Start Sport eFootball PES 2020: Messi und Gnabry werben für Konami

eFootball PES 2020: Messi und Gnabry werben für Konami

Lionel Messi und Serge Gnabry sind zwei der vier Testimonials auf der deutschen Packung von
Lionel Messi und Serge Gnabry sind zwei der vier Testimonials auf der deutschen Packung von "eFootball PES 2020" (Abbildung: Konami)

FC-Bayern-Stürmer Serge Gnabry und Barca-Superstar Lionel Messi sind zwei von vier Testimonials, die in diesem Jahr für Konamis „eFootball PES 2020“ werben.

Update vom 30. Juli 2019: Konami hat heute das Packungs-Motiv von „eFootball PES 2020“ vorgestellt. Es zeigt gleich vier prominente Spieler europäischer Top-Klubs, mit denen der japanische Spielehersteller in dieser Saison exklusiv kooperiert:

Die Fußball-Simulation erscheint am 10. September für PC, Xbox One und PlayStation 4 und kann auf der am 20. August startenden Gamescom 2019 ausprobiert werden (Konami-Stand, Halle 9).

Gleichzeitig steht ab heute die offizielle Demo zum Download zur Verfügung – wahlweise auf PlayStation 4, Xbox One und PC (via Steam). Neben den erwähnten Klubs sind neun weitere Vereinsmannschaften auswählbar, darunter Arsenal.

eFootball PES 2020
Preis: EUR 41,99
21 neu von EUR 35,403 gebraucht von EUR 30,44

eFootball PES 2020: Lionel Messi wirbt für Konami-Neuheit (Meldung vom 11. Juni 2019)

Barca-Superstar Lionel Messi ist das diesjährige Testimonial für „eFootball PES 2020“. Damit einher geht eine neue Positionierung der Konami-Marke.

Vor vier Jahren warb Lionel Messi noch für das Konkurrenzprodukt „FIFA 16“ – in diesem Jahr ist der Stürmer des FC Barcelona auf Packung und Promotion-Material von „eFootball PES 2020“ zu besichtigen.

Die Fußball-Simulation erscheint am 10. September für Xbox One, PlayStation 4 und PC (via Steam), also rund zweieinhalb Wochen vor „FIFA 20“. Die Neuheit kann ab sofort vorbestellt werden. Neben der Standard-Edition ist auch eine deutlich teurere Digital-Version („Legend Edition“) erhältlich, die Messi als Leihspieler für den MyClub-Modus sowie Ingame-Währung enthält. Als Testimonial kommt hier Brasiliens Weltmeister Ronaldinho zum Einsatz.

Für „eFootball PES 2020“ kündigt Konami Verbesserungen auf allen Ebenen an, darunter ein realistischerer Transfermarkt, eine präzisere Simulation von Dribblings, eine überarbeitete Ballphysik und ein neuer Modus namens „Matchday“.

Bislang wurde die Serie als „PES“ inklusive Untertitel „Pro Evolution Soccer“ vermarktet. Ab sofort entfällt der Zusatz: Das Spiel heißt offiziell „eFootball PES 2020“. Mit dem neuen Präfix „eFootball“ wird deutlich, wo Konami die Zukunft der Simulation verortet: im eSport. Der japanische Spielehersteller kooperiert mit dem spanischen Ligen- und Turnier-Betreiber eFootball.Pro, an dem unter anderem die einstigen Weltklassespieler Gerard Piqué und Xavi Alonso beteiligt sind. Sechs europäische Klubs (Barcelona, Schalke 04, AS Monaco, Celtic FC, Boavista FC und der FC Nantes) stellen eigene Teams für die PES-Profi-Liga.

Parallel zur Ankündigung von „eFootball PES 2020“ hat Konami eine Verlängerung der Kooperation mit dem FC Barcelona bekannt gegeben, die seit 2016 läuft. Damit ist der Spielehersteller ab sofort „Global Partner“ – inklusive umfassendem Zugang zu den Barca-Stars, was unter anderem Ganzkörper-3D-Scans einschließt, die wiederum als Basis für die Spielfiguren dienen. Auch das berühmte Camp Nou in Barcelona wurde bis ins Detail nachgebaut.

In Deutschland ist Konami seit der Bundesliga-Saison 2018/19 offizieller eSport-Partner von Schalke 04.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here