Start Events Friendly Fire 5: Cyberpunk 2077 ist Hauptsponsor

Friendly Fire 5: Cyberpunk 2077 ist Hauptsponsor

"Cyberpunk 2077" ist Hauptsponsor des Spenden-Marathons "Friendly Fire 5" (Motiv: Yvolve)

Spektakulärer Coup von CD Projekt Red und Namco Bandai Entertainment: „Cyberpunk 2077“ ist Hauptsponsor des Letsplay-Spendenmarathons „Friendly Fire 5“.

Zwei Monate vor der fünften Auflage des Charity-Livestreams „Friendly Fire“ tritt das Projekt am heutigen Montag in die heiße Phase: Erstens feiert der Ankündigungs-Trailer YouTube-Premiere, zweitens startet der Fanartikel-Verkauf und drittens steht fest, wer in diesem Jahr als Hauptsponsor des Live-Events am 7. Dezember auftritt.

Das Friendly-Fire-Ensemble kooperiert diesmal mit dem polnischen Entwicklerstudio CD Projekt Red („The Witcher“, „GWENT“) und dessen Vertriebspartner Bandai Namco Entertainment mit Sitz in Frankfurt.

Der Friendly-Fire-5-Schriftzug sowie alle offiziellen Merchandise-Produkte*– Jahreskalender, Shirts, Hoodies, Caps, Tassen, Becher, Adventskalender, Mützen – sind im Look des Action-Rollenspiels „Cyberpunk 2077“ gestaltet, das am 16. April 2020 erscheint und bereits vorbestellbar* ist.

Das spektakuläre "Friendly Fire 5"-Artwork im "Cyberpunk 2077"-Stil ziert alle Fanartikel der Charity-Aktion (Abbildung: Yvolve)
Das spektakuläre „Friendly Fire 5“-Artwork im „Cyberpunk 2077“-Stil ziert alle Fanartikel der Charity-Aktion (Abbildung: Yvolve)

Eigens für „Friendly Fire 5“ (FF5) ist ein spektakuläres Artwork entstanden, das die teilnehmenden YouTuber und Livestreamer im Cyberpunk-Look zeigt:

  • Der Heider (Florian Heider)
  • FiSHC0p (Artur Niemczuk)
  • Gronkh (Erik Range)
  • MrMoregame (Pascal Rothkegel)
  • Pandorya (Tatjana Werth)
  • PietSmiet (Christian Stachelhaus, Sebastian Lenßen, Dennis Brammen, Jonathan Apelt, Peter Smits)
  • RoyalPhunk (Max Ensikat)

Für die Monatsblätter des Kalenders* wurden die Influencer auch in diesem Jahr von Andreas Krupa („eosAndy“) in Szene gesetzt. Für die Konzeption, Produktion und den Vertrieb der offiziellen Fanartikel ist erneut PietSmiet-Hauslieferant Yvolve* zuständig. Die Organisation des Projekts übernimmt wie gewohnt PietSmiet-Manager Mikkel Robrahn.

Fabian Döhla während der "Cyberpunk 2077"-Präsentation im Rahmen der MAG Erfurt 2019 (Foto: eosAndy)
Fabian Döhla während der „Cyberpunk 2077“-Präsentation im Rahmen der MAG Erfurt 2019 (Foto: eosAndy)

Auf GamesWirtschaft-Anfrage verrät CD-Projekt-Red-Sprecher Fabian Döhla (inzwischen längst selbst ein Social-Media-Star), wer die Idee zur Kooperation hatte: „Das war tatsächlich beidseitig – weil sich in den letzten Monaten viele Team-Mitglieder positiv über Cyberpunk 2077 geäußert hatten. Der Begriff der offenen Türen passt hier also ausnahmsweise mal wirklich und muss auch nicht über eine Strafzahlung ins Phrasenschwein abgegolten werden“, so Döhla. „Wir hatten Lust auf Friendly Fire 5, Friendly Fire 5 hatte Lust auf ‚Cyberpunk 2077‘. Was man dem heute veröffentlichten Video auch in jeder Sekunde ansieht.“

