Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 13. Mai 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 13. Mai 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Kann man einem ‚Freitag dem 13.‘ überhaupt eine PS5 kaufen? In der Vergangenheit hat das bereits geklappt.


Werbung

 EXKLUSIV BEI GAMESWIRTSCHAFT  Jetzt eine Sony PlayStation 5 powered by E WIE EINFACH gewinnen!


PS5-Ampel: Wo man derzeit die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste bzw. Reservierung in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Stand: 13. Mai 2022

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


PlayStation 5 Top-Neuheiten:

Die aktuellen PS5-Lieblingsspiele unserer Leser:

  1. Gran Turismo 7bestellen*
  2. LEGO Star Wars: Die Skywalker Sagabestellen*
  3. Elden Ringbestellen*
  4. Horizon: Forbidden Westbestellen*
  5. Uncharted: Legacy of Thievesbestellen*

PS5 + Ökostrom + PS Plus + Horizon: Forbidden West - jetzt bei E wie Einfach (Werbung)
PS5 + Ökostrom + PS Plus + Horizon: Forbidden West – jetzt bei E wie Einfach (Werbung)

Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):

  •  DualSense Controller Cosmic Red  für 59 € bei Amazon (UVP: 69,99 €)
  •  Wieder da  O2-Mobilfunkvertrag mit PlayStation 5 als Prämie – Tarife & Pakete
  •  PS5 bei Amazon nur mit Prime  Amazon Prime 14 Tage kostenlos testen
  •  JBL Quantum Gaming-Headsets  – jetzt besonders günstig bei Saturn
  •  ÖKOSTROM + PS5  PlayStation 5 mit Horizon: Forbidden West und 12 Monate PlayStation Plus für 299 € Zuzahlung – jetzt bei von ‚E wie einfach‘.
  • Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay
  • Die beliebtesten PS5-Games-Neuheiten bei Amazon

Es freut uns sehr, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Unsere Redaktions-Kaffeekasse finden Sie bei PayPal – herzlichen Dank und ganz viel Spaß mit der PlayStation 5!


Immer bestens informiert: Twitter ist unser schnellster Social-Media-Kanal: Dort weisen wir regelmäßig auf PS5-Verkaufsaktionen im deutschen Einzelhandel hin.


 

 

Update vom 13. Mai 2022 (17 Uhr): Unterm Strich dürfte es seit dieser Woche eine kleine vierstellige Zahl an frischgebackenen PlayStation 5-Besitzern geben – allerdings gibt es Indizien, wonach diesmal auch wieder überproportional Ebay-Wiederverkäufer von den (wenigen) Drops profitiert haben.

Für Samstag und Sonntag sind keine Online-Drops zu erwarten. Wir empfehlen Ihnen, den Einkaufsbummel zu nutzen, um beispielsweise in GameStop-Stores nach Wartelisten zu fragen.

Für die zweite Mai-Hälfte rechnen wir mit einer erneuten Vor-Ort-Reservierungs-Aktion in ausgewählten MediaMarkt-/Saturn-Filialen sowie mit weiteren PlayStation Direct-Drops. Größere Kontingente sind nach bisherigen Informationen erst Richtung Monatsende wahrscheinlich – analog zu März und April.

Wir wünschen Ihnen ein fantastisches Wochenende und sind am Montagmorgen wieder mit einem frischen PS5-Ticker für Sie da!


Update vom 13. Mai 2022 (14:30 Uhr): Weil ein GameStop-Fakeshop derzeit ausgesprochen aggressiv via Google-Suche wirbt, müssen wir doch noch einmal darauf hinweisen: Bitte tätigen Sie keine PS5-Bestellungen bei vermeintlichen GameStop-Online-Shops – und nehmen Sie vor allem keine Überweisung vor, denn das Geld wäre futsch.

Die Anbieter behaupten unter Nutzung gefälschter GameStop-Marken und -Texte, sie könnten die PlayStation 5 sofort liefern – mehr noch: Die Konsolen lassen sich in fast beliebiger Menge bestellen.

