Start Sport FIFA eWorld Cup 2018: Livestream bei Sport1

FIFA eWorld Cup 2018: Livestream bei Sport1

Die FIFA ernennt Nationalspieler Mesut Özil zum diesjährigen Markenbotschafter des FIFA eWorld Cup 2018 (Foto: GamesWirtschaft)
Die FIFA ernennt Nationalspieler Mesut Özil zum diesjährigen Markenbotschafter des FIFA eWorld Cup 2018 (Foto: GamesWirtschaft)

Wer wird neuer „FIFA 18“-Weltmeister? Sport1 zeigt das Finale des FIFA eWorld Cup 2018 im Livestream und im Free-TV.

An drei Tagen ermittelt die Weltspitze in der Disziplin „FIFA 18“ den Besten in ihren Reihen: Der Sieger kassiert 250.000 Dollar Preisgeld und die Trophäe aus den Händen von Arsenal-Superstar Mesut Özil – und darf sich für ein Jahr „FIFA 18-Weltmeister“ nennen.

Das Grand Final ist der Höhepunkt des FIFA eWorld Cup 2018 – ein neu eingeführtes Turnierformat, an dem sich im Vorfeld 20 Millionen „FIFA 18“-Spieler beteiligt haben.

32 Top-Spieler haben sich durchgesetzt und treten am ersten August-Wochenende in der „The O2“-Arena in London an.

Aus Deutschland sind gleich acht Spieler dabei:

  • Niklas Raseck („NRaseck7“) – Xbox One
  • Michael Bittner („MegaBit1848“) – Xbox One
  • Lukas VonDerHeide („Sakul970611“) – Xbox One
  • Philipp Schermer („Eisvogel“) – PlayStation 4
  • Tim Katnawatos („The StrxngeR“, FC Basel) – PlayStation 4
  • Mohammed Harkous („MoAubameyang“, Werder Bremen) – PlayStation 4
  • Kai Wollin („Deto“, Manchester City) – PlayStation 4 – Final-Teilnehmer 2017
  • Marvin Hintz („M4RV“, Bayer Leverkusen) – PlayStation 4

Die eSportler des FC Schalke 04, des VfL Wolfsburg und von RB Leipzig konnten sich nicht für das Grand Final qualifizieren.

In London wird noch „FIFA 18“ gespielt – wenige Wochen später erscheint dann „FIFA 19“ für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

FIFA eWorld Cup 2018: Termine und Uhrzeiten – Livestream bei Sport1

Der Sportsender Sport1 zeigt die wichtigsten Begegnungen im kostenlosen Live-Stream via Website und Youtube. Das Endspiel am Samstagabend läuft sogar im Free-TV. Kommentiert werden die Matches von Georg Raffelt, Benjamin Drexler und Konni Winkler.

Die Live-Übertragungen von Sport1 im Überblick:

  • Donnerstag, 2. August: ab 11 Uhr (Sport1.de / Youtube)
  • Freitag, 3. August: ab 13 Uhr (Sport1.de / Youtube)
  • Freitag, 3. August: ab 17 Uhr (Sport1 Free-TV)
  • Samstag, 4. August: ab 14 Uhr (Sport1.de / Youtube)
  • Samstag, 4. August: ab 19 Uhr (Sport1 Free-TV) – FINALE

FIFA eWorld Cup 2018: Mesut Özil wird Markenbotschafter (Meldung vom 12.7.2018)

Die FIFA und Electronic Arts haben Nationalspieler Mesut Özil zum offiziellen Markenbotschafter für das Finale des FIFA eWorld Cup 2018 in London ernannt.

Wenn es stimmt, was die BILD-Zeitung herausgefunden haben will, dann hat die sportliche Leitung den deutschen Nationalspielern während der WM-Vorrunde vorübergehend den Internetzugang in Watutinki abgedreht. Grund: exzessiver PlayStation-Einsatz – bis in die frühen Morgenstunden.

Um welche Spieler es sich handelte, geht aus dem Bericht nicht hervor. Fakt ist: Zu den Kickern, die „selbstverständlich“ (O-Ton) ihre Konsole zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Russland mitgenommen haben, gehört „FIFA 18“-Fan Mesut Özil. So steht es wortwörtlich in einer offiziellen Ankündigung der FIFA.

Wenige Tage nach dem WM-Auftaktspiel gegen Mexiko wurde der seit 2013 beim FC Arsenal unter Vertrag stehende Mittelfeldspieler zum „offiziellen Markenbotschafter“ des FIFA eWorld Cup 2018 ernannt, den der Weltfußballverband gemeinsam mit Electronic Arts ausrichtet.

In der Ankündigung heißt es, Özil habe die EA Sports FIFA 18 Global Series aufmerksam verfolgt und sei „sehr beeindruckt“ von den bisherigen Leistungen der Finalisten. „Ich weiß, dass die Teilnahme an einer FIFA-Weltmeisterschaft als Vertreter seines Landes für jeden Sportler einen absoluten Höhepunkt darstellt und ein unvergessliches Erlebnis ist“, so der Nationalspieler am 21. Juni 2018.

Am 6. Juli – eine Woche nach dem WM-Aus der deutschen Nationalelf – verbreitete Özil den dazugehörigen Werbetrailer auf seinem Twitter-Kanal. Der Spot zeigt ihn inkognito vor Londoner Sehenswürdigkeiten – am Schluss offenbart er sich auf dem Dach der „The O2“-Arena mit den Worten „Welcome to my city“.

In diesem beeindruckenden Komplex, der bereits eine Rolle in „James Bond: Die Welt ist nicht genug“ spielte, steigt vom 2. bis 4. August 2018 das Endspiel zum FIFA eWorld Cup 2018 („Grand Final“). Dort treffen die 32 besten Spieler der FIFA 18 Global Series um den Titel des Champions. Der Gewinner erhält 250.000 Dollar (ca. 214.000 Euro) – die Trophäe übergibt Mesut Özil.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here