Start Events Indie Game Expo auf der Quo Vadis 2019

Indie Game Expo auf der Quo Vadis 2019

"Synthetik" von Flow Fire ist eines von vier Spielen, das André Bernhardt für die Indie Game Expo auf der Quo Vadis 2019 ausgewählt hat (Abbildung: Flow Fire / Indie Advisor)

Vier deutsche Studios wurden von den Experten bei Indie Advisor & Company ausgewählt. Ab Montag präsentieren sich die Teams im Rahmen der Indie Game Expo auf der Quo Vadis 2019.

Am Abend des 9. April 2019 geht es für die Entwickler des Berliner Studios Flow Fire Games um einen Scheck über 40.000 Euro: Mit „Synthetik“ ist das Team beim Deutschen Computerspielpreis 2019 in der Kategorie „Gamedesign“ nominiert.

Bereits tags zuvor präsentiert sich Flow Fire Games in der neu geschaffenen Indie Game Expo im Rahmen der Quo Vadis 2019. Die Entwicklerkonferenz am 8. und 9. April 2019 (Montag / Dienstag) ist wesentlicher Bestandteil der Games Week Berlin 2019, die als Dachmarke für eine Vielzahl von Events, Kongressen und Festivals dient.

Die Kuratierung der Indie Game Expo liegt in den Händen von Indie Advisor & Company, dem frisch gegründeten Business-Development-Netzwerk von Indiegame-Spezialist André Bernhardt. „Die Konkurrenz auf dem Indie Games-Markt ist riesig. Sichtbarkeit ist Gold wert“, erklärt Bernhardt. „In unserer Premium Indie Game Expo können sich die Entwickler exklusiv präsentieren und wichtige Netzwerke knüpfen.“

Nur vier Plätze wurden im Rahmen der Indie Game Expo vergeben. Mit dabei sind in diesem Jahr:

  • Flow Fire Games, Berlin („Synthetik“)
  • Tiny Roar, Hamburg („Bomb Bots Arena“)
  • Navel, Ludwigsburg („It’s a Grab“)
  • Encurio, Köln („Valnir Rok“)

Mit der Kulturbrauerei im Stadtteil Prenzlauer Berg bezieht die Quo Vadis 2019 in diesem Jahr einen neuen Veranstaltungsort. Weitere Infos zum überarbeiteten Konzept der traditionsreichen Konferenz finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here