Wir wissen, dass solche Angebote verlockend klingen; die Websites machen einen seriösen Eindruck – was leider dazu geführt hat, dass in den vergangenen Monaten viel zu viele PS5-Interessenten darauf hereingefallen sind. GameStop verkauft die Konsole ausschließlich in den Stores (gilt für Deutschland, Österreich und die Schweiz).


Update vom 13. Mai 2022 (14 Uhr): Sony Interactive denkt nicht im Traum daran, aktuelle Spiele zum Launch via PlayStation Plus freizuschalten – so, wie es Microsoft beim Xbox Game Pass handhabt. Würde man diesen Weg gehen, müsste man die Budgets reduzieren und bei der Qualität Abstriche machen. Was von dieser Behauptung zu halten ist, besprechen wir in der heutigen Freitags-Kolumne.


Update vom 13. Mai 2022 (9:45 Uhr): Das für gewöhnlich sehr kleine Müller-Kontingent war nach 15 Minuten bereits vergriffen. Verkauft wurde ein PS5-Bundle bestehend aus Konsole und Horizon: Forbidden West für rund 574 €. Einigen Resellern sind Mehrfachbestellungen gelungen, was darauf hindeutet, dass die Scalper-Abwehr nach wie vor nicht funktioniert.


Update vom 13. Mai 2022 (9:45 Uhr): Exakt drei Wochen nach dem letzten Drop hat die Drogeriemarktkette Müller vor wenigen Minuten eine PS5-Warteschlange eröffnet. Sprich: Der Zugang zum Online-Shop wird per ‚Warteraum‘ geregelt. Welches PS5-Paket genau verkauft wird, finden wir gerade heraus. Wenn Ihnen der Kauf bei Müller gelungen ist, freuen wir uns über eine E-Mail.


Update vom 13. Mai 2022 (8:45 Uhr): Dafür, dass am Wochenende bereits die Monatsmitte erreicht wird, fällt die PS5-Zwischenbilanz ausgesprochen dürftig aus – wie schon im März und April. Mit Ausnahme kleiner Kontingente bei PlayStation Direct, Amazon* und Otto* war es im Mai bislang nicht möglich, die PlayStation 5 zum Listenpreis zu ergattern.

Was natürlich immer geht: 200 € Aufpreis bei Ebay* zahlen – dort sind derzeit mehr als 700 originalverpackte Konsolen im Sortiment, die überwiegend aus den Drops seit Mitte April stammen.

Uns erreichen regelmäßig Mails von verzweifelten Lesern, die sich fragen, warum sie denn keine Einladung zu einem PlayStation-Direct-Verkauf erhalten – wo sie doch schon seit Jahren PSN nutzen und sich auch als PS5-Interessent registriert haben.

Die Antwort liegt in der schieren Menge an potenziellen ‚Kandidaten‘: Sony hat in Deutschland sieben Millionen PS4-Konsolen verkauft – jede/r Einzelne hat einen PSN-Account. Da pro Drop nur mehrere hundert, bestenfalls eine niedrig vierstellige Zahl an Kunden eingeladen werden, ist die Chance entsprechend überschaubar – aber eben auch deutlich besser als bei den jüngsten Mini-Drops.


Update vom 12. Mai 2022 (14 Uhr): Im Netz ist – schon wieder – ein deutschsprachiger GameStop-Fakeshop mit .de-Domain aufgetaucht, der angeblich sofort lieferbare PS5-Bundles in scheinbar beliebigen Mengen gegen Vorkasse verkauft. Website-Betreiber ist laut Impressum (angeblich) die GameStop GmbH in Memmingen, was natürlich nicht stimmt.

Wie immer gilt: Nichts bestellen, nichts überweisen – GameStop verkauft die Konsole seit fast einem Jahr ausschließlich in den Stores.


Update vom 12. Mai 2022 (13 Uhr): Leider gibt es bei PlayStation Direct-Aktionen weiterhin Probleme bei der Kreditkarten-Zahlung – und zwar meist dann, wenn die TAN in einem separaten Fenster abgefragt wird. Vielfach hätte auch eine aufeinanderfolgende Eingabe der TAN zu Fehlermeldungen und Abbrüchen geführt – also just jene Situation, wie es sie auch bei den PlayStation Direct-Drops im April gegeben hat.

