Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 19. August 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 19. August 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Wer derzeit eine PS5 kaufen will, hat im stationären Handel dezent bessere Chancen als online. Und alle fragen sich: Wann legt Amazon los?


PS5-Ampel: Wo man derzeit die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste bzw. Reservierung in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Stand: 19. August 2022 (17 Uhr)

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


God of War Ragnarök erscheint am 9. November und ist ab sofort vorbestellbar:

  • Collector’s Edition (249,99 €) bei Amazon* und MediaMarkt*
  • God of War Ragnarök Launch-Edition mit Gratis-Schlüsselband für 79,99 € bei MediaMarkt*
  • God of War Ragnarök für PlayStation 4 bei Amazon*
  • God of War Ragnarök für PlayStation 5 bei Amazon*

PlayStation 5 Top-Neuheiten:


PS5 + Ökostrom + PS Plus + Horizon: Forbidden West - jetzt bei E wie Einfach (Werbung)
PS5 + Ökostrom + PS Plus + Horizon: Forbidden West – jetzt bei E wie Einfach (Werbung)

Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):

  •  PS5 bei Amazon nur mit Prime  Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen
  •  ÖKOSTROM + PS5  PlayStation 5 mit Horizon: Forbidden West und 12 Monate PlayStation Plus für 249 € Zuzahlung – jetzt bei von ‚E wie einfach‘.
  • Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay
  • Die beliebtesten PS5-Games-Neuheiten bei Amazon

 Redaktions-Kaffeekasse  Es freut uns sehr, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Unsere Redaktions-Kaffeekasse finden Sie bei PayPal – herzlichen Dank und ganz viel Spaß mit der PlayStation 5!


 Immer bestens informiert  Twitter ist unser schnellster Social-Media-Kanal: Dort weisen wir regelmäßig auf PS5-Verkaufsaktionen im deutschen Einzelhandel hin.


 Immer freitags, immer kostenlos  Jetzt Branchen-Insider werden (oder bleiben) und den wöchentlichen GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!


Update vom 19. August 2022 (18:30 Uhr): Soweit wir das Feedback richtig deuten, dann haben wir auch in dieser Woche wieder ein kleines bisschen dazu beitragen können, dass sich viele Videospiele-Fans den Traum einer PlayStation 5 erfüllt haben – ganz viel Spaß mit der Konsole!

Ab Montag startet die Gamescom-Woche, was natürlich auch für GamesWirtschaft eine Art Ausnahmesituation darstellt. Wir mühen uns, Sie über die wesentlichen Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten, weisen aber schon jetzt darauf hin, dass die Taktfrequenz vorübergehend etwas niedriger ausfallen wird.

Einstweilen wünschen wir Ihnen ein tolles Wochenende – und falls Sie auf der Suche nach einer PS5 sind, kann es sich immer lohnen, vor Ort beim Fachhändler oder in den Games-Abteilungen von Elektronikmärkten nachzufragen.


Update vom 19. August 2022 (17 Uhr): Der Computeruniverse*-Bestand ist vorerst vergriffen – Alternate* hat hingegen noch Ware.

Von PlayStation-Direct-Bestellern hören wir, dass sich die Konsolen bereits ‚im Zulauf‘ befinden: Wenn Sie die Konsole bereits erhalten haben oder die Lieferung bevorsteht, freuen wir uns über eine Rückmeldung.

Und falls Sie sich als PlayStation-5-(Bald-)Besitzer für einen Last-Minute-Besuch der Gamescom (startet am Mittwoch in Köln) entscheiden, finden Sie bei GamesWirtschaft eine Fülle an Informationen – zu den Tickets, zu Ausstellern und Spielen, zu den Shows und Autogrammstunden und Vieles mehr.


Update vom 19. August 2022 (10:45 Uhr): Bei Computeruniverse* ist offenkundig eine neue PlayStation-5-Lieferung eingetroffen: Für 599,99 € gibt es das bekannte Horizon: Forbidden West-Bundle. Der Preis liegt zwar leicht über den marktüblichen 560 bis 570 €, aber dafür ist das Paket „auf Lager und sofort lieferbar“ (Lieferzeit: 1-2 Werktage).


Update vom 19. August 2022 (8 Uhr): Es wirkt, als würde Amazon* derzeit in erster Linie PS5-Interessensbekundungen einsammeln. Eine explizit ‚Einladung‘ für den Konsolenkauf wurde unseres Wissens noch nicht ausgesprochen, aber möglicherweise passiert das ja noch vor dem Wochenende.

