Start Marketing & PR Stadia Connect: Livestream am 6. Juni ab 18 Uhr (Update)

Stadia Connect: Livestream am 6. Juni ab 18 Uhr (Update)

Die Markteinführung von Stadia ist für 2019 geplant - auch in Deutschland (Abbildung: Google)
Die Markteinführung von Stadia ist für 2019 geplant - auch in Deutschland (Abbildung: Google)

„Manche Neuigkeiten können nicht bis zur E3 warten“, meint Google – und kündigt bereits für den 6. Juni die Livestream-Präsentation „Stadia Connect“ an.

Update vom 6. Juni 2019 (18:26 Uhr):

  • Der Games-Streaming-Dienst Stadia startet im November 2019 in 14 Ländern, darunter Deutschland.
  • Stadia Pro wird 9,99 Dollar / Euro pro Monat kosten.
  • Die Stadia Founder’s Edition für 129 Dollar enthält Vorabzugang, einen Chromecast Ultra, eine limitierte Auflage des Stadia-Gamepads (Night Blue), drei Monate Stadia Pro und ein „Destiny 2“-Komplettpaket. Das Angebot gilt auch für Deutschland.
  • Google-Manager Phil Harrison nennt erste technische Details: Abhängig von der Internet-Bandbreite liegt die Bild-Tonqualität mindestens bei einer Auflösung von 720p / 60 fps und Stereo-Sound – bei optimalen Bedingungen bietet Stadia eine 4K-Auflösung, HDR, 60 fps und 5.1-Surround-Sound.
  • Stadia soll auf allen Geräten funktionieren, die Chrome beherrschen – Smartphones, Tablets, Monitore, Fernseher.
  • Laut Harrison arbeitet Google mit allen relevanten Spiele-Herstellern zusammen, darunter Electronic Arts, 2K Games, THQ Nordic, Square Enix, Rockstar Games, Bungie, Bethesda, Bandai Namco, Deep Silver und viele weitere.
  • Wie bereits im Vorfeld bekannt wurde, gehört „Baldur’s Gate 3“ zu den Stadia-Titeln – entwickelt von den belgischen Larian Studios.
  • Ein weiterer Trailer bietet einen Vorgeschmack auf den nächsten Stadia-Titel: der Taktik-Shooter „Ghost Recon: Breakpoint“ aus dem Hause Ubisoft.
  • Auch originelle Indie-Titel gehören zum Portfolio – zum Beispiel „Get Packed“ von Coatsink.
  • Ubisoft gehört offenkundig zu den Stadia-Unterstützern der ersten Stunde: Auch der Blockbuster „Tom Clancy’s: The Division 2“ kommt für die Google-Plattform.

Meldung vom 4. Juni 2019: Mit der Ankündigung der Streaming-Plattform Stadia im März hat Google eine bemerkenswerte Dynamik im Videospiele-Markt in Gang gesetzt, die mittlerweile zu kaum für möglich gehaltenen Allianzen geführt hat. Auf Basis der weltweiten Server-Struktur will Google einen Service aufbauen, der stationäre Spielkonsolen überflüssig macht: Die Spielinhalte werden direkt auf den Bildschirm des Nutzers gestreamt – soweit die Theorie.

Noch sind viele Fragen offen, die neben potenziellen Kunden natürlich auch Deutschlands Spiele-Entwickler brennend interessieren: Was kostet Google Stadia? In welchen Ländern startet das Angebot? Wann wird Google Stadia in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten? Welche Spiele-Entwickler arbeiten an Stadia-Exklusiv-Titeln? Und welche Spiele stehen direkt zum Start und mittelfristig zur Verfügung?

Antworten folgen nun bereits in wenigen Tagen, genauer: am 6. Juni. Google nutzt das Vorfeld der Electronic Entertainment Expo (E3 2019) zur Promotion von Stadia.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here