Sony selbst hat sich zu dem Thema bislang nicht geäußert: Es spricht viel dafür, dass explizit die Schnittstelle zu den Zahlungsdienstleistern nicht reibungslos funktioniert. Dies ist umso ärgerlicher, weil ja bislang nur die Bezahlung per Kreditkarte möglich ist.


Update vom 12. Mai 2022 (11 Uhr): Zum PlayStation-Direct-Verkauf haben wir eine ganze Reihe erfreulicher Rückmeldungen erhalten – die Bestellungen haben in den allermeisten Fällen reibungslos geklappt. Herzlichen Glückwunsch und schon jetzt ganz viel Vergnügen mit der Konsole!


Update vom 12. Mai 2022 (8:45 Uhr): Der Otto*-Drop vom Dienstag hat in mehreren dokumentierten Fällen zu Stornierungen geführt, die aber – zumindest bei einigen Lesern – wieder aufgehoben wurden. Teils war dazu ein Kontakt mit dem Kundenservice erforderlich, teils wurde die Bestellung wieder ‚aktiviert‘.

Anstelle des angegebenen Liefertermins bis Ende dieser Woche will Otto die Konsolen erst Juni zustellen – ein äußerst ungewöhnlicher Vorgang, selbst aus Sicht erfahrener PS5-Drop-Chronisten.


Update vom 12. Mai 2022 (8:30 Uhr): Heute um 10:30 Uhr veranstaltet Sony Interactive via PlayStation Direct den nächsten PS5-Verkauf. Dazu erforderlich ist eine persönliche ‚Einladung‘, die Sony am gestrigen Mittwoch-Nachmittag per Mail verschickt hat (bitte Posteingang inklusive Spam-Ordner prüfen). Nach unserem Eindruck wurden nur sehr wenige solcher E-Mails versandt.

Zwei Dinge sind wichtig: Erstens brauchen Sie zwingend eine Kreditkarte für die PS5-Bestellung – wahlweise Visa oder Mastercard. Und zweitens ist pünktliches Erscheinen nicht nur von Vorteil, sondern fast schon Pflicht. Denn 10 bis 15 Minuten nach Start des PS5-Verkaufs sind die Kontingente erfahrungsgemäß auch schon wieder vergriffen – was die Wahrscheinlichkeit für einen anschließenden öffentlichen Drop auf nahe Null sinken lässt.

Bitte lesen Sie sich diesen Artikel durch, damit Sie gut vorbereitet sind.


Update vom 11. Mai 2022 (16:30 Uhr): 2 Millionen PS5-Konsolen hat Sony in den ersten drei Monaten dieses Jahres ausgeliefert – so wenige wie in keinem Quartal zuvor. Doch in Tokio geht man davon aus, die Produktionsschwierigkeiten zügig in den Griff zu bekommen: Denn bis März 2023 sollen 18 Millionen Geräte vom Band laufen – etwa 50 Prozent mehr als in der abgelaufenen Saison.

Was Sony sonst noch so vor hat, haben wir hier zusammengefasst.


Update vom 11. Mai 2022 (15:30 Uhr): Derweil die Handelspartner händeringend auf PS5-Kontingente warten, verkauft Sony Interactive die Konsolen kurzerhand selbst – und zwar bei PlayStation Direct: Am Nachmittag haben wieder zufällig ausgewählte PSN-Kunden eine E-Mail-Einladung erhalten – der Drop wird am morgigen Donnerstagvormittag ab 10:30 Uhr stattfinden. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und das Spam-Postfach, ob Sie diesmal dabei sind.

Unabdingbare Voraussetzung für die PS5-Bestellung bei Sony ist weiterhin eine Kreditkarte – entweder von Visa oder Mastercard. Nützliche Tipps rund um PlayStation Direct (zum Beispiel, woran Sie erkennen, dass es sich nicht um eine Phishing-Mail handelt) finden Sie in diesem Beitrag.


