Start Wirtschaft Cloud-Gaming: Microsoft und Sony schmieden Bündnis

Cloud-Gaming: Microsoft und Sony schmieden Bündnis

Historischer Handshake: Sony-Vorstands-Chef Kenichiro Yoshida und Microsoft-CEO Satya Nadella besiegeln die Allianz beider Tech-Riesen (Foto: Microsoft Corp.)
Historischer Handshake: Sony-Vorstands-Chef Kenichiro Yoshida und Microsoft-CEO Satya Nadella besiegeln die Allianz beider Tech-Riesen (Foto: Microsoft Corp.)

Zwei Rivalen verbünden sich gegen Amazon und Google: PlayStation-Hersteller Sony und Xbox-Anbieter Microsoft wollen kooperieren.

Seit fast zwei Jahrzehnten gelten Sony (PlayStation) und Microsoft (Xbox) als unversöhnliche und inkompatible Mitbewerber um Marktanteile auf dem globalen Spielkonsolen-Markt. Beide Anbieter haben wenige Gelegenheiten ausgelassen, um den Konkurrenten zu ärgern – sei es bei der Technik, bei der Preisgestaltung, bei Exklusiv-Vereinbarungen oder beim Marketing.

Doch diese Ära scheint nun zu enden: Der US-Software-Riese und der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern wollen künftig auf mehreren Feldern zusammenarbeiten – darunter Cloud-Gaming, Streaming-Dienste, Bildsensoren und Künstliche Intelligenz.

So wird Sony die konzerneigenen PlayStation-Games und Medieninhalte (etwa Filme und Musik) über Microsofts Cloud-Infrastruktur Azure ausliefern. Die Japaner werden das Rad an dieser Stelle also nicht selbst neu erfinden, sondern setzen auf die vorhandene Architektur und die Rechenzentren von Microsoft. Daneben wollen beide Konzerne auch gemeinsame Plattformen für Spiele-Entwickler bereitstellen.

Weitere Details sollen in Kürze folgen.

Die gleichermaßen überraschende wie ungewöhnliche Allianz ist als klares Signal gegen die Ambitionen von Apple, Google und Amazon zu werten. Erst im März hatte Google mit Google Stadia einen Spiele-Streaming-Abodienst für den Herbst 2019 angekündigt, also eine Art „Netflix für Games“. Selbstbewusstes Motto: „Die Zukunft des Gaming ist keine Konsole“ – unmissverständlicher lässt sich die Kampfansage an Microsoft, Sony und Nintendo kaum verpacken.

Die größten Games-Unternehmen der Welt sind überwiegend in Asien zu Hause (Quelle: Newzoo / Stand: April 2019)
Die größten Games-Unternehmen der Welt sind überwiegend in Asien zu Hause (Quelle: Newzoo / Stand: April 2019)

Via dem Mobile-Betriebssystem Android und YouTube ist Google schon jetzt einer der wichtigsten Akteure im Videospiele-Geschäft. Gleiches gilt für Amazon: Der eCommerce-Riese gilt nicht nur als weltweit umsatzstärkster Einzelhändler, sondern betreibt mit Twitch auch die marktführende Livestreaming-Plattform. Auch das Cloud-Geschäft via AWS (Amazon Web Services) verzeichnet stramme Wachstumsraten – ebenso wie bei den Mitbewerbern Apple, Google und Microsoft.

Für die kommenden Wochen werden sowohl von Microsoft als auch Sony Ankündigungen mit Blick auf die nächste Spielkonsolen-Generation erwartet. Bereits fest steht: Die PlayStation 5 wird 2020 auf den Markt kommen. Zumindest aus Sicht von Sony ist die Zukunft des Gamings also in jedem Fall (auch) eine Konsole.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here