Start Events Hamburg Games Conference 2023 am 1. und 2. März (Update)

Hamburg Games Conference 2023 am 1. und 2. März (Update)

Die Hamburg Games Conference 2023 ist für den 1. und 2. März 2023 geplant (Abbildung: Gamecity Hamburg)
Die Hamburg Games Conference 2023 ist für den 1. und 2. März 2023 geplant (Abbildung: Gamecity Hamburg)

Live und in Präsenz: Die Hamburg Games Conference 2023 am 1. und 2. März steht unter dem Motto „Invest in Games“.

Update vom 7. Dezember 2022: Die Ausrichter der Hamburg Games Conference 2023 haben heute die ersten Redner vorgestellt, die am 1. und 2. März 2023 auf der Bühne stehen und über ihre Erfahrungen als Gründer, Investoren, Unternehmer und/oder Entwickler berichten:

Noch bis 20. Januar können sich Experten mit eigenen Vorschlägen für englischsprachige Konferenzbeiträge bewerben.


Meldung vom 23. November 2022: Wo liegen die kommerziellen Potenziale des Computerspiele-Markts? Vor welchen Herausforderungen stehen Studios bei der Suche nach Finanzierung, Investoren und Publishern? Setzt sich die Welle an Übernahmen in der nationalen und internationalen Games-Industrie fort?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Hamburg Games Conference 2023 am 1. und 2. März, und zwar erstmals im Altonaer Museum in Hamburg – verteilt auf zwei Konferenz-Stränge (‚Invest in Games‘ + ‚Förderung‘). In einem gesonderten Expo-Bereich präsentieren sich Studios und Dienstleister mit ihren Neuheiten und Services.

Veranstalter der 14. Ausgabe der Hamburg Games Conference sind abermals Super Crowd Entertainment, die Standortinitiative Gamecity Hamburg und die Sozietät Graef Rechtsanwälte. Erste Programm-Highlights wollen die Veranstalter in Kürze veröffentlichen – wer selbst als Redner auftreten will, kann sich weiterhin mit Beiträgen bewerben.

Der Ticket-Vorverkauf ist bereits gestartet: Wer sich bis zum 12. Januar 2023 für eine Teilnahme entscheidet, profitiert von vergünstigten Early-Bird-Tarifen. Das Business-Ticket für netto 199 € (später: 299 €) umfasst den Zugang zum zweitägigen Konferenzprogramm und die Nutzung des Matchmaking-Systems MeetToMatch. Kleine und frisch gegründete Unternehmen nutzen das Startup-Ticket für 99 € (später: 149 €); Studenten und Studentinnen zahlen 25 €.

Gamecity Hamburg-Leiter Dennis Schoubye: „Unser Konferenzthema ‚Invest in Games‘ hat viele Facetten – mit der Hamburg Games Conference 2023 schaffen wir eine Plattform, um Wissen und konkrete Erfahrungen zu teilen. Sowohl was die großen Zusammenhänge angeht als auch ganz konkrete Best Practices für die vielfältigen Unternehmen und Start-ups, die in Hamburg und weltweit in der Gameswirtschaft aktiv sind.“

Dr. Ralph Oliver Graef: „Die zahlreichen Deals in der Games-Branche in jüngster Vergangenheit zeigen, dass es sich lohnt in Games und Games-Unternehmen zu investieren. Hierzu möchten wir in einer reinen Präsenzveranstaltung Beispiele und Best-Practices vorstellen. Die Hamburg Games Conference steht dabei für innovativen Content, hochwertige Kontakte und inspirierenden Austausch.“

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein