Start Marketing & PR Spiele-Verkaufszahlen: Die meistverkauften Games 2018 (Update)

Spiele-Verkaufszahlen: Die meistverkauften Games 2018 (Update)

Diese 20 Computer- und Video-Spiele wurden 2018 in Deutschland am häufigsten auf Datenträgern erworben (Stand: 22. Januar 2019)
Diese 20 Computer- und Video-Spiele wurden 2018 in Deutschland am häufigsten auf Datenträgern erworben (Stand: 22. Januar 2019)

Die offiziellen Spiele-Verkaufszahlen 2018 sind da: Laut Branchenverband und GfK stammt ein Drittel der meistverkauften Titel von Nintendo.

Update vom 22.1.2019: Der Branchenverband Game hat die Top 20 der meistverkauften Computer- und Konsolen-Spiele 2018 veröffentlicht. Die Auswertung bezieht sich explizit auf Titel, die auf Datenträgern erworben wurden. Nicht enthalten sind also Download-Käufe, wohl aber Spiele, die bereits vor dem 1.1.2018 auf den Markt kamen.

Auffallend:

  • Über alle Plattformen hinweg ist „FIFA 19“ von Electronic Arts nicht nur europaweit, sondern auch in Deutschland das erfolgreichste Computerspiel des Jahres 2018. Aus der Liste geht indes nicht hervor, welcher Titel tatsächlich am intensivsten gespielt wurde: Populäre Free2play-Spiele wie „Fortnite“ oder „League of Legends“ bleiben unberücksichtigt.
  • Ein Drittel der Spiele in den Top 20 stammt von Nintendo.
  • Die Top 10 besteht zur Hälfte aus USK-18-Spielen.
  • Sechs der 20 Bestseller sind bereits 2017 oder noch früher erschienen.
  • Unter den 20 meistverkauften Spielen findet sich kein Produkt, das in Deutschland entwickelt wurde.
  • Für eine Platzierung in den ‚Champions-League-Rängen‘ waren Verkaufszahlen von mindestens 500.000 Stück erforderlich.

Spiele-Verkaufszahlen: Die meistverkauften Games 2018 (Meldung vom 21.1.2019)

Die offiziellen Spiele-Verkaufszahlen sind da: Laut Branchenverband und GfK gab es 2018 exakt 22 Games-Neuheiten, die öfter als 100.000 Mal über den Ladentisch gingen.

Fünf Mal Nintendo, drei Mal Sony und je zwei Mal Ubisoft, Electronic Arts und Activision Blizzard: Das ist die Bilanz des deutschen Spiele-Jahres. Die GamesWirtschaft-Auswertung basiert auf den monatlichen Verkaufs-Auszeichnungen („Sales Award“), die der Branchenverband Game auf Grundlage der Erhebungen von GfK Entertainment vergibt. 22 Spiele-Neuheiten übersprangen die Marke von 100.000 Stück, in einigen Fällen gelang dies bereits binnen weniger Tage.

An der Spitze der Spiele-Verkaufszahlen finden sich das Fußballspiel „FIFA 19“ und das Wildwest-Action-Abenteuer „Red Dead Redemption 2“, die jeweils über eine Million Mal im Laden, im Versandhandel, als Download oder als Teil eines sogenannten Bundles (Konsole + Spiel) erworben wurden. Der Erfolg von „Red Dead Redemption 2“ ist besonders bemerkenswert, da der Rockstar-Games-Titel im Unterschied zu „FIFA“ nur für zwei Systeme (PlayStation 4 und Xbox One) erhältlich ist und obendrein erst ab 18 Jahren freigegeben wurde.

Spiele-Verkaufszahlen 2018: 22 Games-Neuheiten verkauften sich öfter als 100.000 Mal (Infografik: GamesWirtschaft / Stand: 21.1.2019)
Spiele-Verkaufszahlen 2018: 22 Games-Neuheiten verkauften sich öfter als 100.000 Mal (Infografik: GamesWirtschaft / Stand: 21.1.2019)

Und noch eine Besonderheit: Bei neun der 22 Top-Titel handelt es sich um Exklusiv-Titel der drei Konsolenhersteller, die nur für das jeweilige System angeboten werden. Besonders erfolgreich war einmal mehr Nintendo: Vier Switch-Neuheiten erreichten Verkaufszahlen von mehr als 200.000 Stück.

Spiele aus heimischem Anbau finden sich nicht in der Aufstellung. Mit dem „Landwirtschafts-Simulator 19“ gibt es zumindest einen Bestseller aus dem deutschsprachigen Raum: Das Spiel stammt von GIANTS Software im schweizerischen Zürich, den Vertrieb in Deutschland organisiert Astragon Entertainment.

Nicht in der Auswertung enthalten sind jene Spiele, die bereits 2017 oder zu einem früheren Zeitpunkt auf den Markt kamen und weiterhin reißenden Absatz finden. Prominente Beispiele sind „Grand Theft Auto 5“ (2014), „Mario Kart 8 Deluxe“ (2017) oder das unverwüstliche „Minecraft“. Der Branchenverband Game wird im Laufe des Januars die plattformübergreifende Gesamtbilanz des Spiele-Jahres 2018 veröffentlichen, in der auch diese älteren Titel berücksichtigt sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here