Update vom 11. Mai 2022 (11:30 Uhr): Beim Kölner Energieversorger E wie Einfach* gibt es eine zusätzliche Option, um an die PlayStation 5 als Prämie heranzukommen. Nach Eingabe der Postleitzahl und des Verbrauchs hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Tarifen – ‚C wie Classic‘ und ‚S wie Smart‘.

Smart heißt: 24 Monate Vertragslaufzeit mit entsprechender Preisgarantie für 100 % Ökostrom im MeinSmartTarif – gegen Zuzahlung von 299 €* gibt es eine PS5 mit Horizon: Forbidden West und 12 Monaten PlayStation Plus (UVP: 639 €).

Classic heißt: 12 Monate Vertragslaufzeit / Preisgarantie im MeinÖkoTarif – gegen Zuzahlung von 469 € erhält der Kunde eine PS5-Konsole mit 12 Monaten PS Plus (UVP 559 €). Je nach Verbrauch kann ein Einmal-Bonus von bis zu 220 € hinzukommen.

Der Unterschied besteht abseits der kürzeren Vertragslaufzeit darin, dass der Kunde die Konsole im Classic-Tarif nicht mehr finanziert, sondern direkt kauft. Die Entscheidung sollten Sie also davon abhängig machen, wie lange Sie sich binden möchten – und ob Sie davon ausgehen, dass die Strompreise perspektivisch stetigen oder nicht.

Wie immer gilt: mit spitzem Bleistift rechnen und sorgfältig Konditionen vergleichen – gerade in diesen wilden Zeiten. Alle Details finden Sie auf der E wie Einfach-Aktion-Seite*.


Update vom 11. Mai 2022 (11 Uhr): Weil Amazon in Großbritannien am heutigen Vormittag die PlayStation 5 angeboten hat, gab es Nachfragen, inwieweit womöglich mit einem PS5-Drop bei Amazon* in Deutschland zu rechnen sei – zumal sich der Mittwoch ja im Jahr 2022 als ergiebigster Wochentag erwiesen hat.

Tatsächlich werden die großen Versender und Ketten in Europa von unterschiedlichen Sony-Töchtern beliefert. Heißt: Dass Amazon UK verkauft, bedeutet für Amazon Deutschland ungefähr … nichts.


Update vom 11. Mai 2022 (7 Uhr): Der gestrige Mini-Drop bei Otto* bot mal wieder das komplette Spektrum – von überraschenden Stornierungen (selbst Stunden nach Bestellbestätigung) über Fehlermeldungen bis hin zu versehentlichen Mehrfachbestellungen. Als Liefertermin ist in einigen Fällen der Juni angegeben – laut Artikelbeschreibung sollte die Konsole in zwei bis drei Werktagen beim Kunden sein. Eigentlich.

Falls Ihnen eine Bestellung bei Otto geglückt ist, schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail.


Update vom 10. Mai 2022 (19 Uhr): Der heutige Dienstag ist auf gewisse Weise games-historisch: Denn das seit Jahren meistverkaufte PlayStation-Spiel – die FIFA-Serie von Electronic Arts – heißt ab kommender Saison nicht mehr FIFA. Kein Scherz: FIFA 23 (erscheint im Herbst) ist das letzte FIFA. Ab dem kommenden Jahr firmiert das Fußballspiel dann unter EA Sports FC, was sich bereits vor einem halben Jahr angedeutet hat.

Bis einschließlich FIFA 21 hat Sony Interactive regelmäßig PS4-Bundles aufgelegt, bestehend aus Konsole plus Spiel. Im Falle der PlayStation 5 gab es bislang erst ein offizielles PS5-Bundle, nämlich Mitte 2021 zu Ratchet & Clank: Rift Apart. Die anhaltenden Lieferengpässe dürften Bundles zu Horizon: Forbidden West und Gran Turismo 7 verhindert haben.