Von der Aktion verspricht sich CD Projekt Red vor allem eines: „positive Aufmerksamkeit“. Das Studio unterstütze damit eine vorbildliche Aktion mit einem Produkt, welches die beteiligten Personen wertschätzen, erklärt Döhla. „Da es sich um eine etablierte Charity-Aktion handelt, gab es im Vorfeld keine Zielvereinbarungen und auch keine mehrseitigen Excel-Dokumente mit Reichweiten und sonstigen Analysen.“


WERBUNG: Jetzt offizielle „Friendly Fire 5“-Fanartikel bestellen!*


Was sich das Unternehmen den Spaß zugunsten des guten Zwecks kosten lässt, wollen die Partner nicht verraten. Fest steht indes eines: Komplizierte Freigabe-Prozesse, wie sie für Blockbuster-Marken üblich sind, seien in diesem Fall nicht erforderlich gewesen. Zumal CD Projekt Red nach eigenen Angaben seit jeher „eine sehr entspannte Vorgehensweise beim Umgang mit den Marken“ an den Tag legt, egal ob Streaming, Soundtracks oder Fan-Aktionen. „Da die Erlöse hier einem guten Zweck zugeführt werden, muss man die Zusammenarbeit nicht unnötig verkomplizieren“, weiß Fabian Döhla. „Auch, weil keine Spiel-Charaktere oder Begriffe aus ‚Cyberpunk‘ direkt übernommen wurden.“

Mit einem Erlös von rund 887.500 Euro hat Friendly Fire 4 einen neuen Spenden-Rekord aufgestellt (Stand: 12.3.2019)
Mit einem Erlös von rund 887.500 Euro hat Friendly Fire 4 einen neuen Spenden-Rekord aufgestellt (Stand: 12.3.2019)

Friendly Fire gilt als das reichweitenstärkste und erfolgreichste Charity-Projekt der deutschen Computerspiele-Branche: Mit Fanartikel-Verkäufen sowie Spenden- und Sponsoren-Geldern in Höhe von fast 900.000 Euro wurde im Dezember 2018 ein neuer Rekord aufgestellt. Die Erlöse kommen in vollem Umfang gemeinnützigen Organisationen zugute, zum Beispiel Tierheimen, der Deutschen Krebshilfe und regionalen Einrichtungen. Mit einem Sonderpreis würdigte die Jury des Deutschen Computerspielpreis 2018 das soziale Engagement der prominenten YouTuber.

Friendly Fire 5 ist für den 7. Dezember 2019 (ein Samstag) geplant und wird live auf den Social-Media-Plattformen der beteiligten Letsplayer übertragen.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 69,99
1 neu von EUR 69,990 gebraucht

Alle lieferbaren Fanartikel* im Überblick (solange Vorrat reicht):

  • Adventskalender (nur bis 15.11. bestellbar) – 12,99 Euro
  • Friendly Fire 2077-Kalender – 14,99 Euro
  • Metallschild – 24,99 Euro
  • T-Shirt – 22,99 Euro
  • Hoodie – 42,99 Euro
  • Sweatshirt – 39,99 Euro
  • Zipper – 44,99 Euro
  • Logo-T-Shirt – 19,99 Euro
  • Girlshirt – 19,99 Euro
  • Cap – 24,99 Euro
  • Beanie – 19,99 Euro
  • Becher – 9,99 Euro
  • Tasse – 13,99 Euro
  • Supporter-Armband – 4,99 Euro
  • Beutel – 12,99 Euro

Disclaimer: GamesWirtschaft ist Affiliate-Partner von Yvolve – entsprechende Links sind mit * gekennzeichnet. Für bestellte Friendly-Fire-Artikel, die über diese Links zustande kommen, erhält GamesWirtschaft selbstverständlich keine Provision. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here