Start Events Friendly Fire 6: Erneut über eine Million Euro für den guten Zweck...

Friendly Fire 6: Erneut über eine Million Euro für den guten Zweck (Update)

Motive aus Assassin's Creed Valhalla stehen Pate für das offizielle Friendly Fire 6-Artwork (Abbildung: PietSmiet UG)
Motive aus Assassin's Creed Valhalla stehen Pate für das offizielle Friendly Fire 6-Artwork (Abbildung: PietSmiet UG)

Die Letsplay-Wikinger von Friendly Fire 6 zogen am 5. Dezember in die Livestream-Schlacht. Das Ziel: möglichst viele Spenden für den guten Zweck.

Update vom 6. Dezember 2020: Zum zweiten Mal in Folge hat das Friendly-Fire-Ensemble mit Hilfe von Fans und Zuschauern mehr als 1 Million Euro für den guten Zweck eingesammelt. Am Ende des Livestreams stand die (vorläufige) Summe von 1.043.851 Euro auf dem Bildschirm. Auch am Sonntagmorgen trafen weitere Spenden ein.

Hinzu kommen Schecks von Sponsoren und Merchandise-Erlöse, woraus sich sogar ein Gesamtergebnis von über 1,6 Millionen Euro errechnet – ein neuerlicher Rekord.

Auch wenn die konkrete Spendensumme erst in einigen Wochen feststehen wird: Schon jetzt ist klar, dass sich jede der acht ausgewählten Organisationen und Vereine (siehe unten) auf eine Überweisung von 200.000 Euro freuen darf.

Update vom 5. Dezember 2020: Die Pre-Show beginnt um 14 Uhr auf dem Twitch-Kanal von PietSmiet – ab 15 Uhr folgt das Hauptprogramm. Die Friendly-Fire-Bilanz des Jahres 2019 ist übrigens hier zu finden.

Update vom 4. Dezember 2020: Sponsor Fritz-Kola hat mit den ersten 5.000 Euro vorgelegt: Bei Betterplace.org kann schon jetzt gespendet werden.

Update vom 30. November 2020: In wenigen Tagen ist es soweit: Der Charity-Stream Friendly Fire 6 startet am kommenden Samstag (5. Dezember) um 15 Uhr auf dem Twitch-Kanal von PietSmiet. Der Countdown zum Livestream beginnt bereits eine Stunde vorher, nämlich um 14 Uhr.

Seit heute ist auch bekannt, welche Organisationen in diesem Jahr mit Zuschauer-Spenden, Merchandise-Erlösen und Sponsorengeldern (Liste siehe unten) zu gleichen Teilen unterstützt werden.

Für Friendly Fire 6 sind mehrere Aktionen mit den offiziellen Partnern geplant – etwa eine Fire Kola in Kooperation mit Fritz Kola.

Um die Spenden-Abwicklung kümmert sich auch in diesem Jahr Betterplace: Die Plattform stellt sicher, dass ordnungsgemäße Spendenquittungen ausgestellt werden und dass das Geld auch tatsächlich bei den Organisationen ankommt.

Die Corona-Auflagen machen es erforderlich, dass nicht nur ein Hygiene- und Sicherheitskonzept ausgearbeitet werden musste: Alle an der Produktion beteiligten Personen werden sich mehreren Corona-Tests unterziehen.

“Glücklicherweise muss ich mir bei meinen Leuten um eine Kontaktreduzierung auf das Allernötigste keine Gedanken machen“, analysiert Projektleiter Mikkel Robrahn. „Darin sind sie, egal ob Pandemie oder nicht, alle sehr diszipliniert. Unsere Zuschauer*innen müssen jetzt aber tapfer sein: Wir haben entschieden, Kartenküssen von der Liste der Spiele zu streichen. Allgemein alles, wo der Austausch von Körperflüssigkeiten stattfindet. Das wird auch für uns schwierig, aber da müssen wir gemeinsam durch.”

Friendly Fire 6: Erster Trailer ist da – Ubisoft ist Hauptsponsor

Meldung vom 9. Oktober 2020: Knapp 1,2 Millionen Euro kamen im vergangenen Jahr bei Friendly Fire 5 zusammen – ein neuerlicher Rekord, von dem acht Hilfsorganisationen profitiert haben. Für dieses ehrenamtliche Engagement wurde das Friendly-Fire-Ensemble bereits mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem Deutschen Computerspielpreis und dem Deutschen Entwicklerpreis.

Auch in diesem Jahr treffen sich elf prominente YouTuber, Twitch-Stars und Letsplayer zum vorweihnachtlichen Spenden-Sammeln auf Twitch.

Heute hat das Friendly-Fire-Team einen ersten Trailer veröffentlicht, der Szenen des alljährlichen Foto-Shootings zeigt – die schönsten Motive münden wie immer in einen Wandkalender, dessen Erlöse ebenso aufs Spendenkonto einzahlen wie die Verkäufe von Fanartikeln und die Zuschüsse von Sponsoren.

