Start Marketing & PR Eurovideo vertreibt Kickstarter-Erfolg „Fox n Forests“

Eurovideo vertreibt Kickstarter-Erfolg „Fox n Forests“

EuroVideo übernimmt Vertrieb und Publishing von
EuroVideo übernimmt Vertrieb und Publishing von "Fox Forests" - von links: Rupert Ochsner (Bonus Level Entertainment) sowie Marc Wardenga und Michael Pettke (beide EuroVideo)

Mehr als 100.000 Euro hat Bonus Level Entertainment via Kickstarter für das Retro-Jump & Run „Fox n Forests“ eingesammelt – jetzt steht mit EuroVideo der Vertriebspartner fest.

Games-Projekte made in Germany mit sechsstelligen Crowdfunding-Erlösen via Kickstarter sind weiterhin die Ausnahme – zuletzt wurde diese Marke vom Adventure „Trüberbrook“ übersprungen.

Zum elitären Kreis der erfolgreichsten Kickstarter-Spiele gehören unter anderem „Everspace“ (Rockfish Games), „Die Zwerge“ (King Art), „Lost Ember“ (Mooneye Studios) und das Geschicklichkeitsspiel „Fox and Forests“, das im Sommer 2016 die erforderlichen Gelder einsammelte.

„Fox n Forests“ ist das erste Spiel des jungen Münchener Entwicklerstudios Bonus Level Entertainment, das vom langjährigen Deep Silver-Manager Rupert Ochner und Holger Kuchling gegründet wurde. Dessen Firma Independent Arts gehört zu den ältesten noch bestehenden Entwicklerstudios in Deutschland.

„Fox n Forests“: EuroVideo übernimmt Vertrieb und will Portfolio ausbauen

Die 2D-Retro-Optik im 16-Bit-Stil inklusive Parallax-Scrolling, passendem Soundtrack und eingebautem Fan-Service wie Super-Secrets und Cheat-Codes hat mehr als 1.500 Kickstarter-Unterstützer überzeugt. Clou des Spiels: Der Spieler kann jederzeit zwischen den Jahreszeiten hin- und herschalten – was regelmäßig nötig ist, damit der namensgebende Fuchs Rick mit seiner magischen Armbrust Gegner besiegen und Puzzles lösen kann.

Doch die ursprünglichen Zeit- und Budget-Pläne erwiesen sich im Rückblick als zu ambitioniert: Die Kickstarter-Gelder samt aller privater Einlagen waren aufgebraucht, wie die Entwickler in einem Kickstarter-Update einräumen.

Eingesprungen ist nun der Münchener Publisher EuroVideo („Ostwind“, „Black Mirror“), der sich die Vertriebsrechte gesichert hat und das Projekt bis zur Marktreife finanziert – inklusive zusätzlicher Sprachversionen. Termin: zweites Quartal 2018. Eine Windows-/Linux-/Mac-Version ist fest eingeplant – möglicherweise folgen auch Varianten für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch.

Für EuroVideo-Director Michael Pettke ist „Fox n Forests“ der Auftakt, um das Sortiment um ähnliche Spiele zu erweitern und die Vielfalt der deutschen Spiele-Entwicklung zu fördern. Dazu beitragen soll mit Marc Wardenga ein ausgewiesener Branchen-Experte mit jahrzehntelanger Erfahrung, der seit Anfang Oktober 2017 als neuer Senior Product Manager an Bord ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here