Update vom 10. Mai 2022 (15 Uhr): Vor wenigen Minuten hat O2 zwei Mobilfunkpakete mit PlayStation-5-Prämie freigeschaltet* – nach knapp zweimonatiger Pause.

Auch diese Kombination aus Handy-Vertrag und Konsole ist nur solange verfügbar, wie der Vorrat reicht. Sie haben die Wahl zwischen dem neuen Tarif O2 Grow (40 GB) oder O2 Free M (20 GB).

Die genauen Konditionen und alle Rabatte finden Sie auf der O2-Aktions-Website*. Tipp: Wer sich grundsätzlich für das Angebot interessiert, sollte nicht zu lange zögern – die O2-Kontingente waren zuletzt rasch vergriffen.


Update vom 10. Mai 2022 (11 Uhr): Nachtrag zum (kleinen) Otto*-Drop von heute Vormittag: Wie uns Leser mitgeteilt haben, wurde neben dem Spider-Man-Paket auch ein PS5-Bundle inklusive Gran Turismo 7 und Horizon: Forbidden West für 659 € verkauft.

Damit setzt sich ein händler-übergreifender Trend fort: Die Konsole wird kaum noch solo verkauft, sondern stets in Kombination mit Spielen und/oder Zubehör.


Update vom 10. Mai 2022 (9:50 Uhr): Was unsere Drop-Statistik andeutete, bestätigen nun auch die harten Zahlen von Sony Interactive: Der Konzern hat im ersten Quartal dieses Jahres (Januar bis März) nur halb so viele PS5-Konsolen ausgeliefert wie im Weihnachtsquartal 2021, nämlich 2 Millionen Geräte.

Die Gesamtzahl steigt auf 19,3 Millionen Konsolen.

PS5-Verkaufszahlen: Zusammen mit den 2 Mio. Konsolen im Q1/22 hat Sony in Summe 19,3 Mio. PlayStation 5 ausgeliefert (Stand: 10.5.2022)
PS5-Verkaufszahlen: Zusammen mit den 2 Mio. Konsolen im Q1/22 hat Sony in Summe 19,3 Mio. PlayStation 5 ausgeliefert (Stand: 10.5.2022)

 


Update vom 10. Mai 2022 (9:35 Uhr): Das ging fix: Das Otto-Bundle war binnen weniger Minuten vergriffen. Wir raten aber dazu, die PS5-Übersichtsseite* am Vormittag noch im Blick zu behalten – Otto arbeitet gerne mit ‚Wellen‘.


Update vom 10. Mai 2022 (9:20 Uhr): Otto verkauft ein PS5-Bundle bestehend aus PS5, Horizon: Forbidden West und Marvel’s Spider-Man: Miles Morales für 634,99 €*.


Update vom 10. Mai 2022 (8:45 Uhr): Wir werten derzeit die aktuellen PS5-Verkaufszahlen samt der Prognose für 2022 aus, die vor wenigen Minuten bekannt gegeben wurde – Update folgt.


Meldung vom 9. Mai 2022 (9 Uhr): Am morgigen Dienstag wird es spannend: Dann gibt die Sony-Gruppe nämlich die Geschäfts- und Verkaufszahlen für die abgelaufene Saison (April 2021 bis März 2022) bekannt – inklusive Ausblick auf das laufende Jahr. Man darf annehmen, dass sich die Chip-Krise und der Containerschiff-Stau vor den asiatischen Häfen weiterhin massiv auf die Liefermengen auswirkt.

Für das 1. Quartal dieses Jahres hatte Sony ja bereits eine Produktionskürzung angekündigt, die nahezu 1:1 in unserer Drop-Statistik nachzuvollziehen ist. Denn zwischen Januar und März war es unglaublich schwer, überhaupt an eine PlayStation 5 heranzukommen – erst im April sind die Mengen im letzten Monatsdrittel wieder messbar angestiegen.

Wer noch keine PlayStation 5 sein Eigen nennt, muss immer noch eine Menge Glück und Geduld aufbringen, um an die Spielkonsole heranzukommen. Beweisstück 1: Im Mai, der ja auch schon wieder ein paar Tage alt ist, gab es mit Amazon* bislang nur einen einzigen Händler, der größere Stückzahlen verkauft hat.

