Start Marketing & PR gTV: Ubisoft startet eigenen Internet-Sender

gTV: Ubisoft startet eigenen Internet-Sender

Mit gTV baut Ubisoft ein eigenes Web-TV-Format auf.
Mit gTV baut Ubisoft ein eigenes Web-TV-Format auf.

Mit freundlicher Unterstützung von Rocket Beans baut Ubisoft einen deutschsprachigen Games- und Popkultur-Sender: gTV sendet auf Twitch, YouTube & Co.

Der FC Bayern München hat einen, Red Bull hat einen – und Ubisoft seit heute auch: einen eigenen Internet-Sender, über den ungefilterte Unternehmens-PR verbreitet wird, ganz ohne lästige journalistische Einordnung.

Name des neuen Web-Video-Kanals: gTV

Offiziell will Ubisoft mit gTV die „Videospiele-Kultur“ feiern und die Verbindung zu anderen Popkultur-Formen würdigen: Film, Musik, Sport, Technik, Design, Mode. Geplant sind Dokumentationen, Talkshows, Livestreams, Challenges, Retro- und Koch-Formate und News aus der Videospiel-Welt. In der Rubrik „Crafts“ zeigt ein Knet-Künstler beispielsweise, wie sich mit handelsüblicher Knetmasse Szenen aus Ubisoft-Spielen wie „Rainbow Six Siege“ oder „Assassin’s Creed“ modellieren lassen.

Das produktionstechnische Know-How kauft Ubisoft bei der Hamburger Rocket Beans Entertainment GmbH ein. Das Unternehmen betreibt nicht nur den hauseigenen Web-Sender Rocket Beans TV, sondern tritt auch als Dienstleister für externe Auftraggeber auf – etwa für die KoelnMesse (Gamescom TV) oder die Handelsgruppe Expert.

Zwei der ersten Gäste von gTV-Moderator Gunnar Krupp: Uke Bosse und Valentina Birke (Foto: Ubisoft)
Zwei der ersten Gäste von gTV-Moderator Gunnar Krupp: Uke Bosse und Valentina Birke (Foto: Ubisoft)

 

Zusätzlich zu fix und fertig vorliegenden Beiträgen, die aus Frankreich zugeliefert werden, lässt Ubisoft speziell auf den deutschen Markt zugeschnittene Inhalte produzieren. Zum gTV-Moderatoren-Team gehört das langjährige Rocket-Beans-Gesicht Gunnar Krupp, der unter anderem als Gastgeber für ein Talk-Format fungiert. Zu den Gästen der ersten vorproduzierten Folgen zählen Sterne-Koch Alexander Herrmann, Schauspieler und Games-Professor Uke Bosse und Smudo von den Fantastischen Vier. Ebenfalls vor der Kamera: Viola Tensil, die seit Jahren Ubisofts Gamescom-Bühnenprogramm bestreitet.

Mit gTV tritt Ubisoft zwangsläufig in Mitbewerb zu redaktionellen Angeboten, nicht zuletzt Rocket Beans TV. Der Ubisoft-Haussender ist ab sofort über YouTube, Twitter, Facebook, Instagram, Twitch und über die Website empfangbar.

Eine Rundfunklizenz benötigt Ubisoft im Übrigen nicht, da es sich überwiegend um ein Video-on-Demand-Programm mit vereinzelten Live-Elementen handelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here