Start Wirtschaft Freaks 4U Gaming: Berliner Agentur bekommt frisches Kapital

Freaks 4U Gaming: Berliner Agentur bekommt frisches Kapital

Freaks 4U Gaming-Gründer Michael Haenisch (Abbildung: Freaks 4U Gaming GmbH)
Freaks 4U Gaming-Gründer Michael Haenisch (Abbildung: Freaks 4U Gaming GmbH)

Um die weltweiten Expansionspläne zu finanzieren, steigt Co-Investor Partners bei Freaks 4U Gaming mit einem Millionen-Investment ein.

Zum ersten Mal seit Gründung im Jahr 2011 nimmt Freaks 4U Gaming-Gründer Michael Haenisch einen externen Partner an Bord: Das auf Mittelständler im deutschsprachigen Raum spezialisierte Unternehmen Co-Investor Partners (u. a. Mister Spex) stattet erstmals eine Firma mit Kapital aus, die dem Games- und E-Sport-Sektor zuzurechnen ist. Co-Investor Partners investiert 15 Millionen Euro und hält künftig eine Minderheitsbeteiligung.

Freaks 4U Gaming ist eine Full-Service-Agentur, die als Dienstleister für Publisher und Markenunternehmen auftritt. Zum Portfolio gehören Portale, Foren und Communities (Summoner’s Inn, 99Damage), Kampagnen, strategische Beratung, Influencer-Management und die Produktion von TV- und Web-Video-Formaten. Gemeinsam mit Instinct3 und Rocket Beans Entertainment produziert Freaks 4U Gaming die Gamescom-Begleit-Show Gamevasion.

Neben dem Hauptquartier in Berlin-Spandau unterhält Freaks 4U Gaming weitere Niederlassungen in Frankreich, Italien, Serbien, in der Schweiz und in den USA. Das Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitglieder.

„Seit den Anfängen als Pionier im E-Sport und Gaming hat sich Freaks 4U Gaming eine einzigartige Wettbewerbssituation erarbeitet“, sagt Haenisch. „Durch unseren Mix aus Agentur, Inhalte-Produzent und Community sind wir eine echte 360-Grad-Organisation innerhalb des Ökosystems. Dadurch können wir maßgeschneiderte, integrierte Lösungen anbieten, die sowohl die Ziele unserer Kunden erfüllen als auch bei unserer Community authentisch ankommen.“

Die Firma sei durch Bootstrapping – also mit Bordmitteln – gut durch das erste Jahrzehnt gekommen: „Wir sind jedoch froh, jetzt einen Partner gefunden zu haben, der an unsere Werte, unser Geschäftsmodell und unsere Erfahrung glaubt“, so Haenisch.

Farsin Yadegardjam von Cov-Investor Partners: „Die Wachstumszahlen im Gaming- und E-Sport-Markt sind schlichtweg eindrucksvoll – und mit unserem Investment in ‚Freaks‘ bekommen wir die Möglichkeit, uns an einem der wichtigsten Marktteilnehmer in Westeuropa zu beteiligen.“