Start Karriere Indie Camp: Ubisoft fördert kleine Studios

Indie Camp: Ubisoft fördert kleine Studios

Managing Director Benedikt Grindel peilt für die drei deutschen Ubisoft-Studios mehr als 1.000 Mitarbeiter bis 2023 an (Foto: GamesWirtschaft)
Managing Director Benedikt Grindel peilt für die drei deutschen Ubisoft-Studios mehr als 1.000 Mitarbeiter bis 2023 an (Foto: GamesWirtschaft)

An kleine bis mittelgroße Studios aus dem deutschsprachigen Raum richtet sich das „Indie Camp“-Förderprogramm von Ubisoft: Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Bis einschließlich 30. November 2020 können sich Indie-Studios aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für Ubisofts „Indie Camp“ bewerben. Das Förderprogramm soll Startups und Nachwuchs-Entwickler beim nächsten Karriere-Schritt unterstützen.

Drei nominierte Studios bekommen zunächst die Möglichkeit, ihre Projekte in einem der drei deutschen Ubisoft-Studios in Düsseldorf, Berlin oder Mainz zu präsentieren. Das Gewinner-Team steht dann voraussichtlich im März 2021 fest und tritt ein 4monatiges „Indie Camp“ an.

Darin enthalten sind unter anderem Workshops mit Ubisoft-Entwicklern, ein „Playtest“ im User Research Lab von Ubisoft Düsseldorf, ein Stand auf der Indie Arena Booth der Gamescom 2021 und – auf Wunsch – eigene Bürofläche bei Ubisoft Düsseldorf oder Umgebung für bis zu sechs Monate.

Die genauen Teilnahmebedingungen und alle Details gibt es auf der Ubisoft-Website.

Mit derzeit 660 Beschäftigten an drei Standorten ist Ubisoft der größte Games-Entwickler in Deutschland. Zusätzlich zu „ANNO 1800“ (Mainz) und „Die Siedler“ (Düsseldorf) produziert die Hauptstadt-Filiale Komponenten für den Ego-Shooter „Far Cry 6“.