Wir gehen davon aus, dass wir im Mai seltenere Drops mit weniger Ware erleben – auch deshalb, weil unter anderem die lockdown-bedingten Auswirkungen auf die Logistik in Asien bei den jüngsten Drops noch gar nicht eingebacken waren. Denn die Konsole, die Ende April übergeben oder zugestellt wurde, lief ja schon im Februar oder März vom Band. Alles, was jetzt im Mai verkauft wird, stammt hingegen aus den April-Chargen.

Bei der morgigen Vorstellung der Sony-Bilanz wird es zu diesem Thema sicherlich sehr konkrete Auskünfte geben, mit wie vielen Konsolen im 2. Quartal (April bis Juni) sowie bis Jahresende zu rechnen ist.

Zu den beliebtesten PS5-Händlern unserer Leser gehört Amazon – aus Gründen. Denn Stornierungen kamen in den vergangenen eineinhalb Jahren so gut wie gar nicht vor – technische Probleme beim Zugriff auf Website und App kommen während eines Drops zwar vor, doch sie halten sich in engen Grenzen.

Falls Sie auf eine Amazon-PS5 spekulieren, gibt es zwei wichtige Tipps. Erstens: immer und grundsätzlich mit Prime-Account einloggen (Gratis-Test*) – ohne Prime geht nichts. Zweitens: Nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit, die Konsole auf die Merk- und Wunschliste zu setzen:

Nach wie vor recht hoch ist die Zahl der originalverpackten PS5-Konsolen bei Ebay*: Der Pegelstand liegt bei knapp 800 Stück. Die Tarife sind laut unserer Statistik in den letzten Tagen leicht gefallen, was an der größeren ‚Konkurrenz‘ liegt. Die „nackte Konsole“ ging teilweise auch schon für unter 700 € über den Tisch, inklusive Spielepaket lag der Gesamtpreis dann doch eher bei 750 € aufwärts. Die Digital Edition pendelt in der Region zwischen 550 und 600 €, also immer noch ein kräftiger Aufschlag gegenüber UVP – was auch damit zusammen hängt, dass das Modell lange Zeit überhaupt nicht lieferbar war. Weniger als 20 Geräte sind derzeit bei Ebay in der Auslage.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit September 2021 verkauft hat (Stand: 3. Mai 2022)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit September 2021 verkauft hat (Stand: 3. Mai 2022)

Geben Sie uns bitte per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können. Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Mai 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

33 Kommentare

  1. Ich habe gestern mit der Einladung bei Direct auch eine bekommen.
    Ich habe mit Umspringen der Uhr um 10:30 Uhr auf den Button geklickt
    und hatte gleich eine Wartezeit von über einer Stunde.
    Da dachte ich schon, das war es wieder. Um 10:37 Uhr ist es dann umgesprungen auf 1 Minute
    und dann konnte ich tatsächlich eine Playstation 5 Disk Edition in den Warenkorb legen.
    Es gab zwar auch Verzögerungen bei der Bezahlung (war aber meine Schuld)
    hat dann aber anscheinend doch geklappt.
    Zumindest habe ich eine Bestellbestätigung bekommen.
    Ich freue mich aber erst, wenn auch die Versandbestätigung da ist…

    • Klingt prima – Zustellung klappt üblicherweise zügig. Einige PS-Direct-Besteller haben ihre Konsole bereits bekommen.

    • Habe bis jetzt auch nur eine Bestellbestätigung.
      Wenn ich nach schaue steht bei der Bestellung „Versand wird vorbereitet“.

  2. Konnte heute bei Müller eine ergattern.
    War beim ersten Drop in der Warteschlange ca. auf Platz 15.000.
    Nachdem ich dann im Shop war bin ich einfach geduldig geblieben und konnte dann bei dem zweiten oder dritten Drop endlich eine bekommen.
    Es ist natürlich möglich, dass es sich bei dem zweiten oder dritten nur um Stornierungen gehandelt hat, aber am Ende ist es mir egal.

