im deutschsprachigen Raum übernimmt.

CD Projekt Red hatte das Spiel auf der Gamescom 2019 vorgestellt und war zuletzt als Hauptsponsor des Charity-Livestreams Friendy Fire 5 aufgetreten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here