Start Sport PES 2019 kooperiert mit türkischer Süper Lig (Update)

PES 2019 kooperiert mit türkischer Süper Lig (Update)

Parallel zum Verkaufsstart von PES 2019 bringt Konami eine eigene PES 2019 Schalke Edition auf den Markt (Abbildung: Konami Digital Entertainment)
Parallel zum Verkaufsstart von PES 2019 bringt Konami eine eigene PES 2019 Schalke Edition auf den Markt (Abbildung: Konami Digital Entertainment)

Nur wenige Tage nach der Gamescom 2018 und damit deutlich früher als bislang üblich bringt Konami mit „PES 2019“ den neuesten Ableger der „Pro Evolution Soccer“-Reihe für PC, PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt.

PES 2019: Kooperation mit Celtic Glasgow und türkischer Süper Lig (Update vom 30.7.2018)

Konami kooperiert in diesem Jahr mit den schottischen Klubs Celtic Glasgow und Glasgow Rangers – Spieler und Stadion werden via 3D-Scan digitalisiert und im Spiel integriert. „PES 2019“ enthält nicht nur die Vereine der schottischen Premiership, sondern auch die 18 Teams der türkischen Süper Lig – inklusive Mannschaften wie Galatasaray Istanbul, Fenerbahçe und Beşiktaş Istanbul. Hakan Çalhanoğlu von AC Mailand ziert das „PES 2019“-Packungsmotiv in der Türkei.

Ebenfalls offiziell lizenziert: die 26 Klubs der argentinischen SuperLiga.

PES 2019 Schalke 04 Edition angekündigt (Update vom 25.7.2018)

In Zusammenarbeit mit Schalke 04 veröffentlicht Konami eine spezielle PES 2019 Schalke 04 Edition im Königsblau-Design, die nicht im stationären Handel erhältlich ist, sondern ausschließlich im offiziellen Schalke 04 Online-Store vertrieben wird.

Die Vereinbarung ist Teil einer engen Kooperation, die unter anderem die zentimetergenau vermessene Nachbildung der vereinseigenen Veltins-Arena sowie die Integration der Schalke-Kicker im Spiel umfasst. Außerdem wird Schalke 04 eSports künftig auch in der Disziplin „PES 2019“ antreten.

„PES 2019“ ist das diesjährige Highlight auf dem Gamescom-Stand von Konami.

PES 2019
Preis: EUR 22,53
12 neu von EUR 19,539 gebraucht von EUR 12,38

PES 2019: Demo erscheint am 8. August (Update vom 23.7.2018)

Die Demo-Version von „Pro Evolution Soccer 2019“ steht ab 8. August 2018 für PC (Steam), PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung. Gekickt wird im Camp Nou (Heimat des FC Barcelona) und in der Veltins-Arena des FC Schalke 04. Enthaltene Modi: Freundschaftsspiel, Online (Schnelles Spiel) und Offline-Koop.

Die Spieler haben die Wahl zwischen zehn Teams, darunter der FC Liverpool, Inter Mailand, AS Monaco und die Nationalmannschaften von Weltmeister Frankreich sowie Argentinien.

Fotografiert, gescannt, digitalisiert: Die 3D-Veltins-Arena ist Teil der Exklusiv-Vereinbarung zwischen Schalke 04 und Konami für PES 2019 (Abbildung: Konami)
Fotografiert, gescannt, digitalisiert: Die 3D-Veltins-Arena ist Teil der Exklusiv-Vereinbarung zwischen Schalke 04 und Konami für PES 2019 (Abbildung: Konami)

PES 2019: Konami-Spiel erscheint am 30. August 2018 (Meldung vom 9.5.2018)

Der Nachfolger von Luis Suárez als „PES“-Packungsmotiv heißt Philippe Coutinho und spielt gemeinsam mit Messi, Dembélé und Marc-André ter Stegen beim FC Barcelona. Der spanische Traditionsclub ist einer von vielen Klubs, mit denen der japanische Spielehersteller Konami eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen hat. Dadurch können Spieler, Vereinswappen, Trikots und Stadien im Spiel detailgetreu nach- und eingebaut werden.

Im April 2018 hatten Konami und Lizenzgeber UEFA bestätigt, dass die Champion’s League nach zehn Jahren nicht mehr Bestandteil von „Pro Evolution Soccer“ ist. Durch individuelle Abkommen sind unter anderem Champion’s-League-Finalist FC Liverpool, Juventus Turin oder Borussia Dortmund im Spiel enthalten, nicht aber weite Teile der Bundesliga und internationale Top-Klubs wie Real Madrid.

Diese Linie behält Konami bei „PES 2019“ bei. Der Konkurrent des marktführenden Fußballspiels „FIFA“ von Electronic Arts soll mit optimierter Ballphysik, spektakulären Torszenen, wiedererkennbaren Spielstilen der Stars, erweitertem Transfermarkt und verbesserter Grafik inklusive Wettereffekten, realistischen Schattenwürfen und Tornetz-Physik aufwarten. Neu sind unter anderem „Ermüdungserscheinungen“, die sich bei den Spielern mit fortlaufender Match-Dauer zeigen – was sich beispielsweise auf Zweikampfwerte oder die Präzision von Pässen auswirkt.

Analog zu „FIFA Ultimate Team“ bekommt der MyClub-Modus eine Sammelkarten-Optik spendiert.

Vorbild "FIFA Ultimate Team": Die Stars im MyClub-Modus werden in Form von Sammelkarten dargestellt.
Vorbild „FIFA Ultimate Team“: Die Stars im MyClub-Modus werden in Form von Sammelkarten dargestellt.

„PES 2019“ ist ab 30. August 2018 erhältlich und erscheint für die Plattformen PlayStation 4 und Xbox One, im Gegensatz zu Vorgänger „PES 2018“ aber nicht mehr für PlayStation 3 und Xbox 360. Neben den Coutinho-Packungen wird Konami auch eine spezielle David-Beckham-Sammeledition anbieten. Die PC-Version ist in der Ankündigung explizit als Steam-Version ausgewiesen, was andeutet, dass das Spiel nur noch als Download-Version bereit steht.

Falls Electronic Arts das bisherige Zeitfenster beibehält, erscheint „FIFA 19“ erst Ende September – und damit vier Wochen nach „PES 2019“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here