Start Karriere Head of Gamescom Lars Vormann verlässt Game-Verband

Head of Gamescom Lars Vormann verlässt Game-Verband

Seit Oktober 2016 als Head of Gamescom beim Branchenverband Game für die europäische Games-Leitmesse verantwortlich: Lars Vormann (Foto: Game)
Seit Oktober 2016 als Head of Gamescom beim Branchenverband Game für die europäische Games-Leitmesse verantwortlich: Lars Vormann (Foto: Game)

Der Branchenverband Game sucht einen neuen Head of Gamescom & Events: Lars Vormann wird den Verband spätestens Ende Februar 2019 verlassen.

Während seiner zweijährigen Amtszeit als Head of Gamescom & Events erreichte die Gamescom neue Besucher- und Aussteller-Höchstmarken. Jetzt haben Lars Vormann und der Game-Verband entschieden, die Verantwortung in neue Hände zu geben. Die Stelle ist ab sofort ausgeschrieben – Vormann wird seinen Posten bis Ende Februar 2019 aufgeben, wie der Industrieverband auf Anfrage mitteilt.

„In den letzten Jahren haben wir zusammen viel bewegt und sicherlich kommt dieser Schritt für den ein oder anderen überraschend. Allerdings soll man bekanntlich gehen, wenn es am schönsten ist“, so Lars Vormann. „Ich möchte mich explizit beim Team, dem Vorstand sowie den Mitgliedern des Game als auch den externen Partnern für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und die spannenden gemeinsamen Projekte bedanken. Bei allen neuen Abenteuern, die vor mir liegen, werde ich der Branche sicherlich erhalten bleiben.“

Neuer Rekord zum Jubiläum: 370.000 Besucher strömten an fünf Messetagen auf das Gelände der Gamescom 2018 (Stand: 25.8.2018)
Neuer Rekord zum Jubiläum: 370.000 Besucher strömten an fünf Messetagen auf das Gelände der Gamescom 2018 (Stand: 25.8.2018)

Game-Geschäftsführer Felix Falk betont die positive Entwicklung der Gamescom und insbesondere die deutlich gesteigerte internationale Wahrnehmung: „An dieser Entwicklung hatte Lars Vormann als ‚Head of Gamescom‘ beim Game wesentlichen Anteil. Der Vorstand und ich danken ihm herzlich für seinen großen Einsatz und wünschen ihm viel Erfolg bei seinen neuen beruflichen Herausforderungen. Wir bleiben weiter eng verbunden.“

Vor seiner Ernennung zum Nachfolger von Boris Lehfeld hat Vormann bereits Messestände und Events für bekannte Games-Unternehmen organisiert, darunter Ubisoft, 2K Games und Microsoft. In den Jahren 2015 und 2016 war er für den Gamescom-Auftritt von Activision („Call of Duty: Black Ops 3“) verantwortlich.

Schon jetzt ist klar, dass die Gamescom 2019 unter veränderten Vorzeichen statt findet: Der Aufsichtsrat der KoelnMesse hat Geschäftsführerin Katharina C. Hamma von ihren Aufgaben entbunden. Vor wenigen Tagen hat zudem der Branchenverband angekündigt, die Gamescom-Entwicklerkonferenz Devcom künftig in Eigenregie betreiben zu wollen. Dem Vernehmen nach verhandeln Stadt, Messegesellschaft und Verband über den Verbleib der Gamescom am Standort Köln über 2020 hinaus.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here