  3. Während in Deutschland (und anscheinend in den meisten anderen Ländern in Europa) die PS5 ständig vergriffen ist, haben MediaMarkt und MediaExpert in Polen fast ständig PS5-Bundles verfügbar (Versand oder Abholung im Markt). Das könnte sich für alle lohnen, die relativ nah an der Grenze wohnen. Ich selbst habe einen Lieferadressen-Dienst genutzt, der das Paket nach DE weitergeleitet hat. Ich habe für die Disc-Edition + Horizon: Forbidden West und Gran Turismo 7 (beides als PS4-Version) 650 € (+12 € für die Weiterleitung) bezahlt und gestern endlich geliefert bekommen (eine Woche hat der Spaß gedauert).
    Nach circa einem Jahr mit zahlreichen knapp verpassten Drops und diversen Check-Out-Fehlern hat dieser zugegeben unorthodoxe Weg problemlos zum Erfolg geführt.
    Vielleicht ist dieser Weg ja auch etwas für den ein oder anderen oder zumindest ein Zeichen, dass sich die Lage auch bald in anderen Ländern als Polen entspannen kann.

  4. Konnte gestern auch via Einladung eine PS 5 bestellen, aber steht nur Sendung wird vorbereitet.
    Habe Expresslieferung gewählt, denke das wird nix mit der Lieferung.

  5. feedback: konnte heute bei PS direkt bestellen, hat alles in allem ca. 5min gedauert … alles ohne probleme mit visa kreditkarte

    allerdings macht sich sony das leben selber schwer mit den problemen, weil einen weiteren controller hab ich nicht geordert ob der drohenden gefahr, dass was schief geht.

  6. Konsole gegen 13 Uhr bekommen

    4 Spiele installieren dauerte 2:30h 🤣🤣🤣(psnow)
    1 Spiel von disc 30min

    Nach 3h könnte ich dann gamen 🤣🤣

    Ps2 disc rein
    Spiel starten
    Fertig

    Wo ist die gute alte Zeit hin

    Und wieso muss man disc Sachen kopieren oO
    Aber egal kann gamen 🥳🥳🥳🥳

    Just4fun : verkaufe ps5 700€ 🤣🤣🤣🤣

    • Liegt daran weil die Spiele nicht mehr wie zu PS2 Zeiten bis zu 600MB groß sind sondern teilweise 30GB – 150GB belegen. Das was auf der Disk ist, ist schon lange nicht mehr das Spiel selbst sondern ein hoch komprimiertes Datenpaket.

      Just saying

  7. Gute Chancen an ein PS5-Bundle zu kommen haben heute wieder die Kölner, bzw. alle die sich aktuell in Köln aufhalten und sich im Xperion im ehemaligen größten und ersten Saturn in eine Liste eintragen. Auch online z.B. über Instagram in der Story von xperion_saturn kann man Kaufrechte erwerben, wobei die Chance vor Ort wesentlich größer ist.

      • Ist doch wie überall ein Glücksspiel eine zu bekommen, online muss man schnell sein und beim Eintragen auf Listen auch, bevor wieder keine neuen Eintragungen angenommen werden.

  8. Ich bin wirklich enttäuscht, war heute ähnlich wie andere mit dem Hinweis konfrontiert, mehr als eine Stunde warten zu müssen und dann um 10:38 Uhr ging es aber trotzdem los. Alles OK, Warenkorb gefüllt, bezahlung geklickt und dann das unendliche warten auf Bestätigung. Leider nur ein Ladezeichen und die Überschrift Sicheres Zahlen. Danach nix mehr und jetzt auch kein Support o.ä. Bin schwer enttäuscht warum es nach bestätigter Zahlung meinerseits irgendwo hängen bleibt…

    • Ich bin sekundengenau 10.30 Uhr auf den Link – und habe „mehr als eine Stunde“ Warteschlange vor mir. Es ist wirklich nur noch ein Witz ..
      Glückwunsch an alle, die durchkommen.