Auch die Kriterien für die Zuteilung (Zufallsprinzip? Seit wann Amazon-Kunde? Durchschnittlicher Amazon-Umsatz?) sind noch unklar – das wird sich erst abzeichnen, sobald die ersten Geräte zugeteilt wurden.

In der Zwischenzeit melden sich immer wieder PS5-Ticker-Leser, die bei ihrem lokalen MediaMarkt, Saturn, Expert oder GameStop eine Konsole reservieren konnten. Die Abholung war/ist oft schon nach wenigen Tagen möglich.

Bei Alternate* ist immer noch das 769-€-Bundle lieferbar.


Update vom 18. August 2022 (15 Uhr): Wegen vieler Nachfragen: Zur Stunde liegt uns noch kein Beleg vor, dass Amazon eine PS5-Kauf-Einladung verschickt hätte. Es spricht also viel dafür, dass derzeit vor allem Interessensbekundungen ‚gesammelt‘ werden und die eigentliche Zuteilung erst noch erfolgt.

Wir beobachten die Lage weiterhin mit großer Aufmerksamkeit, sind aber natürlich auch auf Ihr Feedback angewiesen (gerne auch per Mail).


Update vom 18. August 2022 (8:30 Uhr): Über Monate, ach was: Jahre, hinweg hat uns der deutsche Einzelhandel weismachen wollen, gegen Scalper und Reseller und Bots sei kein Kraut gewachsen. Was eben dazu geführt hat, dass sich die ‚Drops‘ etabliert haben – wer nicht in einem winzigen 10-Minuten-Fenster vor dem Rechner saß oder hektisch sein Smartphone hervorkramte, hatte keine Chance auf die Konsole.

Erst nach und nach haben sich Wartelisten und Reservierungssysteme etabliert. Denn zur Wahrheit gehört: Kaum ein Händler oder Versender wollte eigens für die PlayStation 5 eine aufwändige Software-Lösung bauen, um Mehrfachbestellungen zu verhindern. Hauptsache: Die Ware ist vom Hof.

Das Einladungssystem, das Amazon seit gestern auch ganz offiziell in Deutschland praktiziert und das von PlayStation Direct ‚vorgemacht‘ wurde, löst viele, aber sicher nicht alle Probleme. Aber es ist aus Kundensicht natürlich ein Schritt in die richtige Richtung, weil es dazu führt, dass jene Fans das Gerät kaufen können, die auch wirklich ein Selbstnutzer-Interesse daran haben.

Die Prime-Pflicht, die ohnehin stets fragwürdiger Natur war, entfällt damit für den PS5-Kauf bei Amazon. Auch an diesem Vormittag können Sie für das Horizon: Forbidden West-Bundle* eine ‚Einladung‘ anfordern: Der entsprechende Button ist weiterhin aktiv, was bedeutet, dass Amazon prinzipiell Konsolen auf Lager hat und/oder Lieferungen erwartet.

Bitte melden Sie sich per E-Mail, Facebook, Twitter oder Kommentar, falls die Einladungs-Freischaltung beziehungsweise Bestellung klappt.


Update vom 17. August 2022 (13 Uhr): Es ist offiziell: Der heutige 17. August markiert das vorläufige Ende der Prime-Pflicht für die PS5-Bestellung bei Amazon. Denn wie uns auf Anfrage bestätigt wurde, kommt ab sofort auch in Deutschland das in den USA und UK bereits getestete Einladungs-System zum Einsatz.

Bedeutet: Immer dann, wenn Amazon wieder Konsolen auf Lager hat, taucht auf Produktseiten (etwa beim Horizon: Forbidden West-Bundle*) ein „Einladung anfordern“-Button auf. Die Einladung wird dann überprüft und mit etwas Glück erhält der Kunde eine Kauf-Einladung.

Was sich Amazon von dieser Umstellung verspricht, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Wir freuen uns über Feedback zu Ihren Erfahrungen mit dieser Umstellung – gerne per E-Mail, Facebook, Twitter oder Kommentar.


Update vom 17. August 2022 (10:15 Uhr): Was in Großbritannien und in den USA bereits getestet wurde, kommt nun offenbar auch nach Deutschland: Amazon verkauft die PlayStation 5 als Horizon: Forbidden West-Bundle* für 559,99 € per „Einladung“. Wer sich mit dem Prime-Konto anmeldet, sieht den Hinweis „Auf Einladung erhältlich“, zusammen mit dem flankierenden Button „Einladung anfordern“.

