Start Events MAG, IAB & Co.: Super Crowd begrüßt 100.000 Online-Besucher

MAG, IAB & Co.: Super Crowd begrüßt 100.000 Online-Besucher

Das Team von Super-Crowd-Geschäftsführer Wolf Lang bereitet sich auf die MAG Online 2021 vor (Abbildungen: Super Crowd Entertainment GmbH)
Das Team von Super-Crowd-Geschäftsführer Wolf Lang bereitet sich auf die MAG Online 2021 vor (Abbildungen: Super Crowd Entertainment GmbH)

Vier Wochen vor der digitalen MAG Online 2021 legt das Team von Super Crowd-Chef Wolf Lang beeindruckende Zahlen vor.

Games, Cosplay, Fashion, Anime/Manga, Creator, Merchandise – all das und mehr feiert die MAG Online 2021 am letzten November-Wochenende (26. bis 28.11.). Geplant ist ein üppiges Live-Programm mit vielen bekannten Streamern, das auf dem Gelände der Messe Erfurt produziert und via Stream in die Wohnzimmer der Republik übertragen wird – moderiert von Fishc0p und Farbenfuchs. Mit dabei sind unter anderem Nino Kerl, JennYan, DoktorFroid, Dennsen86, die Indiestrolche, DICED, Lara Loft sowie Dennis Brammen und Peter Smits vom Team PietSmiet.

Zudem haben namhafte Aussteller zugesagt, allen voran Capcom, Astragon Entertainment, Assemble Entertainment, Pegasus Spiele, Application Systems Heidelberg, Koch Films GmbH, KAZÉ und Crunchyroll.

Veranstalter ist die Hamburger Super Crowd Entertainment GmbH, die in den vergangenen Jahren stramm gewachsen ist und mittlerweile 40 feste und freie Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen hat das hingelegt, was man als „Pivot“ bezeichnet – also eine komplette Sich-Selbst-Neuerfindung. Denn ursprünglich bestand das Geschäftsmodell aus Live-Formaten und Gemeinschaftsständen wie der Indie Arena Booth (IAB) im Rahmen der Gamescom.

Mittlerweile liegt der Fokus auf „Online Entertainment Events“: Basis ist eine selbstentwickelte Plattform, auf der sich die Besucher als Comic-Avatare tummeln, miteinander interagieren, Erfahrungspunkte sammeln, Quests absolvieren und natürlich die Auftritte von Studios besuchen. Eingesetzt wurden diese Multiplayer-Spielfelder bereits bei B2B-Konferenzen, Publikumsmessen, E-Sport-Festivals und selbst beim (Virtuellen) Tag der Offenen Tür der Bundesregierung.

Jeder Besucher der MAG Online gestaltet seinen ganz persönlichen Avatar (Abbildung: Super Crowd Entertainment)
Jeder Besucher der MAG Online gestaltet seinen ganz persönlichen Avatar (Abbildung: Super Crowd Entertainment)

Wie gut das Konzept funktioniert, lässt sich zum Beispiel an der durchschnittlichen Aufenthaltszeit von zweieinhalb bis drei Stunden ablesen. Mittlerweile wurden 100.000 Besucher und 1.000 Aussteller auf den digitalen Super-Crowd-Veranstaltungen gezählt. Mit Blick auf die technischen Kapazitäten gilt: The sky is the limit. Die bisherige Bestmarke liegt bei knapp 1.000 gleichzeitigen Besuchern, Ziel für 2022 sind 5.000. Aber auch 40.000 Spielfiguren – also mehr als eine halbe Allianz-Arena – wären kein Problem.

Super Crowd Entertainment deckt mit diesem ziemlich einmaligen Modell die komplette Wertschöpfungskette ab – von der Konzeption über Design und Technik bis hin zum Vertrieb und natürlich die eigentliche Durchführung. Bei aller Freude über die Digital-Kennzahlen: Für 2022 hofft Super-Crowd-Geschäftsführer Wolf Lang wieder auf ein flächendeckendes Comeback physischer Events: So ist die für Anfang März angesetzte Hamburg Games Conference 2022 als Hybrid-Format geplant.

Langs Vision: mittelfristig eine Milliarde glücklicher Besucher auf den virtuellen Events begrüßen zu können. Der nächste Baustein auf diesem ambitionierten Weg folgt in vier Wochen – dann im Rahmen der MAG 2021. Um die Besucher-Interaktion weiter zu steigern, hat sich sein Team eine pfiffige Idee einfallen lassen, die für noch mehr Gamification-Anreize sorgen soll – Details will Super Crowd Entertainment in den kommenden Tagen verraten.