Start Events MAG 2018 Besucherzahlen: Knapp 10.000 Fans kamen nach Erfurt

MAG 2018 Besucherzahlen: Knapp 10.000 Fans kamen nach Erfurt

Die MAG 2018 Besucherzahlen liegen vor: Knapp 10.000 Fans kamen vom 5. bis 7. Oktober nach Erfurt (Foto: Messe Erfurt GmbH)
Die MAG 2018 Besucherzahlen liegen vor: Knapp 10.000 Fans kamen vom 5. bis 7. Oktober nach Erfurt (Foto: Messe Erfurt GmbH)

Die Folgemesse MAG 2019 ist bereits beschlossene Sache: Die MAG 2018 Besucherzahlen haben die Erwartungen der Veranstalter erfüllt.

Einen „vollen Erfolg“ bilanzieren die Veranstalter der MAG 2018, die am ersten Oktober-Wochenende (5. bis 7. Oktober) in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt zum ersten Mal über die Bühne ging. Laut Messegesellschaft kamen „nahezu 10.000 Besucher“ auf das Erfurter Messegelände.

Im Unterschied zur EGX Berlin 2018 vor einer Woche – ebenfalls eine Messe-Premiere – setzten die Ausrichter auf einen Mix aus Games und japanischer Pop-Kultur. Das Konzept ließ sich auch an der Hallenaufteilung ablesen – eine Halle war für Spiele-Hersteller wie Nintendo, THQ Nordic, Daedalic Entertainment, Yager und die Thüringen-Version der Indie Arena Booth reserviert, die andere stand ganz im Zeichen von Anime, Manga und den dazugehörigen Fan-Artikeln. Weitere Schwerpunkte bildeten die rührige Cosplay-Szene und der sogenannte „Fangress“ mit Workshops, Vorträgen, Konzerten und Talk-Runden.

„Pokémon Go“-Entwickler Niantic ließ eigens für die MAG 2018 einige besonders seltene Pokémon-Kreaturen von der Leine – ein Fan-Service, wie es ihn üblicherweise nur zu ganz besonderen Anlässen gibt.

Als Zugpferde für die MAG 2018 fungierten landesweit bekannte Youtube- und Twitch-Stars („Creator“) wie PietSmiet, LeFloid, Lara Loft, Paluten, Ninotaku, das Team von Rocket Beans TV und viele weitere Kanal-Betreiber.

MAG 2018 Besucherzahlen: Veranstalter planen bereits für die MAG 2019

Konzeptioniert und organisiert wurde die MAG 2018 von der Berliner Influencer-Agentur 2nd Wave und dem Event-Spezialisten Super Crowd Entertainment. Deren Geschäftsführer Boris Lehfeld und Wolf Lang registrieren „extrem viel positives Feedback sowohl von den Künstlern und Besuchern als auch von den knapp 120 Ausstellern. Die Vision eines „Events für die Community“ sei daher voll aufgegangen. „Jeder Besucher konnte seine persönlichen Stars treffen, zusammen plaudern und Fotos machen – und zwar auf Augenhöhe und in einer völlig entspannten und einladenden Atmosphäre. Alle hatten eine geile Zeit, was man an den fröhlichen Gesichtern und der tollen Stimmung überall deutlich gespürt hat“, so die beiden Veranstalter.

Auch Messe-Erfurt-Chef Michael Kynast ist dem Verlauf und dem Ergebnis der Premiere „sehr zufrieden“. Die Stimmung sei über alle drei Tage hinweg „fröhlich und ausgelassen“ gewesen.

Rückendeckung bekommen die Veranstalter zudem von höchster politischer Seite: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) ließ sich via Twitter zu ungewohnten Gefühlsausbrüchen hinreißen („Ja, eine tolle Messe“). „Die Entscheidung, das Community Event in der Mitte Deutschlands auszutragen, ist eine nachvollziehbare und kluge Entscheidung. Wir sind der Messestandort schlechthin. Ich bin sehr froh, wenn wir die MAG weiterhin als Ankerpunkt ausbauen und tausende Gaming-Fans nach Erfurt und damit in unser Land locken.“ Dem Politiker hatten die Veranstalter zuvor eigens ein Comic-Denkmal in Form des Stickers Nummer 17 für das offizielle MAG-Sammelalbum gesetzt.

Laut einer dpa-Agenturmeldung ist für das kommende Jahr eine MAG-Fortsetzung fest eingeplant: Die MAG 2019 wird wieder in Erfurt stattfinden – einen konkreten Termin gibt es allerdings noch nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here