Diese Anforderung muss von Amazon zunächst rückbestätigt werden – erst dann ist die Bestellung möglich. Das System ist offenkundig dazu gedacht, um gewerbliche Reseller auszubremsen und Mehrfachbestellungen zu verhindern (Anfrage bei Amazon läuft).


Update vom 17. August 2022 (9:40 Uhr): Das ging fix – Euronics hat das Bundle freigeschaltet*.


Update vom 17. August 2022 (9 Uhr): Nach fast drei (!) Monaten ist bei Euronics wieder ein Indiz aufgetaucht, das auf einen bevorstehenden PS5-Drop hindeuten könnte. Im Online-Shop* ist ein Paket aus Konsole, Horizon: Forbidden West und Gran Turismo 7 gelistet, aber noch nicht freigeschaltet. Wer sich dafür interessiert, sollte die Produkt- und Übersichtsseite* im Blick behalten.


Update vom 17. August 2022 (8:45 Uhr): Das PS5-Digital-Edition-Bundle bei Alternate* ist nach wie vor wie „auf Lager“. Preis inklusive Razer Edel-Headset: 769 €.


Update vom 17. August 2022 (8:30 Uhr): Amazon ist erfahrungsgemäß in jedem Monat für ein bis zwei PS5-Drops gut – und zwar immer mittwochs. Ein Blick auf den Kalender zeigt: Heute ist Mittwoch – und deshalb kann es sein, dass wir im typischen Fenster zwischen 9 und 12 Uhr einen PS5-Verkauf erleben (wie immer ohne Gewähr).

Sie brauchen dafür in jedem Fall ein Prime-Konto. Empfehlung: Schon jetzt einloggen und Wunsch-Artikel auf die Merkliste setzen – das spart Zeit.


Update vom 16. August 2022 (12:30 Uhr): Zum heutigen PlayStation-Direct-Verkauf haben uns ganz unterschiedliche Rückmeldungen erreicht: In vielen Fällen hat die PS5-Bestellung reibungslos und auf Anhieb geklappt – in anderen Fällen trat die bereits bekannte Fehlermeldung bei der Bezahlung (Kreditkarte, PayPal) auf.

Die Situation wird dadurch verschärft, weil das Zeitfenster ja begrenzt ist und die einzelnen Modelle nicht endlos zur Verfügung stehen. Der Sony-Kundenservice kann oft erst im Nachhinein unterstützend eingreifen, wenn das Kontingent bereits vergriffen ist.

Wir werden bei künftigen PlayStation-Direct-Aktionen noch offensiver darauf hinweisen, dass sich die hinterlegten Zahlungsmittel auf dem neuesten Stand befinden sollten.


Update vom 16. August 2022 (8:30 Uhr): In zwei Stunden – genauer: um 10:30 Uhr – lädt Sony Interactive wieder zu einer neuen PlayStation-Direct-Runde. Die letzte ist erst zwei Wochen her. Mit einer persönlichen E-Mail-Einladung können Sie vergleichsweise entspannt eine PlayStation 5 direkt beim Hersteller kaufen.

Wir hören immer wieder von Leserinnen und Lesern, dass sie zwar eine Einladung erhalten haben, sich aber längst anderweitig eingedeckt haben. Wer also Familie und Freunde ‚versorgt‘ hat, lässt die Kaufgelegenheit oft verstreichen. Und so kommt es, dass gegen 12 Uhr meist Restposten freigeschaltet werden. Das könnte heute auch wieder der Fall sein. Loggen Sie sich also gerne rechtzeitig mit Ihren PSN-Daten bei PlayStation Direct ein.

Weitere Tipps haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt. Und schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail, ob und wie der PlayStation-Direct-Kauf geklappt hat. Viel Erfolg!


Update vom 15. August 2022 (19 Uhr): Falls Sie im PlayStation Network (PSN) registriert sind und Ihr Interesse an einer PS5 hinterlegt haben, sollten Sie einen Blick in Ihr Postfach werfen. Denn am morgigen Dienstag um 10:30 Uhr startet Sony Interactive abermals einen PS5-Verkauf bei PlayStation Direct. Einkaufen dürfen zunächst ausgewählte (sprich: angeschriebene) Kunden, die heute Nachmittag eine E-Mail-Einladung erhalten haben.

Zuletzt wurden nicht abgerufene Konsolen regelmäßig um die Mittagszeit für den allgemeinen Verkauf freigegeben – sicher ist das aber nicht. Infos zum Ablauf bei PlayStation Direct und viele Tipps finden Sie in diesem Beitrag.