Mit einem Erlös von fast 1,2 Millionen hat Friendly Fire 5 einen neuen Rekord aufgestellt (Stand: 31.3.2020)
Mit einem Erlös von fast 1,2 Millionen hat Friendly Fire 5 einen neuen Rekord aufgestellt (Stand: 31.3.2020)

Friendly Fire 6: Trailer, Livestream, Merchandise

Nach Cyberpunk 2077 im Jahr 2019 orientieren sich Event-Logo und Merchandise-Motive diesmal an Symbolen und Grafiken aus Ubisofts Wikinger-Action-Abenteuer Assassin’s Creed Valhalla, das am 10. November auf den Markt kommt*.

Der Fanartikel-Shop ist ab sofort geöffnet und verkauft unter anderem T-Shirts, Hoodies, Taschen und Tassen. Das aufwändige, extrem detaillierte Friendly-Fire-6-Artwork stammt von Kerim Rorschach.

Szene aus dem Friendly Fire 6-Fotoshooting: Maja Felicitas, Dennis Brammen (Team PietSmiet) und Maul Cosplay (Foto: Andreas Krupa / eosAndy)
Szene aus dem Friendly Fire 6-Fotoshooting: Maja Felicitas, Dennis Brammen (Team PietSmiet) und Maul Cosplay (Foto: Andreas Krupa / eosAndy)

Der Friendly Fire 6-Livestream startet am 5. Dezember (ein Samstag) um 15 Uhr. Mit dabei sind:

  • Jonathan ‚Jay‘ Apelt (Team PietSmiet)
  • Dennis Brammen (Team PietSmiet)
  • Max Ensikat (PhunkRoyal)
  • Florian Heider (Der Heider)
  • Sebastian Lenßen (Team PietSmiet)
  • Artur Niemczuk (fisHC0p)
  • Erik Range (Gronkh)
  • Pascal Rothkegel (MrMoreGame)
  • Peter Smits (Team PietSmiet)
  • Christian Stachelhaus (Team PietSmiet)
  • Tatjana Werth (Pandorya)

Für Fotografie und Make-Up sind auch in diesem Jahr Andreas Krupa (eosAndy) und Nancy Wenz zuständig. Unterstützt wurden die Teilzeit-Cosplayer außerdem von zwei echten Profis: Maul Cosplay und Maja Felicitas. Die Projektleitung liegt bei PietSmiet-COO Mikkel Robrahn.

Die Hoodies sind Teil der offiziellen Friendly Fire 6-Merchandise-Kollektion (Abbildung: Yvolve)
Die Hoodies sind Teil der offiziellen Friendly Fire 6-Merchandise-Kollektion (Abbildung: Yvolve)

Finanzielle und logistische Schützenhilfe bekommt das Friendly-Fire-Team von folgenden Sponsoren:

  • Assassin’s Creed Valhalla / Ubisoft
  • Xbox Game Pass / Microsoft
  • Esport Factory
  • Republic of Gamers
  • Twitch
  • Backforce
  • Yvolve
  • Fritz-Kola
  • Betterplace
  • Mytholon

Welche gemeinnützigen Projekte in diesem Jahr unterstützt werden, wollen die Organisatoren in Kürze bekannt geben.

Friendly 6: Ubisoft ist Hauptsponsor

„Friendly Fire ist bereits seit einigen Jahren ein bemerkenswertes Beispiel dafür, dass unsere Branche dazu in der Lage ist, ihre Communities zu aktivieren und einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten“, weiß Ralf Wirsing, Managing Director der Ubisoft Germany GmbH. „Wir freuen uns sehr, dieses Jahr offizieller Partner von Friendly Fire zu sein und dadurch einen Teil dazu beitragen zu können.“

„Friendly Fire wächst Jahr für Jahr, und es ist ehrlich cool zu sehen, wie die Gaming-Branche hinter uns steht“, freut sich PietSmiet-Geschäftsführer Peter Smits. Mit Ubisoft habe man in diesem Jahr eine der weltweit größten Videospielfirmen für den guten Zweck gewinnen können. „Und außerdem hat uns das jetzt auch die Gelegenheit gegeben, uns für den Kalender wie Wikinger zu verkleiden und das war nochmal so ein Sahnehäubchen.“

Beitrag wird laufend erweitert

2 Kommentare

  1. Danke einfach an alle wo aus dem Hintergrund mitgewirkt haben.

    Ich fand die Art dieses mal besser ohne diese, entschuldigt mich, nervigen Unterbrechungen durch Interviews.

    Auch war es dieses Mal sehr viel kurzweiliger als letztes Mal.

    Auch die Idee die cosplays am Anfang zumachen. War genau richtig.

    Einfach nochmals Danke

  2. Es wird wieder klasse werden. Ich freu mich schon darauf und werde die Mädels und Jungs, wie immer, im Chat als Moderator unterstützen

Comments are closed.