Start Events MAG Online: 5.000 virtuelle Besucher waren dabei (Update)

MAG Online: 5.000 virtuelle Besucher waren dabei (Update)

Neuer Termin für die MAG Online 2020: 27. bis 29. November 2020 im Netz und in Erfurt (Abbildung: Messe Erfurt)
Neuer Termin für die MAG Online 2020: 27. bis 29. November 2020 im Netz und in Erfurt (Abbildung: Messe Erfurt)

Digital, interaktiv, live: Anders als die Gamescom 2020 plant die MAG Online neben einem Online-Format auch einen Vor-Ort-Messebetrieb in Erfurt.

Update vom 30.11.2020: 5.000 virtuelle Besucher haben laut Veranstalter an der ersten „Multiplayer-Online-Messe“ teilgenommen.

Nach Angaben von Supercrowd Entertainment haben sich die Besucher im Schnitt über zwei Stunden auf der Plattform aufgehalten. Jeder der 80 Aussteller verzeichnete durchschnittlich 4.000 Interaktionen, etwa Klicks auf Videos.

Für Beschäftigung sorgten unter anderem Quiz-Spiele und eine „Sticker-Jagd“ quer durch die virtuellen Messehallen. Die Multichannel-Streaming-Show aus der Messe Erfurt wurde von 500.000 Zuschauern verfolgt. „Mit über einer halben Million Besuchern haben wir in unseren kühnsten Träumen nicht gerechnet“, erklärt Messe-Geschäftsführer Michael Kynast.

Update vom 23.11.2020: Ein „innovatives Hybrid-Format“ mit Streaming-Formaten, prominenten Influencern und dem „ersten Multiplayer-Online-Messe-Game“ – so soll die MAG Online 2020 ab kommendem Freitag (27. bis 29. November) aussehen. Veranstalter sind die Hamburger Agentur Super Crowd Entertainment und die Messe Erfurt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Registrierung nicht erforderlich. Das komplette Programm ist auf der Website hinterlegt.

Der Vorplatz des Messegeländes ist digital nachgebaut worden: Mit seinem Avatar kann der Besucher die 14 Themenwelten (Gaming, Japan, Tabletop, Cosplay usw.) erkunden und die Auftritte der 80 Aussteller erkunden. Zu den Partnern gehören unter anderem Bandai Namco Entertainment, Aerosoft, Astragon Entertainment, Egosoft, Headup und viele weitere. Unterwegs lassen sich Fan-Sticker, Erfahrungspunkte und Boni einsammeln.

Erstmals wird sich das US-Studio Riot Games (League of Legends, Valorant) an der MAG Online beteiligen: “Wir sind sehr stolz, dass Riot dieses Jahr auf der MAG dabei ist und seiner Community ein tolles Fan-Erlebnis ermöglicht“, erklärt Super-Crowd-Gründer Wolf Lang. „Weil wir im Ursprung selber Spiele-Entwickler sind und durch die Pandemie unserer Event-Passion nicht nachgehen können, war es unser Herzensanliegen, die beste Messe- Alternative digital zu entwickeln. Nichts lag näher, als die MAG zu einem Multiplayer-Game zu machen!”

„Für die MAG 2020 bietet sich in Pandemiezeiten die digitale Durchführung mehr als für viele anderen Events an“, sagt Messe-Erfurt-Geschäftsführer Michael Kynast. „Wir haben mit unseren Ausstellern und Besuchern für die MAG die verschiedenen digitalen Plattformen schon seit mehreren Jahren genutzt.“

Update vom 26.8.2020: Die MAG Online wird auf Ende November verschoben – konkret auf den 27. bis 29. November 2020.

Besonderheit: Die „MAG Online“ soll rein digital als interaktives Multiplayer-Event und parallel als Live-Event in Erfurt stattfinden – Schwerpunkt: Games, Cosplay, Anime, Manga, asiatische Popkultur.

Laut Messe-Erfurt-Geschäftsführer Michael Kynast habe man ein Hygiene-Konzept erstellt und vom Gesundheitsamt absegnen lassen. Parallel wird der Mitveranstalter – die Hamburger Super Crowd Entertainment GmbH – ein digitales Konzept erarbeiten.

Die Online-Teilnahme ist kostenlos – es wird kein Ticket benötigt.

„Wir sind sehr stolz, dass wir weltweit die erste Event-Firma sind, die Online Multiplayer-Messen im Browser anbieten kann“, weiß Super-Crowd-Geschäftsführer Wolf Lang. „Nachdem unsere Technologie zum ersten Mal während der digitalen Gamescom beim Indie Arena Booth Online zum Einsatz kommt, freuen wir uns, das Erlebnis für die
MAG Online mit neuen Spielmechaniken weiter zu entwickeln.“
Aussteller können sich ab sofort anmelden.

Meldung vom 23.6.2020: Seit dem 17. Juni steht fest: Großveranstaltungen bleiben in ganz Deutschland bis mindestens Ende Oktober verboten, um ein Wiederaufflammen der Corona-Ausbreitung zu vermeiden. Das gilt auch für Thüringen und somit für die Landeshauptstadt Erfurt und das dortige Messegelände, wo vom 2. bis 4. Oktober die MAG 2020 hätte stattfinden sollen. Im vergangenen Jahr kamen nach Veranstalterangaben 13.000 Besucher nach Erfurt – ein Plus von 30 Prozent gegenüber der Premiere 2018.

„Um die MAG trotz allen Widrigkeiten stattfinden zu lassen und die Community nicht zu enttäuschen, haben wir uns im Team ein großes Ziel gesetzt: Die MAG als digitales interaktives Multiplayer-Event aufzubereiten“, sagt Wolf Lang, Geschäftsführer von MAG-Veranstalter Super Crowd Entertainment.

Konkret soll es am ersten Oktober-Wochenende ein „Online-Community-Event“ geben, das auf den bewährten MAG-Säulen ruht – sprich: Games, Cosplay, Anime, Manga und asiatische Popkultur. An virtuellen Messeständen lassen sich Neuheiten begutachten und Chat-Schwätzchen mit Ausstellern, Entwicklern, Besuchern, Künstlern und YouTubern führen.

Super Crowd Entertainment nutzt dafür ein selbstentwickeltes System, das schon zuvor beim Indie Arena Booth Online während der Gamescom 2020 zum Einsatz kommt.

Trotz der Corona-Auflagen soll es ein Vor-Ort-Bühnenprogramm vor Ort in Erfurt geben, das auch via Livestream übertragen wird.

Für all jene, die bereits Besucher-Tickets für die reguläre MAG Erfurt 2020 erworben haben, soll es individuelle Lösungen geben: Eine Rückgabe ist genauso möglich wie eine Übertragung auf die MAG 2021.