Update vom 15. August 2022 (11:30 Uhr): Auf Alternate ist Verlass: Die Woche startet mit einem brandneuen PS5-Bundle*, diesmal inklusive Horizon: Forbidden West und der Digital Edition (was ja nicht so häufig vorkommt). Für 769 € gibt es außerdem das Headset Razer Barracuda Pro, das alleine schon mindestens 250 € kostet.


Meldung vom 15. August 2022 (8:30 Uhr): Herzlich willkommen bei GamesWirtschaft zu einer neuen PS5-Ticker-Wocher mit hoffentlich vielen spannenden Gelegenheiten, endlich an die Konsole heranzukommen.

Wir befinden uns ja unmittelbar vor der Gamescom 2022, wo voraussichtlich jede Menge Spiele vorgestellt, die in den kommenden Wochen und Monaten (auch) für PlayStation 5 erscheinen – den Anfang macht das Action-Abenteuer Saints Row, das direkt zum Gamescom-Auftakt auf den Markt kommt. Sony PlayStation wird leider nicht in Köln dabei sein – Microsoft Xbox hingegen schon.

Wer die PS5-Neuheiten spielen will, braucht natürlich die passende Konsole. Große, mächtige Online-Drops waren zuletzt rar gesät – möglicherweise ist diese Ära auch weitgehend vorbei und der PS5-Vertrieb biegt nach fast zwei Jahren in die ‚Normalität‘ ein. Sprich: Sony Interactive ist in der Lage, den Handel fortwährend mit Ware zu beliefern.

Für diese These spricht, dass explizit MediaMarkt*– und Saturn*, aber auch Expert regelmäßig Konsolen in den Filialen angeboten haben – teils auf Vorbestellung, teils aber auch direkt ab Palette. Manche Elektronikmärkte rücken die Geräte nur auf explizite Nachfrage heraus, in anderen Fällen sind die Hinweise (Displays, Hinweis-Schilder etc.) unübersehbar. Die Bewerbung findet aber nahezu immer im Laden selbst statt, selten bis nie in Prospekten oder auf der Website.

Unser Rat lautet also weiterhin: Fragen Sie direkt vor Ort nach, wie sich die aktuelle Liefersituation darstellt. Mit etwas Glück marschieren Sie mit einer fabrikfrischen PlayStation 5 aus dem Laden – in anderen Fällen wird eine Anzahlung fällig und Sie können die Konsole dann mit etwas Verzögerung abholen.

Vorschau Produkt Preis
F1 22 PS5 | Deutsch F1 22 PS5 | Deutsch 53,40 EUR

Weil jetzt die zweite Monatshälfte anbricht, steigt statistisch auch die Wahrscheinlichkeit für Online-Drops, weil Versender wie Otto*, Alternate* und natürlich Amazon* wieder Lieferungen erhalten. Es sollte sich also niemand wundern, wenn wir in den kommenden Tagen und Wochen wieder vermehrt Drops erleben. Das gilt im Übrigen auch für den Online-Werksverkauf PlayStation Direct.

Ein potenzieller Termin ist der kommende Mittwoch, denn das ist ja bekanntlich der ‚Lieblingstag‘ bei Amazon. Sie können Ihre gewünschten Produkte schon jetzt auf Ihre Merk-/Wunschliste setzen. Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Prime-Konto (30 Tage Gratistest*) keine PS5-Bestellung bei Amazon vornehmen können.

Bei Ebay* zirkuliert die Zahl der verfügbaren originalverpackten PS5-Konsolen und -Bundles weiterhin bei unter 500 Stück – eine sehr niedrige Zahl, die ein Indiz dafür ist, wie wenig Konsolen zuletzt in Umlauf gerieten. Für das Horizon: Forbidden West-Bundle, dessen UVP bei rund 570 € liegt, sollten Sie keinesfalls mehr als 650 bis maximal 680 € zahlen. Jeder Preis über 700 € ist überzogen.

Wer sich im Lichte der Energie-Lage nach einem neuen Strom- und Gas-Lieferanten umschaut, für den kommt möglicherweise das Prämien-Angebot von E wie Einfach in Frage. Das Unternehmen liefert nicht nur Ökogas oder Ökostrom, sondern packt gegen Zuzahlung auch noch ein PS5-Bundle oben drauf (Lieferzeit: 14 Tage nach Vertragsabschluss und Überweisung / Zuzahlung: 249 €). Die Konditionen und alle Tarife für Ihre Region finden Sie auf der E wie Einfach-Website*.

