Start Wirtschaft Assemble Entertainment weiht neues Hauptquartier ein

Assemble Entertainment weiht neues Hauptquartier ein

Assemble-Chef Stefan Marcinek mit Guido Hettinger (Brehm & v. Moehrs) und CDU-Digitalpolitiker Patrick Burghardt (Foto: Assemble Entertainment)
Assemble-Chef Stefan Marcinek mit Guido Hettinger (Brehm & v. Moehrs) und CDU-Digitalpolitiker Patrick Burghardt (Foto: Assemble Entertainment)

Gemeinsam mit mehr als 150 Gästen hat das Team der Assemble Entertainment GmbH die neue Zentrale in Wiesbaden offiziell eingeweiht.

Eigentlich liegt der Umzug von der Wiesbadener Innenstadt in den Osten der Landeshauptstadt schon ein ganzes Jahr zurück. „Allerdings haben sich die Umbauarbeiten doch länger hingezogen als gedacht – und an eine Einweihungsfeier war damals dank Corona auch nicht wirklich zu denken“, resümiert Assemble-Gründer und -Geschäftsführer Stefan Marcinek. „Das haben wir nun nachgeholt und mit mehr als 150 Gästen aus der gesamten deutschen Gamesbranche wurde bis in die frühen Morgenstunden gebührend gefeiert.“

Neben Freunden und Familien der mittlerweile 31köpfigen Belegschaft folgten der Einladung auch bekannte Gesichter der deutschen Games-Industrie, darunter Björn Pankratz (Piranha Bytes), Thomas Friedmann (Funatics), Florian Emmerich (THQ Nordic), Guido Neumann (Gaming Minds), Christiane Gehrke (Factory C, GamingAid) und Retro-König Sven Vößing. Ebenfalls unter den Gästen: CDU-Staatssekretär Patrick Burghardt aus dem hessischen Digitalministerium.

Seit September 2021 belegt Assemble Entertainment nun mehr als 1.300 Quadratmeter, die sich auf zwei Stockwerke und ein Untergeschoss mit – so wörtlich – „viel Freizeitfläche“ verteilen.

Die firmen-eigene Bar 'Kubricks' (Foto: Assemble Entertainment)
Die firmen-eigene Bar ‚Kubricks‘ (Foto: Assemble Entertainment)

Assemble Entertainment-Chef Stefan Marcinek: „Mir ist es wichtig, dass sich meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wohlfühlen. Dazu gehören für mich unter anderem Büros, die nicht nach Büro aussehen. Daher durften sich die Abteilungen in der Farb-, Tapeten- und Möbelwahl frei entfalten. Im Untergeschoss haben wir zudem einen großflächigen Freizeitbereich – mit Billard, Dart, einer Zockerecke, einer großen Küche zum gemeinsamen Kochen, einem Sportbereich sowie einem großen Badezimmer und dem ‚Kubricks‘, der Assemble-eigenen Bar. Das hauseigene Streaming-Studio ist gerade noch in Planung. Wir sind noch lange nicht fertig, aber ich denke, wir haben hier eine langfristige Heimat für das Assemble- und Gentlymad-Team geschaffen, die die kreative Freiheit fördert und ein angenehmes, gemeinsames Arbeiten ermöglicht.”

Assemble Entertainment existiert seit 2016 und ist in den vergangenen sechs Jahren stramm gewachsen. Teil des Unternehmens ist die Studio-Tochter Gentlymad, die mit dem Aufbau-Strategiespiel Endzone: A World Apart auch das kommerziell erfolgreichste Produkt des jungen Publishers entwickelt hat.

Auf der Gamescom 2022 präsentierte Marcineks Team gleich mehrere Projekte deutscher Indie-Studios, darunter Fall of Porcupine (Buntspecht Games), Super Catboy (Pixelpogo) und XEL (TinyRoar). Erst vor wenigen Wochen hat Assemble Entertainment zusätzlich den Vertrieb des Games-Portfolios der Münchener Mixtvision GmbH übernommen.