      • Um 10:36 Uhr fing der Timer an schnell runterzulaufen – 10:42 Uhr war ich im Shop und konnte den Kaufvorgang abschließen.

        Was spannend war: Ich hatte mir vorher zur Sicherheit den Direktlink zur Wunsch-Konsole in die Zwischenablage gelegt. Nach dem Frust über 1 std Wartezeit bin ich in einem neuen Tab auf den Link gegangen – hierüber konnte ich die Konsole in den Warenkorb legen, nur der Bestellvorgang ließ sich nicht abschließen (Shop sagte in dem Moment es können nur Kunden bestellen, die ausgewählt wurden).
        Dadurch konnte ich aber den Bestellprozess extrem schnell abschließen nachdem ich aus der Warteschlange war.
        Spannend finde ich die Frage: Wurde die Konsole im Warenkorb vorrübergehend reserviert oder hätte mir die jemand wegschnappen können, während ich in der Warteschlange war.

        • Moin zusammen,
          war bei mir ähnlich. Zunächst eine Stunde Wartezeit, welche sich dann aber rasch verkürzte. Um 10:44 war ich im Shop und konnte die PS5 bestellen.

          Leider habe ich den link bereits gestern geöffnet und hatte die Befürchtung, dass ich ausgeschlossen werde. Dem war zum Glück nicht so… 🙂

    • Beim letzten Verkauf von Direct hat meine Kreditkarte nicht funktioniert beziehungsweise die App zur Authentifizierung. Kurz gesagt, habe knapp über 10 Minuten verbracht den kauf abzuschließen, was nicht funktioniert hat und danach ging es nicht mehr 🥲 weißt du, ob man sich erneut registrieren kann oder war das nur eine einmalige Chance?

      • Registrieren kann man sich ja immer, ob man aber wieder ausgesucht wird ist eine andere Frage, die meisten haben wahrscheinlich bis jetzt noch gar keine Einladung bekommen.

        • Es gibt leider sehr viel ‚Konkurrenz‘. Wenn sich von 7+ Mio. PS4-Besitzern nur jeder 100. Nutzer registriert, dann sind das immer noch 70.000 Leute auf der ‚Liste‘.

          • Aber einige haben doch bestimmt schon eine PS5. Irgendwie hat man den Eindruck das die Nachfrage nicht abreißt, egal wie viele Konsolen schon verkauft worden sind.

          • Die Kontingente ‚versickern‘ im Markt. Eine gewisse Grundversorgung ist zweifellos spürbar nach eineinhalb Jahren – den Händlern wird nicht mehr zwingend die Bude eingerannt. Aber klar ist auch, dass Reseller-Gruppen nach wie vor die Lage verschärfen, weil eben Otto Normalkäufer nur mit Mühe zum Zuge kommt.

  9. Für die Leute die es interessiert

    Für die Ps5 mit 2 Controller und Gran 7 via o2 zahle ich

    36 Monate insgesamt 720 Euro

    Den Vertrag rechne ich hier nicht rein

    Ps5 disc 500
    Controller 70
    Spiel 70

    Verdient o2 ca 80 Euro
    Dafür hab ich den bot Kampf nicht 🙈
    Und billiger als reseller

    • Finde bei solchen Angeboten sollte man immer die Gesamtkosten betrachten und da landet man dann bei 1200 Euro über 24 Monate.

  10. Konnte gerade bei Amazon UK eine PS5 Disc bestellen für 536€ inklusive Einfuhrsteuer & Versand

  11. GEIL!!!!!!!!!!!!!!!!!

    endlich verdammte schei*e , o2 hat die ps5 und das den neuen tarif (grow) den ich unschlagbar finde

    wurde direkt die disc version mit gran tursimo gekauft

    ich die Konsole
    Tochter wie gehabt die Karte, nun hat se 20gb mehr wie der Papa 😀

  12. Na toll… meine PS5 wurde storniert … Laut Hotline konnte das System die Lagerstände nicht prüfen und deshalb sind mehr Bestellungen durchgegangen ..

Comments are closed.