Welcher Händler wann die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 18. Juli 2022)
Welcher Händler wann die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 18. Juli 2022)

PS5 kaufen: Unsere Watchlist im August 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

36 Kommentare

  1. @Someone
    Vermutlich wird es davon abhängen, ob die Accounts eine entsprechend stichhaltige Historie haben. Neu erstellte Accounts haben diese in der Regel nicht, weshalb diese wahrscheinlich durch’s Raster fallen werden.

  2. Ich habe zwar eine PS5 aber teste das mit Amazon jetzt auch mal. Habe genug Freunde die immer noch auf eine warten. Die bzw. einer bekommt die dann für den Amazon Preis.

  3. Bezüglich Amazon müsst ihr euch darüber im klaren sein, dass es für Scalper und Reseller ein Leichtes ist einfach ein Dutzen Accounts anzulegen und darüber dann Konsolen zu beziehen. Deswegen wird sich Amazon wohl Zeit nehmen für die Prüfung jedes einzelnen Kunden. Ansonsten wäre die ganze Aktion sinnbefreit! Je nachdem wie das abläuft, ob es dafür Mitarbeiter oder ein automatisiertes System gibt, wird das wohl dauern.

    Solange dann aber alle echten Kunden ihre Konsole kriegen ist das doch in Ordnung oder nicht?

    • nein , wahrscheinlich sammeln die nur die einladungen und wenn die irgendwann konsolen haben schicken die paar einladungen raus aber die haben wohl keine konsolen in moment

  4. Alternate scheint auf seinem Bundle sitzen zu bleiben, bei 310 Euro Aufschlag zur UVP aber auch kein Wunder.

  5. Erstaunlich, dass Amazon es nach einem Jahr schafft, sich etwas gegen die Reseller auszudenken. In der ABteilung haben bestimmt 20 Köpfe an 365 Tagen stark geraucht.

      • Ach ja. Stimmt. Ich habe erst vor einem Jahr mit PS5 Jagd begonnen für meinen Neffen und hatte dann schnell erfolg dank dieser Seite hier. Aber hast recht. Die PS5 gibts ja schon ewig. Umso schlimmer.

  6. Frage mich schon wer die Zielgruppe für das Alternate Bundle ist ? Fast 100% Aufschlag auf den Konsolenpreis, da hilft auch der Hinweis auf die UVP nichts.

    • Alternate nutzt die Gunst der Stunde, sich finanziell zu sanieren. Ware zum normalen Händler EK einkaufen und zu ebay Wucher Preisen verkaufen. Irgendwer wird schon verzweifelt odet/und dumm genug sein, da zuzuschlagen.

      Für ein seit über einem Jahr befindliches Consumer Elektronik Produkt zahle ich jedenfalls keinen Aufschlag ggü der UVP. Dann verzichte ich lieber.

  7. Ich bin froh über meine PS5 und wäre schön blöd, meine inzwischen 8 Jahre alte PS4 wieder aus dem Ruhestand zu holen, welche nur noch gelegentlich genutzt wird. Für mich war es entscheidend, eine PS5 an Land zu ziehen, bevor meiner PS4 das Zeitliche segnet. Man sollte nicht nur nach dem WOW Ausschau halten, sondern einen Generationenwechsel allein deshalb vollziehen, um zukünftige Titel problemlos mitnehmen zu können. Jedenfalls sehe ich das so. Da kommen so einige Titel ausschließlich auf der PS5, die ich sehr ungern verpassen will.

    • Verpassen? Da wird nichts verpasst. Die Spiele verschwinden ja nicht vom Markt. Im Gegenteil! Nach ein paar Monaten im Markt wird praktisch jedes Spiel verramscht. Spätestens beim nächsten Black Friday, Cyber Monday oder pseudo-SSV/WSV/“Back to School“ Event.

  8. also ehrlich gesagt ,macht euch kein Stress für dir PS5
    habe vor ein paar Wochen eine ergattert und sooo ein tolles wow Effekt habe ich nicht erlebt
    werde meine Ps4 wieder aus dem Schrank holen und dir PS5 einpacken
    Muss haben will ist nur ein hipe ,der neue Controller wird nur unnötig belastet

    • Aus welchen Gründen sollte man von der PS5 wieder zur PS4 wechseln wollen? Mit ’schlechterem‘ Controller? Und viel längeren Ladezeiten?

    • So ein Blödsinn. Als ob man sowas tatsächlich machen würde. Die PS5 steht gerade erst am Anfang und ist noch nicht einmal ansatzweise ausgereizt…

Kommentarfunktion ist geschlossen.